Katze pinkelt ins Bett,Stress?

4 Antworten

Ein Katzenklo reicht nicht aus, du brauchst zwei, besser drei an relativ ungestörten Orten.

Stell die Katzentoiletten auf und mach die Schlafzimmertür für die nächsten Wochen konsequent zu.

Sollte es weitere Auffälligkeiten beim Urin absetzen geben, muss natürlich erst einmal ein Tierarzt drauf schauen.

Ich denke kastriert sind beide Katzen in dem Alter? Sonst mach umgehend einen Termin.

L. G. Lilly

Ich putze das Katzenklo ständig

bei 2 Katzen mindestens 3 Klos anbieten

eventuell die Einstreu wechseln

Wichtig ist auch, etwas gegen die Stellen zu tun. Womit reinigst du sie? Was machst Du gegen das Pinkeln? Einfach nur hoffen, dass es aufhört? SInd die beiden bereits kastriert?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo FrozenYogurtPr

sind beide Tiere bereits Kastriert ? Freigang, oder reine Wohnungskatzen ? Gibt es genug Rückzugsmöglichkeiten ?

Wie vertragen sich die beiden denn sonst so ? Beim fressen gibt es Stress...wie ist es mit spielen, kuscheln, nutzen beide trotzdem das KaKlo ? Hast du auf das teure Katzenstreu erst neu gewechselt ?

Warst du mit beiden beim TA, einfach mal zum großen Check up ?

Pinkelt deine Katze in dein Bett, dann kann es helfen ihr eine Weile konsequent den Zugang zum Schlafzimmer zu verwehren.

Es könnte eine Rangelei um die Rangfolge in eurer Beziehung sein und mit dem Verbot machst du deiner Katze klar, dass du der Ranghöhere von euch beiden bist.

Erwischst du deine Katze auf frischer Tat, dann hilft ein lautes und bestimmtes „Nein“ und das sofortige Tragen der Fellnase in ihr Katzenklo und ein ausführliches Loben, wenn sie dort auch nur etwas scharrt. Du solltest sie aber wirklich auf frischer Tat ertappen, denn Katzen können nur Geschehnisse innerhalb von ein paar Sekunden miteinander in Verbindung bringen. Das gilt für Lob und Tadel gleichermaßen !

Das ewige Thema mit dem „Stillen Örtchen“

Es gibt viele Gründe, warum eine Katze unsauber wird, aber NIE aus Protest !! Dazu reichen ihre kognitiven Fähigkeiten nicht aus.

Protestpinkeln ist ein absolutes Ammenmärchen !

Unsauberkeit hat immer einen Organischen oder psychischen Hintergrund.

Es sollte auf alle Fälle durch einen Tierarzt abgeklärt werden, das es nicht etwa was Organisches ist. Bei Unsauberkeit wo die Katze uriniert, sollte z.B. eine Blasenentzündung ausgeschlossen werden. Kotet die Katze plötzlich nicht mehr ins KaKlo, könnte eine Entzündung im Darmtrakt dafür sorgen, dass das Kot absetzen mit Schmerzen verbunden ist und die Katze diese Schmerzen mit dem Katzenklo verbindet, was sie daraufhin meidet.

Also erst mal zum TA bitte !

Manchmal wird eine Unsauberkeit aber auch durch psychischen Stress ausgelöst. Katzen mögen ungern große Veränderungen wie z.B. Renovierung, Umzug, Urlaub, neue Möbel, Streit der Besitzer. Aber auch Einsamkeit kann zur Unsauberkeit führen. Katzen sind keine Einzelgänger und brauchen die Gesellschaft von einem Artgenossen. Vor allem bei reinen Wohnungskatzen, ist es noch wichtiger, das Katzen immer zu zweit gehalten werden.

Bitte NICHT mit der Katze schimpfen, oder auf die irrsinnige Idee kommen sie zu Bestrafen. Oder gar in ihre Hinterlassenschaften mit der Nase rein zu tunken. Denn das hätte nur den Effekt, das die ganze Sache nur noch schlimmer wird. Die Katzen können eine Bestrafung nicht mit ihrem „Fehlverhalten“ verknüpfen.

Mittelalterliche Methoden wie Wasserspritze oder Zitrusdüfte, Pfeffer, Zwiebeln, Chinaöl ect. sind unbedingt zu vermeiden. Dies kann das Vertrauen zwischen Mensch und Katze derart schaden, das die ganze Situation nur schlimmer wird.

