Katze röchelt stark und hat ständig Schleim im Hals

4 Antworten

Schleim würde ja schon auf eine chronische Bronchitis hindeuten. Aber das sollte eigentlich der Tierarzt herausfinden. Wir sehen deinen armen Kater ja nicht. Hatte er mal Katzenschnupfen, dass er sowas haben kann?

Asthma hat ja eigentlich nichts mit Schleim zu tun. Da verengen sich die Bronchien, aber ohne Schleim, da das ja nicht bakteriell ist, sondern eher allergisch. Anhand von einem Bluttest kann man herausfinden, wogegen dein Kater allergisch ist. Bekommt er neuerdings anderes Futter? Habt ihr ein neues Streu? Neue Möbel, neuen Teppich, neue Pflanze..., irgendwas, was man mit der Zeit vor 3 Monaten in Verbindung bringen kann?

Was mich irritiert: Warum vermutet deine Tierärztin nur alles, und weiß es nicht? Macht sie keinen Ultraschall oder ein Röntgenbild?

Ich wünsche deinem Tiger auf alle Fälle gute Besserung... .

Erst mal Danke für deine Antwort.

Warum vermutet deine Tierärztin nur alles, und weiß es nicht?

Ja und genau das frage ich mich auch. Chronische Bronchitis vermute ich auch und hab sie auch mehrfach darauf angesprochen. Ihr Kommentar dazu war erst letztens, dass er ja schon mal AB bekommen hätte und es keine Besserung gab.

Nein, Katzenschnupfen hatte er nie. Futter bekommt er ständig neues, da er nie lange eine Sorte frisst. Bei einer ausschlußdiät würde er lieber verhungern als länger wie 1 Woche das gleiche Futter zu fressen. Ich hatte es mal versucht einzugrenzen indem er eine zeitlang mal überhaupt kein Huhn/Geflügel/Truthahn/Ente etc. bekommen hat weil er das vorzugsweise gefressen hatte. Aber ohne Erfolg. Katzenstreu hatte ich auch schon gewechselt zu einem Silikat Produkt. Ansonsten gibt es nichts neues was augenscheinlich die Allergie ausgelöst haben könnte.

Ultraschall hat die Tä nicht gemacht. Nur 2x Röntgenbild. Beim ersten mal war scheinbar Wasser in der Lunge. Beim zweiten mal Dank der Entwässerung nicht mehr. Dafür schien die Luftröhre leicht verdickt. Das Prolem an der ganzen Sachen ist, er lässt sowas wie Röntgen oder so nur unter Betäubung über sich ergehen. Und ich möchte ihm in seinem Alter nicht zu viel zumuten.

0
@Picard71

Ja, das verstehe ich. Das stresst das arme Tier ja total.Würdest du denn auch mal zu einem Tierheilpraktiker gehen? Die haben ganz andere Möglichkeiten, etwas herauszufinden. Z.B. die Dunkelfeldmikroskopie oder das Oberonverfahren. Letzteres dauert einige Stunden, ist aber für die Tiere absolut entspannend. Sie bekommen einen Kopfhörer auf den Bauch, der Schwingungen misst, und diese am PC anzeigt, woran der Heilpraktiker erkennt, wo etwas steckt. Mein Kater lag dort fast 3 Stunden tiefenentspannt auf seiner Decke auf dem Behandlungstisch, ohne einmal aufzustehen. Wohlbemerkt OHNE irgendein Medikament. Ich würde dir ja unsere Heilpraktikerin empfehlen, aber vermutlich wohnst du wo ganz anders. Google einfach mal nach einer Tierheilpraxis, die das Oberonverfahren anbietet. Oder wenigstens Dunkelfeldmikroskopie, damit findet man auch schon einiges raus. Die Humanmediziner tasten sich auch einfach oft nur an der Oberfläche herum. Heilpraktiker sehen da manchmal ganz andere Dinge, auf die man nie gekommen wäre. Schade eigentlich, dass sie oft so einen schlechten Ruf haben. Es ist erwiesen, dass sie genauso gut helfen können. Natürlich gibt es da Grenzen. Z.B. könnten sie niemals eine OP machen... . Und sie sagen dir auch, wenn die Heilpraxis nichts mehr auswirken kann, und ein Tierarzt die richtige Anlaufstelle ist.Versuche es einfach. Tierarzt kostet einen Haufen Geld, das kannst du genauso gut dem Tierheilpraktiker geben.Einfach mal was zu lesen:- oberon-nls-system.de/- naturheilpraxis-jaeckel.de/oberon-frequenz-system/- http://www.tierheilpraxis-jaeckel.de/oberon-frequenz-bioresonanz-anwendung/*Die funktionslosen Links bitte kopieren und in einen neuen Tab einfügen...*Anhand Oberon kann man übrigens auch herausfinden, welches Futter die Katze nicht verträgt. Ich würde dir das nur wärmstens ans Herz legen... . Alles Gute für den Tiger und noch ein langes Leben für ihn.

