Katze und Hundehaushalt integrieren?

2 Antworten

Je länger Du die beiden trennst, desto schlimmer. Nimm Dir eine Weile Zeit, am besten 1-2 Tage, laß den Kater ins Wohnzimmer und nimm den Hund mit der Leine dazu. Setz Dich hin und beobachte, was die beiden machen. Der Kater ist als genug, sich zu wehren, das tut er ja, auch wenn er ejtzt nur droht, der Hund ist neugierig, aber nach dem ersten Nasenstüber wird es sich zurückhalten. Achte nur darauf, daß der Hund den Kater nicht jagd.

Beide müssen sich aus dem Weg gehen können. Stell das Katzenfutter so, daß der Hund nicht daran kommt, damit es nicht zu Mißverständnissen k9ommen kann.

Dann läßt Du den Hund, wenn alles gut ist, von der Leine, den Rest ,achen die beiden unter such aus. Laß sie am Anfang nicht allein zusammen, so lange, bis Du sicher bist, daß alles gut ist. Du hast das Tollste Zuhause, was Du Dir vorstellen kannst: Katzenfernsehen! Ich wünsche Dir viel Glück mit den beiden!

Klingt doch alles ganz nett. Die zwei müssen sich ja mal zu erst so richtig kennen lernen. Das die Katze sich zu dem Hund hinlegt, ist doch schon ein sehr schönes Zeichen! Die zwei müssen nun einfach lernen, wie weit sie miteinander umgehen können. So der Hund, wie die Katze. 

Aber ich würde es mal so lassen. Auch wenn Hundi mal eine gewischt bekommt....;)

Kann ich ein shiba inu trotz vollzeitjob halten?

Also Ich möchte gerne ein Shiba inu hollen. Doch ich Arbeite Vollzeit und bin 8 1/2 Stunden nicht Zuhause. Leider kann ich keine Hunde mit ins Büro nehmen

Ich habe sehr viel Erfahrung mit Hunden Egal ob alt,jung,groß oder klein Ich lebte schon seit meiner Geburt mit Hunden und kann mir nicht wirklich vorstellen ohne ein Hund zu leben. Trotzdem möchte ich ungern, dass der Hund so lange allein ist. Ich lebe noch mit meiner Vater und 5 Hunden zsm. Bald werde ich ausziehen und mit 2 Freunden in einer Wg einziehen. Einer wird Student und der andere Arbeitet auch in Vollzeit.

Ich würde mit dem Hund fast jedes Wochenende zur Nordsee fahren und den tag da verbringen, da ich nur eine halbe stunde bis dorthin mit dem Auto brauche.(ich fahre auch so schon sehr oft zur Nordsee also würde sich nicht viel ändern) Wenn ich nach der Arbeit nach Hause komme würde ich mich erst mal natürlich um den Hund kümmern und eine große Runde gehen Morgens stehe ich früh genug auf um mit den Hund zu laufen oder auch mal mit ihn zu Joggen damit er in der Zeit wo ich weg bin auch einigermaßen ausgelastet ist. Dies alles kenn ich zum Glück schon und habe deswegen keine Probleme.

So Jetzt nachdem ich ich geschrieben habe wie ich das machen würde, frag ich nun euch, ob das wie ich es mir vorstelle auch funktionieren würde oder ich doch nach einer Alternative suchen sollte(wie z.b. ein Hundesitter, den ich aber ungern einstellen möchte.da ich es nicht mag das fremde Personen unbeabsichtigt an meine Hunde "rangehen"). Ich weiß das 8-9 viel ist aber ich finde trotzdem schade das berufstätige(vollzeit) kein Hund haben können wegen der Zeit. Deshalb hoffe ich das ihr hier vllt ein paar Ratschläge habt oder vllt schon selbst Erfahrung damit gemacht habt und diese mir erzählen könnt

Vielen Dank schon mal in voraus <3

...zur Frage

Warum sind Zecken für Menschen so gefährlich aber für Katzen und Hunde weniger?

...zur Frage

Mutter zu Hund überreden. (Golden Retriever)

Hallo Leute, Ich wünsche mir jetzt schon seit vielen Jahren einen Hund. Leider ist meine Mutter dagegen. Ich verstehe allerdings nicht warum. Ich habe noch eine Katze, was bedeutet der Hund wäre nie ganz allein. Ich bin gut in der Schule, kümmer mich gut um meine Katze, also eigentlich nichts was dagegen sprechen könnte. Ich würde jeden Tag lange mit dem Hund rausgehen und mich mit ihm beschäftigtigen. Meine Mutter kann mir auch keinen richtigen Grund nennen, sie meint immer nur sie will keinen Hund. Ich sagte ihr auch, dass sie sich doch nicht mit ihm beschäftigen müsse, aber das ist ihr egal. Vor ca. einem Jahr hatte ich sie schon so weit ja zu sagen. Keine Ahnung warum sie jetzt so dagegen ist. Könnt ihr mir vielleicht sagen wie ich meine Mutter doch noch dazu überreden kann?

Ich bin 15, falls es hilft.

...zur Frage

Hund und Katze aneinander gewöhnen einfach?

Hallo COmmunity!

Wir überlegen uns einen Hund zu zulegen. Problem: Wir haben eine Katze. Natürlich würden wir nur einen Hund nehmen, der bereits mit Katzen zusammen gewohnt hat damit der Störfaktor schonmal weg ist .. Wie sieht das mit unserer Katze aus? Er (nämlich ein liebevoller, frecher Kater) ist gerade 1 Jahr und 4 Monate alt. Ist es zu spät die beiden aneinander zu gewöhnen? Und wenn nicht - wie geht man vor, wie lange dauert so etwas??

Liebe Grüße und Danke schonmal!

...zur Frage

Wie kann man Hund + Katze erziehen sich einander zu gewöhnen?

Wir haben heute eine Katze gekauft ... wir wöllen ja nicht sofort zur erziehungssache , aber ich frage mal vor ...

habt ihr vielleicht Tipps wie man Hund & Katze so erziehen kann das sie sich nicht angreifen oder fauchen ;-)

...zur Frage

Hund an Katze gewöhnen, wie?

Ich habe einen Jack Russel Terrier und muss ihn an eine Katze gewöhnen, aber er fiept und hypersensiblere andauernd. Habt ihr Ratschläge für mich um die Tiere einander zu Gewöhnen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?