Katze und Igel

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ist doch schön , dass ihr Igel im Garten habt . ! -- die sind ja sehr nützlich ... vertilgen Schnecken , Insekten und manchmal sogar Mäuse . und jetzt ist die Paarungszeit .. normalerweise sind die nicht zu zweit unterwegs .

also , die Igelflöhe sind andere Flöhe , als bei der Katze . die "überfallen" deine Katze nicht ! wenn du keine Vorsorge triffst (z.B. Frontline verabreichen) .. dann wird sie sowiso Flöhe haben . und Katze und Igel sind sich gut gesonnen . mein Freigänger-Kater frißt immer abends mit dem Igel zusammen aus einem Napf . Igel mögen Katzenfutter . - wenn die im Herbst noch da sind , dann gib ihnen mal ab und zu auch etwas K.-Futter. damit die gut genährt in den Winterschlaf gehen können ! ... naja ... nur ein Vorschlag .. wäre schön ....

klar. aber an igel gehen katzen in der regel genau einmal-dann wissen sie dass igel ziemlich stachelig werden wenn man versucht sie anzutatschen. danach gehen sie sich eher aus dem weg, deswegen denke ich dass die gefahr einer übertragung eher gering ist

anders als bei jedem tier das sie auch fängt und frisst.

Wenn deine Katze raus geht, besteht immer die Gefahr, dass sie sich Ungeziefer einfängt. Sie wird aber ja sicherlich nicht mit den Igeln kuscheln, oder? Ich denke, da besteht keine größere Gefahr als sonst.

die Gefahr besteht durchaus.

Ich hatte Igel und Katze in der Wohnung. Völlig unproblematisch. Sollten aber die meiste Zeit getrennt sein. damit Igel nachts unbelästigt laufen kann. Nach der Winterpause ging der Gast dann wieder draußen seiner Wege

0

Was möchtest Du wissen?