Katze steht vor der Terrassen Tür?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wir haben einmal beinahe zu lange gewartet, als eine Katze im Winter immer wieder auf der Terasse zu sehen war. In diesem Fall hatten wir zwar herausgefunden wem die Katze gehört und ihr, weil wir sie nicht angetroffen haben, eine nette Benachrichtigung geschrieben, ob wir ihr mit ihrer Katze helfen können.

Keine Reaktion. Trotzdem immer im Kopf, man kann doch jemand die Katze nicht wegnehmen. Bis mir auffiel, die Katze hat sich auffällig häufig den Bauchbereich geleckt. Da wurde es mir zu dumm und ich hab die Katze geschnappt.

Wir haben sie zum Tierarzt gebracht, der gesamte Bauchraum war voller Urin. Es war kurz vor knapp, das Leben der Katze stand auf der Kippe. Deswegen würde ich niemals wieder so lange warten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwierig sowas.
Konntet ihr ausmachen wo die Katze her kommt?

Sowas ist immer herzzerreißend, allerdings bin ich so ähnlich an meine zweite Katze gekommen. Ich wohne am Dorfrand und man kennt die Katzen der Nachbarschaft, nur diese Katze war unbekannt und einfach plötzlich da, kauerte im Gebüsch und jaulter erbärmlich, habe erst paar Tage abgewartet und sie beobachtet bevor ich sichergehen konnte das sie niemanden gehört, sie ist nicht aus Ihrem Gebüsch gewichen, habe sie dann gefüttert. Ist jetzt über ein Jahr bei mir.

Aber sie wäre wohl auch ohne Futter geblieben. Finds trd. immer schwer andere, fremde Tiere zu fütter. Katzen können gut auf Mitleid tun, und würden so gut wie immer Fressen wenn man ihnen was hinstellt.

Und ganz so doof sind die ja auch nicht, sie wissen wo sie was kriegen oder ggf. etwas erbetteln können. Fütterst du sie einmal kommen sie auch ein zweites und ein drittes mal etc.

Ich persönlich mag es nicht wenn jemand meine Katzen füttert, zumindest regelmäßig. Aber so richtig bekomme ich es ja eh nicht mit. Außer wenn meine eine Katze von Tag zu Tag fetter wird..

Wenn Ihr aber der Meinung seid, die Katze hat kein zuhause, ruft evtl im Tierheim an, oder Füttert sie/lasst sie rein, wenn ihr sie behalten wollt, sie muss ja nicht gerade mit dem Hund in einem Raum wohnen. Oder Ihr kennt jemanden der wen kennt, der sich mit soetwas auskennt.

Oft gehen solche Katzen genauso schnell wie sie gekommen sind.
Ansonsten "verjagen", in der Hoffnung dass sie sich fernhält.. :(
Würde Ihr persönlich aber lieber helfen wollen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erscheint sie denn verwahrlost in irgend einer Art?

Hast du mal in der Nachbarschaft rumgefragt, vielleicht weiß da jemand wo die Katze hingehört, evtl mal ein Bild auf Facebook stellen.

Wenn sie die Woche durchgehend kommt, würde ich sie einfangen und beim TA überprüfen lassen ob sie gechipt/kastriert ist, evtl lässt sich so der Besitzer ausfindig machen.

Was das Thema Hund angeht, jeder Hund lässt sich mit dem richtigen Training langfristig an eine Katze im Haus gewöhnen, meistens dauert das sogar nur 1, 2 Tage, wenn überhaupt. Die meisten Hunde interessieren sich in der Wohnung gar nicht für Katzen, selbst wenn sie die draußen jagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte melde die Katze dem Tierheim und bei eurer zuständigen Gemeinde als Fundtier. Bei der Kälte sollte sie nicht draußen -ohne die Möglichkeit sich zu wärmen- sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich hat sie sich verlaufen, wende dich bitte an das zuständige Tierheim. Wenn eine Katze so dringend in ein Haus und zu Menschen will, kommt sie auch aus Menschenhand und ist nicht verwildert. Sie sucht Hilfe und Schutz bei euch. Wenn du sie nicht reinnehmen kannst, stell ihr Wasser und ein bisschen Nassfutter raus, kann auch Hundefutter sein und ruf Tierheim an. Laß sie nicht länger jammern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist jemand grade neu zugezogen, dem sie gehören könnte? Wenn sie nicht in der Nachbarschaft bekannt ist, dann vielleicht ausgesetzt. 

Melde das beim zuständigen Tierheim, frag ob sie vermisst wird. Wenn nicht, dann muss sie als Fundtier dort eingeliefert werden.

Wenn du nicht vorhast, dich um den weiteren Ablauf zu kümmern, dann stell auch kein Futter hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Meine Güte."...bezieht sich auf die  dummen Kommentare, nicht auf dich....0k?

WAs wuerdest du machen..wenn dein Hund ausbuext..  steht vor Nachbars Garten   und der laesst ihn nicht rein....??????

Die katze hat doch nur mal "angeklopft"..  vllt. hat sie Verletzung... ja . oder auch Hunger... ..eine Güte....

Hundi kurz ins andere Zimmer,... nachdenken..  schauen........karton    mit Futter rein....hinstellen....warten ....bingo....

TIERRETTUNG ANRUFEN ( IST BEI Fundtier alles kostenlos)   die nehmen Katzi mit.  ins Tierheim....u.nd  der Besitzer wird ausfindig gemacht..  und gut is...

Courage einem Tier gegenüber. ...ist nun wirklich. ..das einfachste der Welt

Du würdest dich..a.uch darüber freuen... wenn dein Tier mal Hilfe braucht..     ( die Nacht war kalt... )

Auch wenn es vllt nur ein Streuner war....( unkastriert evt.) dann trag doch dazu bei..  dass.du mitgeholfen hast....d.ass sich das in Zukunft nich häuft.....

Da du das alles nicht weisst.....tu was!..   Auch wenn Katzi nun paar Stunden im Korb bleiben muss....(s.ie packt das, keine Sorge )und nicht dich verrückte machen....warte einfach bis die Tierrettung kommt.....nichts wäre mehr. 

Vllt is sie ja schon weg....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo rufe beim Tierheim an und erkundige dich was du tun sollst oder die Tierhilfe die wissen Bescheid was zu tun ist .viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass sie sitzen. Nicht füttern und einfach ignorieren. Wenn es nicht anders geht verscheuchen in dem ihr in die Hände klatscht o.ä.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lasst sie nicht rein, vlt irgendwas kleines zu futtern hinstellen dann hat sich's aber auch .. bedenke das wilde Katzen möglicherweise auch Krankheiten mitschleppen und vor allem Flöhe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saisonarbeiter2
09.11.2016, 09:50

im interesse der besitzer keinesfalls anfüttern!!

2
Kommentar von Bitterkraut
09.11.2016, 10:39

"Wilde" Katzen stehen nicht vor der Haustür von fremden Leuten und jammern. Das sind immer Katzen, die aus Menschhand kommen und sich verlaufen haben oder im Stich gelassen wurden.

2

Was möchtest Du wissen?