0

Hallo,

Ich weiß leider nicht was es ist.

Leidet deine Katze, hat sie schmerzen?

Falls ja, so schwer es dir auch fallen wird, ich rate dir wirklich sie einzuschläfern. :'(

Falls sie keine schmerzen hat, würde ich noch ca. 2-3 Monate alles mögliche versuchen, aber wenn dann keine Besserung in sicht ist, rate ich sie einzuschläfern.

Lg. und viel Glück für dich und deine Katze,

Lena

Oh ja ich denke sie leidet schon daran. Ob sie Schmerzen hat weiß ich nicht. Ich glaube aber nicht.

Lebensmut scheint er aber noch zu haben. Auch wenn ihr die Tablettengabe langsam richtig stinkt :-(

Ja sehe ich auch so, 3 Monate noch mal probieren mit anderen TA und/oder Tierklinik und dann wenn gar nichts hilft gehen lassen....

0

Oh ja ich denke sie leidet schon daran. Ob sie Schmerzen hat weiß ich nicht. Ich glaube aber nicht.

Lebensmut scheint er aber noch zu haben. Auch wenn ihr die Tablettengabe langsam richtig stinkt :-(

Ja sehe ich auch so, 3 Monate noch mal probieren mit anderen TA und/oder Tierklinik und dann wenn gar nichts hilft gehen lassen....

0

Wenn trotz häufiger Tierarztbesuche  immer noch kein konkretes Ergebnis zustande kommt, empfiehlt es sich, einmal einen anderen Tierarzt oder eine Tierklinik aufzusuchen.

Herzschwäche beim Pferd

Wenn ein Pferd eine Herzschwäche und auch noch Wasser in der Lunge hat - lila farbe des Zahnfleisches - muss man doch normaler Weise als Tierarzt sofort auf diesen Herzfehler kommen und nicht noch rektal und durch das Maul des Pferdes untersuchen. Oder ist Herzschwäche nicht so schnell zu erkennen? Es war jedenfalls kein Husten dabei und ich kann kaum begreifen,warum dann das Pferd sofort eingeschläfert werden muss - die Therapie wurde als sinnlos abgelehnt. Hat jemand Erfahrung mit dieser Krankheit? Wäre für jeden Rat dankbar.

...zur Frage

Das pferd meiner Freundin hat schleim in der Lunge weiß jemand wie man das pferd dazu bekommt das es den aushustet?

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen einer chronischen Bronchitis und einer COPD?

Hallo

Ich habe seit 18Jahren Asthma bonchiale und seit ca 3Jahren kommt auch eine chronische Bronchitis dazu. Ebend mit den typischen Symptomen: Husten,Giemen und Brummen beim Atmen,Luftnot,Auswurf und ebend ab und an Fieber. Mein rekort liegt bei ca 10x Bronchitis in einem Jahr d.h. die eine war gerade weg und die nächste hat begonnen. Ich nehme auch 2Medikamente. Das eine jeden Tag morgens und abends(Viani Forte Diskus 50/500) und das andere bei bedarf(Berotec 100). Naja da bei mir besonders morgens der Husten am schlimmsten ist und auch fast immer was dabei raus kommt habe ich den Verdacht das sich bei mir eine COPD bildet. Könnte das sein??? Und wo ist eigendlich der genaue Unterschied zwischen chronischer Bronchitis und COPD??? Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Danke und LG

Unheiligfan22

...zur Frage

Wasser in der Lunge bei Hunden

Was ist wenn Hunde waasser in der Lunge haben.Mwein Hund nimmt Herztabltten & So tropfen gegen den Husten & ich habe relativ grosse Angst, das er vllt Wasser in der Lunge hat, obwohl der TA am MO gesagt hat, das er keine Wasserablagerungen hat.Wenn ein Hund 1 mal Wasser in der Lunge hat, muss er dann dafür immer Tabletten nehemen?Ich habe neulich auch gehört, das wenn ein Hund Wasser in der Lunge hat, wird es immer schlechter, und deswegenhabe ich grosse angst.Ist die Lebenserwarteung dann trotzdem noch hoch, wenn er mit Tabletten behandelt wird?

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Bronchitis und Asthma?

Hallo Leute, ich hätte da eine kurze Frage . Meine Cousine hat husten bekommt schlechte Luft und schmeckt auch Blut im Mund. Obwohl es nicht blutet . So jetzt ist meine Frage, was genau hat denn meine Cousine? Was ist der Unterschied zwischen Bronchitis und Asthma? Müsste sie dringend zum Arzt? Denn ich selbst habe gehört, dass man schnell zum Arzt muss egal ob Bronchitis oder Asthma. Denn sowas könnte gefährlich sein (?) danke schon mal voraus :-) LG Blackangel199

...zur Frage

Meine Lunge ist frei, aber woher kommt der Schleim?

mein arzt hat mir versichert das meine lunge frei ist, und ich nur allergisch auf etwas bin. aber woher kommt dann der ganze schleim beim husten? vom hals? ich versteh das nicht:D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?