Die Katzenverhaltensberaterin Christine Hauschild hat diese

"Therapiemaßnahme" mit dem Wasserspritzen z.B. mal unter die Lupe

genommen.

http://www.snautz.de/magazin/katzenerziehung-ohne-spruehflasche.html

Dann gibt es eine Faustregel, die irgendwie immer noch nicht bei allen Katzenbesitzern angekommen zu sein scheint, warum nur ??

Pro Katze 2 KaKlos + 1

Warum das so ist ?

Katzen sind sehr reinliche Tiere und nutzen den einen Klo ausschließlich für Urin, den anderen für Kot.

Wenn man den Platz dazu hat, kann man auch noch ein KaKlo zusätzlichen als Ausweichmöglichkeit aufstellen ! Das ist, vor allem bei Mehrfachkatzen, ein guter Rat.

Dann kommt es auf das KaKlo an sich an. Viele mögen keine Haubenklos, oder der KaKlo ist deiner Katze/deinem Kater zu klein oder auch zu groß. Dann das Streu...zu grob, zu fein, Duftet nicht gut ect. !! Auch der Platz ist wichtig...es muss in der Tat ein „Stilles Örtchen“ sein, wo Katze ihre Ruhe hat beim Klogang.

Es ist ein bisschen Arbeit, dem auf den Grund zu gehen, aber es ist in den Griff zu bekommen. Du musst halt ausprobieren, was für Mensch und Tier passt.

Hier mal noch eine Broschüre in PDF zum Thema unsauber:

http://www.pfoetchenhilfe-penzberg.de/downloads/unsauberkeit_bei_katzen.pdf

Verunreinigte Stellen richtig reinigen:

Oft reicht schon ein Enzymreiniger wie z.B. Biodor.

Biodor bekommst man hier:

https://www.amazon.de/dp/B01N5HGKW7/ref=twister_B00R4FUUR2?_encoding=UTF8&psc=1

Biodor für in die Waschmaschine:

https://www.amazon.de/Biodor-Animal-Hygiene-Waschzusatz-Lavendel-Liter/dp/B07FNP9HVD/ref=sr_1_6?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=biodor&qid=1577628292&sr=8-6

Alles andere wie Waschmittel, Backpulver, Parfüm, Febreeze ect. bringt NIX ! Die Katzen riechen den Urin weiter hin, werden animiert, wieder auf die Stelle zu pinkeln.

Hartnäckigen Uringeruch bekommt man nur weg, wenn man die bepinkelte Stelle erst mit einem Alkohol reinigt und dann mit einem Enzymreiniger noch mal nach behandelt.

Man braucht hochprozentigen Alkohol wie z.B. Isopropyl Alkohol mit mind. 40%, den bekommt man in der Apotheke und im Internet. Dieser löst die im Urin enthaltenen Fette und desinfiziert die bepinkelte Stelle.

Dann nimmt man einen Enzymreiniger wie z.B. Biodor oder Urin Off. Diese speziellen Reiniger zersetzten die Urinkristalle, die für den Geruch verantwortlich sind. Enzymreiniger bekommt man im Zoofachhandel oder auch im Internet.

Alles Gute

LG

Woher ich das weiß:Beruf – Tierschutz, priv. Pflegestelle & habe seit 40 Jahren Katzen

Also ich habe zwei Katzenklos, eins mit Haube und eins ohne. Kastriert sind sie noch nicht habe gelesen das macht man erst später. Beim Tierarzt war ich schon sehr oft gerade wegen Impfungen und Entwurmen sie haben natürlich auch nach anderen Auffälligkeiten geschaut. Es sind reine Wohnungskatzen. Sie verstehen sich gut. Das Katzenstreu habe ich schon länger. Ich bestrafe meine Katzen nicht und mache sie auch nicht nass. Wenn ich sie erwische nehmen ich sie und setze sie aufs Katzenklo .. allerdings habe ich sie nicht Belohnt das werde ich aufjedenfall versuchen.

Habe das Bett heute erneut gereinigt und hatte das Schlafzimmer geschlossen.

Habe noch eine kleines Katzenklo werde es evtl. ins Schlafzimmer stellen.

1
@FrozenYogurtPr

Entweder Schlafzimmer, Konsequent, ZU oder ein kleines KaKlo rein stellen. Beiden würde ich nicht.

Alles Gute

LG

0
@FrozenYogurtPr

keine Ahnung was du gelesen hast. Katzen und Kater läßt man mit 4 Monaten Kastrieren, manche machen es auch früher ! Da kannst du auch drauf bestehen, das der TA das macht. Denn du hast schon ein Problem mit Unsauberkeit, sag das ruhig dem TA !

Alles Gute

LG

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zur Katzenhaltung und Pflege im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?