Katze pisst auf Küche?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ja, man könnte was machen:

Sperren Sie die Küche zu, dass die Katze nicht mehr rein kann, reinigen und desinfizieren Sie das Mobilar auf das gründlichste.

Ich selbst verstehe nicht, wie man solche "Zustände" ein ganzes Jahr lang in der Wohnung überhaupt dulden kann. Mal ganz ehrlich: Ich möchte kein Gast bei Ihnen im Haus sein, dem dann vielleicht in dieser Küche was zum Essen zubereitet wird. Selbst der Durst auf ein Glas Wasser würde mir da vergehen.

Hat Ihre Mutter auch eine Antiphatie gegen Tierärzte, gehört sich für ihre eigene Gesundheit, der Gesundheit der restlichen Familienmitgliedern, der Gesundheit von irgendwelchen Besuchern und letztendlich der Gesundheit der Katze doch einiges getan. Bis jetzt wurde das anscheinend unterlassen und liegt einiges im Argen:

Stellen Sie genügend Katzentoiletten auf. Bringen Sie das Tier zum Tierarzt. Lassen Sie es fachgerecht auf irgendwelche möglichen Parasiten und Krankheiten überprüfen. Insbesondere auf solche Krankheiten, die so ein Urinier-Verhalten Ihrer Katze auslösen könnten. Lassen Sie das ggf. auch behandeln!

Lassen Sie unbedingt Ihr auch Tier kastrieren, wollen Sie es weiter nur im Haus halten, oder gewähren Sie ihm auch Freilauf unter Tage, wenn Sie dies nicht möchten.

Anders betreiben Sie keine artgerecht Haltung für das Tier - sondern gefährden womöglich sogar sein Leben und Ihr eigenes, bzw. die Gesundheit der ganzen Familie, im schlimmsten Fall gleich mit.

Ich würde mir wirklich an Ihrer Stelle ernsthaft Gedanken machen, ob es sinnvoll für Sie ist, überhaupt eine Katze zu halten.

...Wie es scheint, gibt es ja nicht einmal jemanden in Ihrer Familie, der sich vernünftig um die Belange des Tieres kümmern kann.

Habt ihr genug Katzenklos und werden sie regelmäßig gereinigt? Ist die Katze kastriert? Und warum darf sie nicht mehr raus? Einstige Freigängerkatzen kann man nicht einfach so wieder einsperren, da drehen die durch

Es schon 1 Jahr lang geduldet? Und die einzige Sorge ist, ob sich Krankheitskeime in der Küche tummeln?

Da sehe ich keinen Sinn mehr darin, einen speziellen Rat zu geben.

Allenfalls läßt sich etwas zynisch anmerken, daß die Katze mitdenkt. Sie macht's auf der Arbeitsplatte, damit niemand reintritt.

Unhygienisch ist das in jedem Fall. Am besten wäre es, wenn die Katze nicht mehr in die Küche kommt.

Ganz grundsätzlich müsstet ihr euch ansehen, warum die Katze das macht. Könnte eine ganze Reihe von Gründen haben. 

Wenn es ein männliches Tier ist, kann es eine Markierung von Revier sein, auch wenn er schon kastriert ist. Bei älteren Tieren kann es daran liegen, dass sie es schlicht nicht mehr zu Klo schaffen. Dann lohnt es großflächig Zeitungen auf den Boden zu legen, dann gehen sie meist lieber dort, wenn es drängt.

Es könnte auch Angst sein, weil ein neues Tier in der Familie ist, jemand nicht mehr da ist oder sich sonst etwas verändert hat. Könnte auch an Familienstreit oder sonstigem Stress für die Katze liegen.

Habt ihr beim Tierarzt schon abklären lassen, dass es sich nicht z.B. um eine Blasenentzündung handelt? Das würde ich als erstes machen. Der kann euch vielleicht auch noch mehr gute Tipps geben.

Limonadenmann 03.08.2017, 13:40

Meine Mutter und Tierarzt passen so wenig zusammen wie Nutella mit Fleisch

0
adventuredog 03.08.2017, 13:49
@Limonadenmann

ohje.... dann ist die Katze ja auch noch nie entwurmt worden?

Wurmeier sind so winzig klein, die kann man an den Schuhen in die Wohnung tragen. Die Katze könnte also - nein sie wird sicherlich - Würmer haben.

0
Sisalka 03.08.2017, 13:58
@Limonadenmann

Dann schnapp dir die Katze und geh du wenigstens zum Tierarzt mit dem armen Tier! Das grenzt ja schon an Tierquälerei, dass die arme Katze überhaupt keine Chance hat, sich normal und gesund zu entwickeln! Wenn das jemand dem Tierschutz melden würde, bekäme deine Mutter richtig Ärger. Vielleicht überzeug sie das ja, mehr an die Katze als an sich zu denken.

1

kannst ihr schnell abgewöhnen,jedesmal wenn sie dazu ansetzt mit wasserpistole spritzen

puuh die Küche kann man abreissen und entsorgen. Den Uringeruch kriegt man nie mehr raus.

Ja! se ist unhygienisch und gesundheitlich sehr bedenklich. Ich würde da kein Essen mehr zubereiten und vor allem nichts essen.

Wenn eine Katze mehr oder weniger unkontrolliert uriniert, dann hat sie möglicherweise Blasen- oder Harnsteine, -entzündungen oder eine andere Erkrankung. Sie gehört auf jeden Fall zum Tierarzt!

Limonadenmann 03.08.2017, 13:42

Muss ich mir auch Sorgen machen wenn das essen keines Wegs damit in Kontakt kommt?

0
adventuredog 03.08.2017, 13:45
@Limonadenmann

tja schwer zu sagen, weil es sicherlich allgemein an Hygiene mangelt.... andererseits.... dann wären die Menschen in den armen Ländern, die ihre Hütten mit allerlei Tieren teilen, schon längst verhungert....

0
Hasenpfeffer77 03.08.2017, 14:53

Trotzdem ist das kein Zustand, dass das Vieh dauernd in die Küche schifft.

1

Ist die Katze kastriert?
Vielleicht makiert sie.
Hat man ihr beigebracht aufs Katzenklo zu gehen?
Wie wäre es, wenn ihr sie von Orten, wie der Küche, fernhaltet, damit sie schonmal da nicht mehr hinmacht?

Limonadenmann 03.08.2017, 13:37

Sie ist nicht kastriert und meine Mutter wird sie auch nie kastrieren.

0
Hasenpfeffer77 03.08.2017, 13:38

Leute, nach einem Jahr ist da Hopfen und Malz verloren.

Wie kann man sowas nur zulassen.

3

Nachdem ihr euch das bereits 1 Jahr (!!) habt gefallen lassen, wird es wohl sehr schwer der Katze beizubringen, dass sie das nimma darf/kann/soll.

Daß Katzen die nicht raus dürfen und nicht mal kastriert sind,irgendwann rebellieren,ist völlig normal.Das arme Tier.

Eine unkastrierte Katze, ohne Freigang, die zudem auch noch alleine gehalten wird!

Sorry, aber was deine Mutter da macht, ist Tierquälerei!

Kein Wunder, dass die Katze protestiert!


Was möchtest Du wissen?