Katze pinkelt meine Möbel voll - was tun?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

IMHO war es für alle Beteiligten - und gerade auch für die Mieze - das beste, dass Du sie zurückgegeben hast.

Eine Katze zu integrieren, die bereits schlimme Lebenserfahrungen hinter sich hat, kann sich tatsächlich mitunter schwierig und ggf. auch langwierig gestalten - 3 Wo. sind da gar nichts. Ich nehme bevorzugt solche Miezen, Ältere und/oder Kranke auf. Mein längster Eingewöhnungsfall dauerte ca. 1 Jahr, wobei diese Mieze auch noch unter einer CNI leidet und mit zusätzlich akuter Gallengangsentzündung zu uns stieß.
Wer diese Geduld nicht hat, sollte doch besser die Finger davon lassen.

Ob diese Mieze, Alter wurde nicht genannt, nur psychischen Druck hatte, oder doch an einer Erkrankung litt - denn erfahrungsgemäß steckt hier bei Unsauberkeitsfällen bei 99% dieser so betroffenen Katzen eine Erkrankung dahinter - war für mich auch nicht klar.
Bei uns lebende unsaubere Miezen litten z.B. unter Blasen-, Nieren- oder auch Herzerkrankungen, wobei Katzen hier Hilfe suchend dann häufiger durch Unsauberkeit auf sich aufmerksam machen. Hier wurden teils weitergehende (fach-)tierärztliche als auch labortechnische Untersuchungsmaßnahmen notwendig, welche Erkrankungen mittels einfachem Check beim TA nicht zu erkennen gewesen wären.

Dass man jedoch Tiere aufnimmt, und hier auch noch Weitere, obwohl von vorneherein feststeht, dass man sich Tierarztkosten nicht leisten kann oder will, kann ich persönlich nicht nachvollziehen.

deine antwort ist bislang die beste - allerdings: dass du das nicht verstehen kannst wie man sich den TA nicht leisten kann da teile ich deine meinung nicht.

der TA ist eben einfach teuer - machen wir uns nichts vor. ob dus verstehst oder nicht - es ist so und nicht jeder kann sich das leisten. das soll aber nichts daran ändern, dass man tiere mag und ansonsten hat das tier ja alles gehabt. aber naja ist egal jetzt - mit allem anderen hast du recht - im anbetracht dessen wie alt dieser thread ist *gugg mal aufs datum* - die kittykatty hat schon lange einen neuen besitzer...

0

Hast du schon beim Tierarzt abgeklärt, ob das wirklich "Protestpinkeln" (noch nie gehört) ist oder ob das Tier nicht vielleicht eine Blasenentzündung etc hat?

Im Tierheim wird sie ja wohl auch darauf untersucht worden sein, meinste nicht? :)

0
@Chopper1983

So sollte es zwar sein, aber darauf würde ich mich nicht verlassen.

0
@Dummie42

ja,lieber noch mal untersuchen. es sind schon viele TH-tiere als gesund vermittelt wurden und dann waren sie krank und hatten parasiten.

0
@katzeconny1979

Also hab mit dem Tierheim Rücksprache gehalten, und die haben mir versichert dass der TA vorort das Tier untersucht habe und es körperlich keine Mängel gäbe. Naja, nicht mehr meine Sorge :)

0

Wenn die Katze aus einer verwahrlosten Wohnung stammt, hat Sie es wahrscheinlich nicht gelernt aufs Katzenklo zu gehen. Ich würde mir die Katze mal schnappen, zum Tierarzt gehen und das klinische abklären, vielleicht steckt eine Erkrankung dahinter welche man behandeln kann. Beim Tierarzt erhält man auch das "Feliway"- das sind Katzen eigene Pheromone, welche man einsetzten kann, damit sich das Tier einfach wohler fühlt und nicht mehr makiert. Ist es ein Weibchen oder Männchen? Denn bei Katern hat man häufig das Problem, wenn Sie unkastriert sind, das Sie makieren, da hilft oft aber leider nicht immer eine Kastration. Zudem würde ich das liebe Tierchen, aus dem Wohn-Schlafzimmer verbannen und Sie z.Bspl. nur noch in den Flur, Küche u. Badzimmer, bis das problem erledigt ist, lassen und Ihr dort eine Katzentoilette+Kratzbaum u.ä. anbieten. Zudem muss man wirklich piniebelst darauf achten das die Katzentoilette täglich sauber gemacht wird, denn Katzen sind sehr reinliche Tiere, welche wenn das Klo nicht sauber ist oder zu arg nach Putzmitteln riecht, dass Sie sich nen anderen Platz suchen, was wirklich sehr ecklig werden kann. Aber zuerst würde ich mal den Tierarzt aufsuchen dann alles andere versuchen und dann entscheiden, was Du mit dem Tierchen machst...ich weiß wovon ich rede, denn ich arbeite beim Tierarzt.

