Katze Trauert seid dem ich weg bin?

6 Antworten

Nimm den Kater zu dir! Normalerweise ist eine Umgewöhnung von Freigänger zur Wohnungskatze mitunter recht schwierig. Aber in diesem Falle wäre es wohl einen Versuch wert. Vlt. hast du einen Balkon, der mit Katzennetz gesichert werden kann...somit ist er wenigstens an der Luft und kann beobachten.   Mit 11 Jahren ist er zwar schon Senior, aber noch nicht uralt. In Menschenjahren entsprechend ca. 60. Vorsichtig wäre ich mit der Anschaffung einer Zweitkatze. Das kann in diesem Alter nach hinten losgehen  (muss es aber nicht). Mitunter ziehen sie sich zurück, verweigern das Futter...weil sie sich in ihrem eigenen Revier zurückgesetzt fühlen. Finde viel Zeit, für deinen Kater. Er wird es dir danken.

Ich würde es versuchen.... . 

Wie ist er denn so charakterlich? Ist ihm der Freigang sehr wichtig? Ist er immer und ständig draußen? Oder ist er auch viel drinnen?

Ich bin auch mal mit einer 16jährigen Freigängerin umgezogen in reine Wohnungshaltung mit vernetzter Dachterrasse. Das ging zum Glück gut. Aber die Dame war eben wirklich schon alt. 11 Jahre ist jetzt noch nicht sooo alt, aber wenn deine Miez eher ein ruhigeres Objekt ist, könnte es funktionieren. Allerdings solltest du ihr dann eine Partnerfellnase zur Seite stellen, denn in reiner Wohnungshaltung hat sie so keine Chance mehr, andere Katzen zu treffen. Da Katzen keine Einzelgänger sind, brauchen sie Kontakt zu Artgenossen, um nicht zu desozialisieren. Sicher gibt es eine ruhige Fellnase im Tierheim, die zu deinem Tiger passt. 

Auch brauchst du in reiner Wohnungshaltung eine katzengerechte Wohnung mit deckenhohen Kratzbäumen und Spielmöglichkeiten, Verstecken und Platz für mehrere Katzenklos, da sie ja nicht mehr draußen machen kann. Bei 2 Katzen braucht´s schon mindestens 3 Klos... . Und es muss eben alles vernetzt werden (Fenster, Balkon). Da musst du dich erkundigen, ob das dort auch erlaubt ist. Manche Vermieter verbieten das... . 

Wart ihr mit dem Tiger auch mal beim Tierarzt? Denn man kann Trauer interpretieren, und im Endeffekt ist die Miez vielleicht schwer krank? Das muss unbedingt auch abgeklärt werden.

Alles Gute für dich und den Tiger.

Ich denke wenn er so auf dich bezogen ist wird es ihm besser gehen wenn er wieder bei dir ist. Wenn er nicht mehr raus kann braucht er wenigstens einen guten Kratzbaum. Wenn du dich viel mit ihm beschäftigst und er froh ist bei dir zu sein kann er sich daran gewöhnen und noch zum Stubentiger werden. Ich würde es versuchen.

Welchen kratzbaum empfiehlst du da

0
@vane13mischi13

Möglichst hoch damit er klettern kann. Ein Baumstumpf zum Krallen wetzen wäre ideal da er es bestimmt von draußen so gewohnt ist. 

0

Was möchtest Du wissen?