Katze trinkt nicht genug, wie kann ich das ändern?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Hallo, ich selbst bin stolze Mama meiner vier lieben Fellnasen, die ich nicht missen möchte :-) Ich hatte am Anfang auch das Problem, dass meine Babies nicht aus ihrem Wassernapf getrunken hatten und ihn sogar "ausgeschüttet" hatten... Bei Katzen ist es ja meistens so, dass sie nicht gerne an dem gleichen Platz trinken, an dem sie auch ihre Mahlzeiten zu sich nehmen und aus ruhigen Gewässern schon gar nicht. Also habe ich mir einen großen Zimmerbrunnen gekauft, nicht so einen kleinen Dekobrunnen, den man alle 2 Tage wieder komplett säubern muss, sondern einen Brunnen, der schön laut plätschert, sodass man das Gefühl hat, dass man an einem Bach steht. Meine Katzen stehen morgens davor und geben lautstark zu verstehen, dass es jetzt Zeit wird, den Brunnen einzuschalten :-) Sie trinken sehr gerne daraus und können sich über mangelnde Flüssigkeitszufuhr nicht mehr beschweren. Natürlich steht ihnen auch weiterhin der Wassernapf je Katze zur Verfügung.

Also die antworten bisher waren wirklich gut´, aber es kommt drauf an was du unter wenig trinken verstehst weil katzen von natur aus (je nach dem ob du viel trockenfutter fütterst) wenig trinken!

Hallo, viele machen den Fehler und stellen das Trinkwasser in die Nähe des Futters. Das ist verkehrt und eine Katze wird es in der Regel nicht oder nur kaum mal anrühren. Denn in der freien Wildbahn finden Katzen auch nicht direkt neben ihrer Beute etwas zu Trinken. Steht der Trinknapf neben dem Futter wird er als nicht schmeckendes Futter erkannt und nicht angerührt. Als ich unseren jetzigen Kater bekam, machte ich mir zunächst auch erst Sorgen, denn der trank nie!!! Bis ich sah, dass er im Garten aus alten Blumentöpfen oder Pfützen trank und feststellen musste, dass ständig mein Zimmerbrunnen übermäßig viel Wasser "verdunstete":) Ich habe mich dann schlau gemacht und fand in diverser Literatur dann den Tipp, das Wasser ganz woanders als das Futter hinzustellen. Wir benutzen einen hübschen Übertopf, der in einer ziemlich versteckten Ecke im Wohnzimmer steht (so kann ich meist sehen, wann getrunken wird) und meine Katzen nutzen ihn rege. Man darf dabei aber auch nicht vergessen, dass Katzen nur etwa 5 % ihres Flüssigkeitsbedarfs trinken und das andere über Feuchtfutter aufnehmen. Bei Trockenfutter sieht die Sache schon anders aus, wie der Name ja auch sagt "trocken". Und bitte auch an die "Nase" der Katze denken. Sie riechen das Chlor in frischem Trinkwasser (wir zum Glück nicht) und trinken deshalb lieber abgestandenes Wasser oder manche mögen auch gern stilles Mineralwasser. Mit diesen Tipps hoffe ich dir geholfen zu haben und wünsche deinen Katzen - prost.

dh

0

mein tipp: eine kleine schale mit leitungswasser, in diese etwas trockenfutter tun und umrühren. sieht zwar nicht schön aus aber mein katze trinkt es dann. habe sie vorher nie was trinken sehn. seitdem ich das mache trinkt sie es mit genuß.

Meine Katzen tranken immer gern an "ungewöhnlichen" Stellen, statt aus dem Napf. Versuch mal ein Schüsselchen in der Dusche hinzustellen oder in der Küchenspüle oder laß den Hahn ein bißchen tropfen. Das interessiert sie vielleicht. Bei meiner Freundin trinken sie aus dem Zimmerbrunnen, aber nur, wenn die Pumpe läuft.

Wenn die Katze Freigänger ist trinkt sie meist an ungewöhnlichen Stellen.( Pfützen,Blumenwasser o.ä.) In der Wohnung ist der Trick von @Evistie ganz brauchbar.

Du kannst auch das Futter (nicht Trockenfutter) mit Wasser vermischen, so das ein Saft entsteht.

unsere katze ist da auch sehr wählerisch. ihren wassernapf findet sie nicht so doll. seltsamerweise bevorzugt sie unser wc. da katzen im allgemeinen sehr heikle zeitgenossen sind tröste ich mich damit, dass das nur für unser wc spricht. ( irgendeine krücke braucht der mensch ) da sie eine freigängerin ist und auch an pfützen etc. kommt ,gehe ich davon aus, dass sie dort ihren durst stillt. ein schälchen regenwasser im garten wird aber auch gern genommen.