Nochmal für alle zum Mitschreiben: SIE GEHT GANZ NORMAL AUFS KATZENKLO!!! So, haben's jetzt alle? Gut. Und auch hier nochmal: ICH KANN SIE NICHT SCHNAPPEN; SIE HAUT IMMER AB! Und den Tierarzt kann ich mir leider nicht leisten - aber das mit dem Feliway wäre eine Möglichkeit, das zu probieren :) Und sie ist soweit ich weiß schon kastriert. Leider habe ich keinen Raum den ich nur für sie immer abgeschlossen halten kann - aber der Tipp ist echt gut. Und so penibel habe ich noch keine Katze erlebt, dass sie wenn das Klo zu sehr nach Putzmittel riecht ne andere Stelle sucht - ich habe eher immer gehört dass die es dann tun, wenn das Klo zu schmutzig ist... Mag sein dass du dich auskennst, aber dann müsstest du auch wissen, dass Tierärzte verdammt teuer sind und ob sich das für diese Katze lohnt wage ich gerade mal arg zu bezweifeln :/ Trotzdem danke :)

0
@Chopper1983

ja das mit den putzmitteln stimmt. man glaubt gar nicht auf was die alles sensibel reagieren können. von einem verrückten möbelteil bishin zu neuem raumduft. gummi-geruch scheint keiner wirklich leiden zu können. da hat mir noch jeder raufgepinkelt.

0
@Chopper1983

Ja das stimmt, Tieräzte können schon teuer sein...auf dem Lande sind Sie aber günstiger :-)zudem sind Tierärzte auch keine Unmenschen, und falls mal höhere Kosten anfallen, dann kann man diese sogar in Raten abbezahlen, aber ich würde zum mindest mal eine Urinprobe beim TA abgeben und diese untersuchen lassen. Was mich persönlich ein wenig wurmt, ist nun auch die Tatsache zu hören..das man für andere eventuallitäten kein geld übrig hat-warum schafft man sich dann eine Katze oder überhaupt ein Tier an, soll nicht böse gemeint sein, aber es ist einfach so.Sorry. Aber falls Du mal einen anderen Versuch starten möchtest, falls es wirklich rein von der Psyche einher geht, dann besorge Dir bitte mal IGNATIA in der Potenz D12 und gebe Deiner katze 3xtgl 10 Tropfen, wenn es eine Verhaltensstörung ist wird Dir dieses Homöopathische Mittelchen helfen..dieses kannst Du für wenige Euro in der Apotheke bekommen. Zudem solltest Du die angepinkelten Klamotten etc mit einem Biologischem Reiniger waschen, die Fußböden, Katzentoilette etc nur mit Wasser reinigen, denn Essig etc übertüncht nur- wir können es dann zwar nicht mehr riechen aber die Katze hat eine so feine Nase, dass Sie sofort wieder drauf los pinkelt. Und WASSER reinigt richtig und nimmt die Düfte des Urins mit...ich hoffe Du hast mit alle dem Glück und bal eine gelassene Katze zuhause, welche Dich nicht mehr mit pinklereien terrorissiert :-))

0

Katze macht auf das sofa

Hallo zusammen.meine katze 3j sterilisiert,pinkelt aus protest auf unser sofa.der grund:ein kater aus der nachbarschaft klettert auf unseren balkon(1OG)und legt sich auf ihren lieblingsplatz.. Sie ist total verstöhrt und unser sofa stinkt wie bock und ich werde den gestank nicht mehr los .was soll ich jetzt machen? ich kann den zugang zum balkon nicht verbauen,der klettert an einer palisade hoch,die mir nicht gehört.und was hilft wirklich gegen katzenurin?hab schon allles ausprobiert!!!!!!!!

...zur Frage

wieso pinkelt meine katze (4 Monate) als aufs sofa....aber nur auf dass Sofa?!?!?

...zur Frage

16 Jahre alte Katze pinkelt nur noch ins Bett - Profi-Ratschläge gesucht!

Seit etwa einem 3/4 Jahr ist meine Katze unsauber. Lange Zeit gabe es unsaubere und trockene Phasen, seit ein paar Wochen pinkelt sie jeden Tag ins Bett und verrichtet hier auch ihr großes Geschäft.

Kurz zum Background - Ich habe sie 2001 aus dem Tierheim geholt. Es bedurfte viel Geduld/Zeit um ihr Ängstlichkeit abzuarbeiten. Mittlerweile ist sie ein recht selbstbewußtest Tier, die aber den Großteil ihres Tages in meinem Bett verbringt. Vielleicht 10x im Jahr schläft sie mal auf dem Boden oder Sofa, die Rest der Zeit im Bett. Obwohl ich eine 3Zim-Wohnung habe, halte ich mich ebenfalls, wenn zu Hause in erster Linie auf dem Bett auf, was quasi als Sofa genutzt wird. Dies vermute ich als Grund für ihr Verhalten. Im Allgemeinen ist sie sehr auf mich fixiert.

Ich war bereits mit ihr beim Tierarzt, der nichts finden konnte. Im Gegenteil, ihre Blutwerte sind top für ihr Alter. Ich habe ein neues Katzenklo gekauft, nun mit Deckel, den ich aufsetze und abnahm ohne nennenswerte Erfolge, ich kaufe seit Jahren das selbe Streu, ein Wechsel machte es nur schlimmer, als sie eine Zeit in den Flur pinkelte, stellte ich das Klo dort auf. Sie nutze es ein paar Mal um dann doch wieder ins Bett zu pinkeln. ich bin nicht seltener zu Hause als früher, habe nicht umgeräumt oder den Job gewechselt. Es gibt auch kein anderes Tier im Haushalt.

Manchmal liegt sie sogar in ihrer eigenen Lache und ich muss sie abduschen. Das ist doch völlig entgegen die Katzeninstinkte!? Was kann ich noch probieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?