Katze schnurrt IMMER

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo Aquafrisch!

Jede Katze ist anders. Es gibt welche die sehr still sind und andere, die die totalen Quasselstrippen und Nervensägen sind und ALLES lautstark kommentieren müssen.

Zunächst mal ein bisschen was zur Katzensprache: Schnurren und lautloses kommunizieren ist eigentlich eher Katzentypisch als die "Miau-Sprache". Katzen unter sich kommunizieren nämlich eigentlich gar nicht über das Miau. Lediglich die Baby-Kätzchen "unterhalten" sich mit ihrer Mutter über das Miau. Erwachsene Katzen kommunizieren über die Körpersprache (Ohrstellung, Körperhaltung, Schwanzstellung etc.), über Fauchen und sehr viel auch über Blicke. Also weitestgehend lautlos. Katzen, die bei Menschen aufwachsen werden aber sehr oft niemals richtig "erwachsen". Denn wir sind für sie auch eine Art Muttertier, da wir ihnen Futter geben, sie streicheln (ist im Grunde wie das Abschlecken der Mutter), sie beschützen usw. Wir bemuttern sie eben. Also bleiben die Katzen ein Stückweit immer Babies. Außerdem sind wir Menschen viel zu trampelig und unaufmerksam dafür, die Katzensprache zu verstehen, es ist für die Katze viel einfacher über einen Laut zu verstehen zu geben, was sie gerade möchte.

So. Deshalb gibt es Katzen die mehr maunzen (um mit uns zu kommunizieren) und andere, die das eben kaum tun (sie sind dann näher am "Original" bzw. der Natur dran quasi). Das bedeutet aber nicht, dass der Kater keine so gute Beziehung zu euch hätte oder so. Vielleicht versteht ihr ja auch so was er möchte und braucht und er hat es gar nicht nötig, die "Babysprache" bei euch anzuwenden ;-)

Nun zum Schnurren. Die gängigste Bedeutung des Schnurrens ist das Wohlfühlen. Katzen schnurren sich auch manchmal gegenseitig an. Das beruhigt und ist Zeichen dafür, dass alles in Ordnung und friedlich ist. Wenn deine Katze also das Schnurren anfängt wenn Du nur in die Nähe kommst oder sie ansiehst, dann bedeutet es sehr wahrscheinlich, dass sie deine Nähe genießt. Außerdem nehmen wir Menschen schnurren ja auch als eine Art Laut wahr und oftmals zuckt die Hand dann sofort Richtung Katze um das schnurrende Fellbündel zu streicheln. Kann also auch sein dass sie das gemerkt hat und dir so quasi den Befehl zum Streicheln erteilt indem sie dich anschnurrt ;-) In jedemfall mag sie dann aber auch so oder so deine Gesellschaft :-)

Es gibt aber auch noch andere Bedeutungen des Schnurrens. Schnurren beruhigt die Katze. Es kommt also auch manchmal vor, dass eine Katze schnurrt, wenn sie Angst hat. Weil es sie beruhigt und "von innen heraus stärkt". Und eine Katze die Schmerzen hat schnurrt auch oft vermehrt. Denn das Schnurren soll auch die Schmerzen der Katze lindern. Eine trächtige Katze die kurz vor der Entbindung steht schnurrt um die Schmerzen der Wehen zu lindern. Oft schnurrt auch eine sehr alte und/oder kranke Katze, die bald sterben wird. Es heißt sogar, dass das schnurren der Katze auch positiv auf die Heilung mancher Krankheiten von Menschen wirken kann. Es gibt einige Berichte und Geschichten darüber, dass Katzen durch ihr Schnurren das Leben ihrer Menschen gerettet haben. So soll eine Katze sich z.B. immer auf die Körperstelle ihrer Besitzerin gelegt und geschnurrt haben, an der sie einen Tumor hatte - und der soll dann verschwunden sein!

So. Ich weiß, es war jetzt auch viel "drum herum" um deine Frage. Aber ich finde damit man seine Katze besser verstehen kann, sollte man auch ein bisschen was über "ihre" Sprache und so wissen. Vielleicht hast Du es ja interessant gefunden und verstehst so auch eher, was in deiner Katze so vorgeht, warum sie schnurrt usw. Ach, noch ein Tipp für dich. Wenn Du mit deiner Katze mal auf "kätzisch" kommunizieren möchtest: Wenn Du mit ihr Blickkontakt hast, dann schließe mal langsam deine Augen zu einem langen Zwinkern. Das heißt bei den Katzen auch soviel wie "alles ist in Ordnung, alles ist gut". Viele Katzen zwinkern zurück, wenn man sie anzwinkert. Vielleicht macht das dein Katerchen ja auch ;-) (und starre deine Katze niemals an! Wenn ihr euch anseht, scha nach ein paar Sekunden immer mal wieder kurz wo anders hin, unterbreche den Blickkontakt. Unser schnelles "Normales" Zwinkern nimmt die Katze so oft nicht wahr. Und anstarren ist für Katzen ein Zeichen von Aggressivität... also nicht so toll!)

Alles Gute für Dich und dein Katerchen!

Also meine kleine Mize (gerade 12 Wochen alt ca) schnurrt auch schon, wenn sie mich nur sieht und zu mir hergelaufen kommt :D

Fast jedes wenn ich bei ihr vorbeigehe kommt sie her und "springt" zu mir herauf und schnurrt, obwohl ich sie noch nicht einmal angreife :D

Mein Kater schnurrt auch ständig vor sich hin. Sobald man ihn anguggt, kurz anfasst oder nur mit der Hand/Fuß/Kopf etc in seine Nähe kommt, geht das Geschnurre los. Vorallem im Bett sehr nervig, denn er schnurrt nicht leise und hört so schnell auch nicht auf!

Nein, manche Katzen reagieren schon bei geringster Aufmerksamkeit mit schnurren, ist normal, solche Katzen habe ich im Tierheim schon öfters erlebt.

Katzen sind so verschieden, da gibt es welche die nie miauen oder welche die den ganzen Tag reden und reden und und...

Dein kleiner Kater hat bisher bei dir nichts zu beanstanden gehabt, er fühlt sich sehr wohl und das bekundet er dir gegenüber mit Schnurren.

Denke mal sie fühlt sich sehr wohl wenn sie schnurrt

Ja, das ist normal.

Ich hab auch einen Dauer-Schnurrer daheim. Die fühlen sich halt pudelwohl

Katzen sind Geniesser!

Schnurren ist der Laut, mit dem sie ihr Wohlbefinden kund tun!

Schnurren ist nichts Anderes als ein Danke sagen auf Katzensprache! L.G.Elizza

hmmmm ich glaube das du das Falsche Haustier hast.....:-)

den schnurren ist Wohlfühlen und Miau ist Betteln.....lol also geht es deiner Katze super...........

0

Was möchtest Du wissen?