Wenn ich meinen Katzen zu fressen gebe, bekommen sie zusätzlich in jedem Napf ein Schnapspinnchen zusätzliches Wasser und knete es mit in dem Futter ein, so bekommen die beiden zusätzlich Wasser, weil meine Kater nicht Probleme mit Steinen kriegen soll. Kater sind besonders anfällig, wenn sie zu wenig trinken.

Ich sorge dafür, daß mehrere Trinkgelegenheiten im Hause verteilt sind, im Sommer weniger, weil sie dann auch draußen trinken, im Winter mehr. Wichtig ist, daß wenigstens ein Wassernapf weiter entfernt vom Futternapf aufgestellt wird - frag mich jetzt aber nicht, warum! Im Wohnzimmer habe ich eine flache, schöne Keramikschale, damit das Ambiente nicht so leidet ;-) Auch steht immer irgendwo eine volle Gießkanne mit abgestandenem Wasser... denn manchmal bevorzugen sie frisches, manchmal altes.All diese Gelegenheiten werden gerne genommen, und die Vorlieben wechseln ständig... Und so regt ein abwechslungsreiches Wasserangebot tatsächlich die Lust zum Trinken an.

dh

0

Hallo

Es gibt die Möglichkeit mehrer Trinknäpfe in der Wohnung zu verteilen.ODER aber einen Trinkbrunnen kaufen.Der regt die Katze dazu an mehr zu trinken.Ich geben meinen Katzen ab und an z.b den Saft aus der Thunfischdose(eigenen Aufguss KEIN Öl udn das etwas seltener zuviel Thunfisch ist nicht gut)oder aber noch besser.Ich kaufe Seelachsfilet(z.B Aldi udn co) koche ihn ein wenig ab.entgräte ihn und geb es meiner Katze.Den Sud geb ich ihr zum Trinken.Sie lieben es.

Das nächste ist...ob es vielleicht einen organischen Hintergrund haben kann,das zu wenig getrunken wird.Bekommt die Katze viel Trockenfutter(dann muss sie natürlich mehr trinken)Und wie kommen Sie eigentlich darauf das es zuwenig ist?

vg

dh

0

Es geht ja im Prinzip um "Flüssigkeitszufuhr" an sich. Wenn Du also meinst, sie trinkt nicht genug, kannst Du die Flüssigkeitsaufnahme durch Futter "mit Soße" oder noch besser durch Fisch oder Geflügel "im Sud" (ich spreche jetzt von Fertignahrung) erhöhen. Es muss nicht immer Wasser sein - Wasser "mit Geschmack" geht oft besser. Woher kommt Deine Unruhe? Hast Du sie noch nie trinken sehen? Oder gibst Du viel Trockenfutter und sie trinkt nichts dazu? Das müsstest Du vielleicht noch näher erklären.

Ich habe einen Trick, der auch die Flüssigkeitsaufnahme erhöht. Im heissen Sommer habe ich angefangen, meinen Kater mit nassen Händen zu streicheln (Verdunstungskälte, entfernt auch gut lose Haare). Das findet er so gut, dass er sich erwartungsvoll auf den Klodeckel setzt, wenn ich am Waschbecken bin. Er bekommt seine "Dusche" und muss sich anschliessend laaaange putzen, bis alle Feuchtigkeit aus dem Fell raus ist... ;o)

Katzen sind einfach trinkmuffel aber wenn sie garnichts möchte (Wasser), versuchs mal mit Katzenmilch.

Katzen trinken eigentlich nur fliessendes Wasser, das haben Sie seit tausenden Jahren in den Genen. Man sollte Katzen deshalb rund um die Uhr fliessendes Wasser anbieten. Wenn die Katze schon vehement an den Wasserhahn stürmt ist sie bereits dehydriert (Wassermangel) Es gibt wissenschaftliche Studien, die belegen, das jede Dritte Katze weil sie zu wenig trinkt an Nierenproblemem stirbt. Schaffe unbedingt einen speziellen Katzenbrunnen an. Es gibt da auf dem Markt verschiedene - ich würde einen speziellen Katzenbrunnen nehmen, der ist am einfachsten sauber zu machen. Ich habe für meine den Lucky-Kitty Katzenbrunnen aus Keramik: http://www.lucky-kitty.de der auch in der Zeitschrift "Geliebte Katze" besonders empfohlen wurde.

UMBEDINGT BEACHTEN ; KATZEN TRINKEN MEHR , WENN IHR TRINK NAPF NICHT NEBEN DEM FESSEN STEHT ( MINDESTENS 5 METER ENTFEHRNR!)!!! Ich hoffe ich konnte helfen mein Kater trinkt nun viel mehr!!! Lg und viel glück!

also bei mir klappt's Milch anstatt Wasser zu geben, darauf sind sie wild. Aber Katzen halten es lange ohne Wasser aus

In der Zeit wo die Frage erstellt wurde war ich grade mal 2.      ._.

Was möchtest Du wissen?