Katze und Kater verstehen sich nicht und wollen sich nicht paaren

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

"...der kater ist keine hauskatze und ist öfter draußen."

Na Klasse :-(

Dann eignet er sich ja besonders als Deckkater. Er könnte sich in Katerkämpfen mit anderen potenten Katern FIV (das KatzenAIDS) oder Leukose eingefangen haben.

Er könnte auch schädliche Keime von Streunerkatzen, die er vorher gedeckt hat, auf deine Katze und ihre späteren Foeten übertragen. Das führt dann meist zum Absterben der Foeten.

Abgesehen davon sind seine Besitzer völlig unverantwortlich- klar, wenn die Katzenkinder, die er draußen Streunerkatzen gezeugt hat elendig an Katzenschnupfen und Co verrecken bekommen sie davon ja nichts mit.

Euch kann ich da auch nicht verstehen. In Deustchen Tierheimem warten über 40,000 Katzen auf ein neues Zuhause. Aber ihr müßt eure Katze unbedingt decken lassen- vermutlich weil sie etwas besonderes ist, die Schönste ist, alle eure Freunde unbedingt ein Kitten von ihr haben wollten usw. ... der übliche Wahnsinn also, der dazu führt das hier in Deutschland einige Katzen jahrelang im Tierheim leben müssen weil sie keiner will ...... :-(

Gleichzeitig suchen die meisten Tierheime ehrenamtliche Helfer, die die Zeit haben Flaschenbabies oder schwangere Katze aufzunehmen und zu versorgen. Aber die sind natürlcih nie so schön wie der Nachwuchs der eigenen katze- die ja etwas geanz besonderes ist, nicht wahr?

Diese Gedankenlosigkeit gegenüber der eigenen Katze und der Situation von Tierheimkatzen macht mich immer wieder sehr traurig. Da soll aus dem Egoismus der Besitzer mal wieder eine Katze unbedigt einen Wurf haben, damit der Mensch mal "süüüße" Kitten um sich haben kann. Das die Mutterkatze dabie gefährdet wird (siehe FIV und co.) ist völlig egal.

Ich würde mir hier wünschen dass die Katze nicht gedeckt wurde ........ :-(

October

sunflower123 18.03.2012, 16:59

adoptiert doch gleich alle Katzenbabys wenn sie dir ja SO leid tun .

0

Ich glaube, so ruck zuck geht das nicht. Die beiden müssen sich erstmal kennenlernen. Lasse die Katze mal zwei, drei Tage beim Kater. Vielleicht klappts ja dann.

Also da musst du die zwei schon mal 1-3 Tage zusammenlassen und nicht nach 2h schon wieder abhauen. Deine Katze steht halt nicht auf One-Night-Stands. ^^

Die Tiere müssen sich doch erst kennenlernen, das dauert eben.

Jemand, der sagt, seine Katze sei "läufig", sollte ganz entschieden die Finger davon lassen, Nachwuchs zu produzieren -offensichtlich hast du nicht die elementarsten Kenntnisse über die Fortpflanzung von Katzen.

Ich verstehe nicht, wie Leute, die sich sicher "tierlieb" nennen, immer noch so verantwortungslos sein können, ihre Tiere nicht zu kastrieren, sie sich völlig ahnungs- und planlos vermehren zu lassen und somit immer weiter zum Tierelend beitragen. Es ist nicht zu begreifen....

October2011 18.03.2012, 14:50

... hier soll mit vollem Risiko für die Mutterkatze ein Wurf gemacht werden.

Ich stimme dir zu: Tierliebe ist wirklich etwas anderes.

October

0

mh eventuell hat sie schmerzen?

Und warum wollt ihr noch mehr Katzen? Ist ja nicht so als obs im Tierheim genug Haus- und Rassekatzen gibt -.-

October2011 18.03.2012, 14:48

... aber nicht doch- die Katzen im Tierheim sind ja nicht so außergewöhnlich und so besonders wie sunflower's Katze :-(

0
Alphawoelfin992 19.03.2012, 09:49
@October2011

Ach sooo! Nur einmal welpen/kitten haben?

Na das ist natürlich was vollkommen anderes, viel glück hoffentlich kommen viele kleine Kitten aus der Mama und nehmen Tierheimtierplätze weg :)

0

willst Du Dich denn mit mir paaren ? Die Katze steht wohl auf einen anderen oder sie ist einfach eine Zicke und spielt mit ihm, machen viele Frauen ja auch ;-)

Was möchtest Du wissen?