katze traut sich nicht zurück in versteck?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Komm erst mal selbst zur Ruhe.Dann wird auch die Katze ruhiger. Später hast du vielleicht etwas Huhn oder Thunfisch für die Dame. Und das gibt es ausnahmsweise mal neben der Box.

In die Box ein Katzenminzekisschen oder sogar mit Katzenminze einreiben. Die habe ich sogar im Garten. Ansonsten setzt du dich still in den Raum mit der Box. Liest, machst etwas entspanntes und schaust nicht ständig nach der Katze. Lass ihr Zeit! Ruhig auch 24 h. Dann gehst du zum normalen Alltag über. "Es ist nichts besonderes gewesen."

Ach, und die Transoortbox räumst du weg. Aus den Augen, aus dem Sinn. :)

danke danke danke

Hab in dem ganzen Stress garnicht mehr daran gedacht wie mein Befinden sich auf das meine Katze auswirkt.. Tatsächlich halte ich mich fast die ganze Zeit in Nähe der Box auf und das mit dem füttern werde ich nachher definitiv probieren. Danke :)

1

Mach ihr doch einfach ein paar andere Schlafplätze und respektiere damit, dass sie ihrem alten Schlafplatz erstmal kritisch gegenüber steht. Schließlich hat die Aktion von heute morgen ihr Gefühl von Sicherheit in der Box etwas erschüttert. Versetz dich in sie hinein und zeig ihr, dass du sie liebst und tröste sie. Du kannst dich auch entschuldigen, dass das nötig war.

Katzen verstehen mehr, als du denkst. Sie verstehen dich mehr als du sie 😻.

Erstmal danke für die Antwort

Sie hat etliche Schlafplätze zur Verfügung, aber seit wir nach Hause gekommen sind liegt sie nur am Boden (in der Nähe der Box)

Da wie oben beschrieben, meine Katze gerade nicht gestreichelt werden will, werde ich das respektieren und warten bis sie wieder bereit für Kontakt ist. Das hat mit trösten wenig zutun..

Da bei der Untersuchung mehr Schmerz und Unangenehmes ausgelöst als behoben wurde (da die Behandlung erst startet) wird sie wohl kaum den Sinn dahinter verstehen. Katzen nehmen mehr war als wir denken, das stimmt, aber dennoch gibt es menschliche Konzepte die sie nicht verstehen können.

1
@Antwortenlieber

Ich meinte auch nicht, dass sie den Sinn der Untersuchungen versteht, sondern deine Bemühungen, dass sie dir wieder gut ist. Auch muss sie das Erlebte ja seelisch verarbeiten. Du kannst ihr auch ab und zu kurz über den Kopf oder die Stirn streichen, vielleicht ihr noch eine extra Decke hinlegen. Lass sie wissen, dass du immerzu an sie denkst, aber verlange nichts von ihr.

1
@5Leonarda

Dann habe ich das falsch Verstanden, entschuldige. Lediglich der Satz "Du kannst dich auch entschuldigen das es nötig war" sagt mir nachwievor nicht zu

ich werde das mit der Decke mal ausprobieren, danke für den Tipp

1
@Antwortenlieber

Ich entschuldige mich immer, wenn ich einer Katze auch nur aus Versehen weh tue. Das passiert schon mal, wenn mir eine vor die Füße läuft und ich sie dann trete beim Gehen. Auch wenn es nicht dolle ist und vielleicht nicht mal weh tut, aber ich entschuldige mich. Und dann kommt sich auch sofort zurück, streicht mir um die Beine und "sagt": Ist schon ok! 😇

1

Was möchtest Du wissen?