Katze pinkelt immer aufs Bett..! Wieso?

7 Antworten

Die Unreinheit eures Katers kann folgende Ursachen haben:

  • Häufiger Streit in der Familie, wie bei euch. Das solltet ihr weitestgehend versuchen zu vermeiden bzw. Konfliktthemen nicht mehr in seiner Gegenwart austragen und / oder zumindest die Lautstärke dabei wahren. Katzen sind sehr feinfühlig und können bei Missstimmung (erst recht häufiger) sehr leicht mit Unreinheit reagieren.
  • Wird er einzeln in der Wohnung gehalten? Wenn ja, holt ihm einen Artgenossen dazu (gleiches Alter, Temperament + Geschlecht ==> wegen der Spielsprache). - Nur allzu oft mündet Wohnungseinzelhaltung leider irgendwann in Verhaltensstörungen wie Unsauberkeit - rein kummerbedingt!
  • Die Faustformel für die Katzenklo-Anzahl lautet Anzahl der Tiere plus ein Extra-Klo, so dass ihr ggf. ein weiteres aufstellen solltet.
  • Sind die Klos mit Hauben versehen? Dann könnte es Sinn machen, sie zu entfernen. Begründung: Vielleicht hat er irgendwann mal Klomobbing erlebt, das durch Kloausgang-Versperren gekennzeichnet ist. Aufgrunddessen meidet er vielleicht bedachte Klos.
  • Stichwort Kloplätze: Katzen bevorzugen ruhige Orte zum Erledigen ihrer Geschäfte. Auch sollten die Klos nicht im Bereich der Futternäpfe stehen. Trifft etwas davon zu?
  • Ferner kann es am Streu liegen - habt ihr es gewechselt, so dass er das jetzige verweigert?
  • Serviert ihr seitdem eine neue Futtersorte oder -marke, die er ablehnt?
  • Ihr solltet organische Leiden beim Tierarzt ausschließen lassen. Mitunter passiert sowas bei Blasenentzündungen, weshalb deine Mutter richtig liegen könnte (==> Gebt ihr Trockenfutter? Verzichtet darauf ==> es kann wegen des geringen Harnabsatzes dazu führen ==> ohnehin ist es ein NoGo!), d. h. die Tiere meiden den Ort, der mit Schmerzen verbunden ist.
  • Stichwort nächtliche Situation: Ist er dann von euch isoliert bzw. hat weniger Räume zur Verfügung? Dann könnte das der Auslöser sein. Begründung: Aufgrund ihres Sicherheitsbedürfnisses pflegen Katzen es, mehrmals tags- oder auch nachtsüber durch die Wohnung zu ziehen und zu kontrollieren, ob alles in Ordnung ist. Befindet sich auch nur ein Gegenstand woanders (z. B. ein heruntergefallener Stift auf dem Fußboden), wird dieser gleich inspiziert und entsprechend eingeordnet (nach gefährlich oder ungefährlich). Bei Aussperrungen können sie ihr Sicherheitsbedürfnis nur eingeschränkt ausleben, was zu Unreinheit führen kann.

Für den Fall jedoch, dass das Verhalten trotz „Abarbeitung“ obiger Punkte weiter anhält und erziehungstechnisch alle Stricke reißen, möchte ich euch dazu ermutigen, eine Tierpsychologin aufzusuchen. Sie hat einen ganz anderen Blick für die Situation und hinterfragt Dinge, die euch vielleicht gar nicht erwähnenswert vorkommen. Auf jeden Fall wird sie die Ursache und eine Lösung finden. Mir ist z. B. der Fall einer Katze bekannt, die ständig neben das Klo urinierte. Des Rätsels Lösung: Sie wollte nicht mehr auf den Arm genommen werden. Als dies unterblieb, ging sie wieder aufs Katzenklo. Und herausgefunden hat es - richtig: die Tierpsychologin!

Googlet ggf. nach einer Tierpsychologin in eurer Nähe und macht einen Termin. Sie käme zu euch nach Hause, um sich vor Ort ein Bild zu machen - mitunter reicht sogar telefonischer Rat.

Alles Gute für euren Kater!

Anbei: Bitte verwendet zum Entfernen der Uringerüche einen Enzymreiniger gegen Katzenurin. Der Enzymreiniger neutralisiert alles. Dadurch wird der Eigengeruch wieder hergestellt, und euer Kater neigt aufgrund seiner verschwundenen Duftmarken nicht mehr dazu, die Stellen erneut aufzusuchen. Enzymreiniger können auf diversen Materialien zum Einsatz kommen, d. h. auf Holz, Laminat, Parkett, Sitzgarnituren, Garderobe etc..

Vielen Dank! :))

1

also ich habe mal gehört, dass Katzen pinkeln, wenn sie sich unwohl fühlen. Das könnte ein Grund sein, dass sie einfach eine Abneigung gegenüber den Personen hat. Ein Versuch könnte sein, wenn du ein Katzenklo in das Zimmer zu stellen, vielleicht benutzt sie es dann. Ansonsten einfach unbequeme Gegenstände auf das Bett legen, damit sie sich nicht mehr hinlegen kann

Danke :)

0

Meine Katze kann meine Mutter nicht leiden. Als meine Mutter mal bei mir übernachtet hat, hat meine Katze in der Nacht die Klamotten von meiner Mutter in ihr Katzenklo geschleppt. Ich fand das ziemlich lustig, meine Mutter nicht. Wenn keine körperliche Ursache vom Tierarzt festzustellen ist, hilft nur noch Türen zumachen. Dein Kater kann ja noch in Dein Schlafzimmer und bei Dir schlafen.

Bekannte haben eine Katze die pinkelt Ihnen immer in die Schuhe obwohl sie Freigänger ist. Machen kannst da gar nichts, nur freuen dass er nicht in Dein Bett pisst. Vielleicht sollte Deine Mutter einfach die Schlafzimmertüre geschlossen halten.

Ja, aber ich muss ständig Wäsche waschen und die Better frisch beziehen, da er meine Katze ist. ;(

0

Da hilft nur: TÜRE ZU !!! Auch wenn Du alles ständig reinigst und wäscht, ist sein alter Pipi-Geruch für ihn da... wenn Du Pech hast, dann auch schon in der Matratze. Es könnte auch sein, dass er das Bett markiert, soll seins sein.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?