Katze trinkt mir zu wenig, was tun?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hauskatzen trinken von Natur aus sehr wenig, da sie von der Falbkatze (einem Wüstentier) abstammen.

Sie nehmen den Großteil an Flüssigkeit über ihre Nahrung auf, in Dosenfutter ist etwa 80% Feuchtigkeit enthalten. Demnach müssen sie auch nicht besonders viel trinken :-)

Bitte dränge deine Katze nicht zum Trinken indem du es ihr in den Rachen spritzt (das macht man allerhöchstens nur bei kranken Tieren, die sowohl Wasser als auch Futter verweigern!) und gib ihr keine Milch mehr. Dass sie das Wasser nicht trinkt wenn keine Milch drin ist zeigt einfach dass sie keinen Durst hat, denn Milch ist immernoch eine Leckerei in Katzensicht und keine Flüssigkeitsquelle. Katzen vertragen keine Laktose, und Katzenmilch ist nichts weiter als Müll wenn man sich mal die Inhaltsstoffe anschaut.

Wie du ihr Wasser unterjubeln kannst ist ihr Nassfutter mit etwas Wasser zu untermischen, aber das tust du ja bereits. Es hilft bei manchen Katzen auch Futter- und Wassernapf zu trennen, oder abgestandenes Wasser zu geben. Katzen haben wirklich verschiedene Trinkgewohnheiten, eine meiner Katzen trinkt ausschließlich draußen aus der Vogeltränke (selbst wenn sie mit frischem Leitungswasser aufgefüllt wurde) oder leckt nach Regen die Terasse ab, während der andere am liebsten fließend Wasser aus dem Hahn trinkt.

Wie schon geschrieben wurde: Die Katze weiß selbst am besten wieviel Flüssigkeit sie benötigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katzen beziehen den überwiegenden Teil des benötigten Wassers aus Futter, weswegen Trockenfutter keine geeignete Nahrung ist. Zusätzliches Wasser ist oft nicht nötig, vor allem nicht in der Weise, wie du die Katze zwingst. Milch ist außerdem mixt geeignet für Katzen, da sie die darin enthaltene Laktose nicht vertragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

Weißt du zufällig wieviel sie immer trinkt? Man darf sich da nicht vertun, zuviel Wasser ist auch nicht gut und macht auch krank.

Generell sollte eine Katze pro KG Körpergewicht 45ml trinken, wenn du sie wiegst kannst dir das ja ausrechnen wieviel Wasser sie am Tag braucht. Da musst du allerdings zwingend das Futter mitberücksichtigen, wenn du Feuchtfutter gibtst hat die Katze ein großen Teil an Wasser schon in der Nahrung mit aufgenommen. In meinen Futter was ich hier habe ist zB 79% Feuchtigkeit enthalten, wenn die Katze das frisst hat sie schon das meiste gedeckt.

Und falls wirklich zu wenig trinkt das ganze evtl mal mit einen Trinkbrunnen versuchen oder spielerisch versuchen zB eine Schale Wasser mit Tischtennisbällen bestücken, so das der Spieltrieb die Katze zum Wasser leitet ;) und eben mehrere Näpfe in der Wohnung verteilen, wichtig ist dabei auch das nicht neben das Futter oder den Klöchen zu stellen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie Frischfleisch als Futter bekommt (mit Anteil Innereien - siehe "barfen") braucht sie nicht viel Wasser. Trockenfutter wenn überhaupt nur als Zwischen-Snack oder in Notsituationen wenn kein Nassfutter da ist.

Milch schon gar nicht mehr. Stellt ein Schüssel Wasser auf und sie trinkt wenn sie Durst hat. Regelmäßig erneuern

Ich würde sie nicht mit der Spritze nötigen zu trinken - das macht sie alleine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

du könntest versuchen das Futter gemischt mit Wasser anzubieten. Dann würde deine Katze über diese Nahrung mehr Flüssigkeit aufnehmen. Vielleicht einen Versuch wert?

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YoungKie
31.08.2016, 13:54

Achja hab ich vergessen dazu zu schreiben, das mach ich schon :)

0

Hei

Ist das Kuhmilch oder Katzenmilch? Ich würde eher Katzenmilch kaufen was mir beraten wurde. Wir besitzen einen Trinkbrunner, vielleicht mal damit probieren:) gibts im Internet. Da ist das Wasser in Bewegung vielleicjht mag sie es lieber

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katty3
31.08.2016, 14:36

Und ich kaufe immer stilles Wasser für den Brunnen:)

0

Deine Katze wird am besten wissen, wie viel Flüssigkeit sie benötigt.

PS: Wenn dir jdm. Wasser in den Hals schüttet, würdest du auch "freiwillig" schlucken - das Verfahren ist nicht wirklich die beste Idee (nett formuliert).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spielverderber2
31.08.2016, 14:11

das ist so nicht richtig... es gibt katzen, die man immer wieder dazu animieren muss.. sonst drohen nierenerkrankungen...

0

meine katze trinkt bspw. nicht das hiesige, extrem kalk- und chlorhaltige wasser.

ich gebe ihr regenwasser bzw. wasser aus dem wasserfilter. vielleicht ist deine auch so eine "prinzessin"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

BOOOAAAAHH so viele Antworten in 3 minuten :DD....ja stimmt da ihr habt recht, dann lass ich das mal mit der "Spritze"....Wasser aus dem Regenfass kann ich mal probieren das passt da wir zum Glück einen Garten haben :).

Danke für die Antworten :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. mögen die kein frisches Wasser. Deshalb schlabbern Freigänger gerne in Pfützen. 2. Gib´statt Milch ´n paar Tropfen Sahne in´s Wasser, dass können die besser ab und schmeckt ihnen. Aber bitte nicht mit Spritze!!! Die will lernen, selber zu saufen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spielverderber2
31.08.2016, 14:12

macht sahne keinen dünnpfiff?

1

Tipps zum Trinken kann ich dir nicht geben, habe noch kein Tier gesehen das das kann. Soll die Katze mehr saufen stell ihr doch einfach eine Schale hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?