Katze ohne Tierarztbesuch halten. Gibt es Erfahrung hierzu?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die katze meiner eltern ist schon 21 jahre alt, sie hat bisher nie einen tierarzt gesehen

2 Infos waren mir hier besonders wertvoll. Das man dies machen kann und die Katze gesund bleibt und der Kommentar von Küchentiger, daß Giardiendesinfektion nicht zu 100% möglich ist. Ich fand die mit den meisten DH ausgestattete Antwort auch gut, allerdings habe ich bereits bei dieser Antwort kommentiert, was nicht zutreffend ist und habe mich daher hier für die hilfreichste entschieden. Danke an alle die zur besseren Information für mich beitrugen. Ich werde nicht an meinen Samtpfoten sparen, sie sind mir mein ganzes Geld wert, aber dennoch werde ich sehr genau abwägen, welche Schritte zu unternehmen oder zu unterlassen sind.

0

Meine 4 Katzen waren nur zu den Impfungen und der Kastration beim Tierarzt. Bei Krankheit meiner Katzen kommt meist der Tierarzt ins Haus, was zwar auch die Anfahrt von etwa 35 km kostet, aber meinen Katzen den Stress des Arztbesuches und damit das Auto fahren in der Transportbox erspart.

bei tierarzt gilt generell: so wenig wie möglich, soviel wie nötig. jeder tierarztbesuch ist stress, jedenfalls für die meisten katzen

eine kranke katze muss zum arzt. immer. da kann, sollte und darf man auch nicht zögern. nur bei lebensgefahr zum arzt zu gehen ist auch ned soo unbedingt gut... ne blasenentzündung oder zahnfleischprobleme sind nicht tödlich. aber sehr, sehr schmerzhaft und werden von allein nciht unbedingt besser. zu versuchen den infektionsdruck zu reduzieren schadet nie, aber eine wohnung wirklich steril zu halten wird nicht klappen. ich nehme jedenfalls an dass du nochmal besuch empfangen willst...^^

giardien kann man auf alle möglichen arten an und in die katze bringen. die übertragung erfolgt aber über kot. und tierärzte fassen kot nur mit einweghandschuhen an... insofern ist das risiko da schon niedrig gehalten.

aber ein beispiel wo man tierarztbesuche sparen kann: ich würde wohnungskatzen nicht einfach entwurmen sondern jährlich ne kotprobe untersuchen. und nur entwurmen wenn auch wurmeier im kot sind. aber für eine kotprobenuntersuchung braucht ein arzt die katze nciht :)

auch hier, beim giardienbefall, würd ich die katzen so viel wie möglich zu hause lassen und eher kotproben zum arzt bringen um heruaszufinden ob die giardien noch da sind.

Viel nützliches, aber dennoch Giardien befinden sich nicht nur am Kot. Eine Katze im infizierten Katzenklo hat dies auch am ganzen Fell. Hier muß der Tierarzt anfassen. Seit 6Jahren hat bei keinem einizigen der zahlreichen Arztbesuche auch nur einer Handschuhe verwendet.

0

Mein Besuch hält sich in Grenzen. Die meisten sind eh froh, wenn sie Fahrkosten sparen und ich selbst vorbei komme. Habe mittlerweile Routine in Desinfektion. Mit Bügeleisen und Haartrockner läßt sich auf jeder Fläche eine Temperatur herstellen, die Giardien abtötet. Mittlerweile brauche ich 2 h für die ganze Wohnung.

0

Katze 6 Monate mit kitten 12 Wochen?

Huhu,

ich habe vor 7 Tagen eine kleine Katze 6 Monate alt zu mir aus schlechten Verhältnissen geholt. Am 14.04 zieht noch ein Baby ein 12 Wochen, damit sie nicht alleine ist. Die kleine war aber schon vorher geplant, wir sind dann aber auf die große gestoßen und konnten nicht nein sagen.

Jetzt die Frage, wie vorgehen beim zusammen führen? Wird es trotzdem Probleme geben können, obwohl die große noch nicht lange da ist? Habt ihr eventuell Tipps? Ich möchte keine der beiden einsperren! Ich möchte das sich beide frei bewegen können...

...zur Frage

Was liebt eure Katze (Essen)?

Meine Katze isst nur trocken Futter. Fleisch ist sie überhaupt nicht. Auch Mäuse nicht. Bei nass Futter leckt sie nur die Soße ab. Ich hab eigentlich keine Lust die Dose nur wegen der Soße zu kaufen. Und von zeit zu Zeit hat sie manchmal keine Lust auf das trockenfutter. Also was habt ihr für eure Katze als Leckerli?

...zur Frage

Katze zuckt, Lähmungserscheinungen, Vergiftung, Hilfe!

Hallo ! Seit 2 Tagen geht es unserer Katze ganz schlecht. Beim Tierarzt waren wir schon, aber der konnte uns auch nicht wirklich weiter helfen, außer das er sie zur Beobachtung da gelassen hatte & ihr Vitamine sowie per Spritze eine Infusion verabreicht hat. Ihr Fell sieht ziemlich ungepflegt aus, sie zuckt, zittert, kann nichtmehr laufen oder sitzen. Wenn sie liegt, kann sie sich auch kaum noch kontrollieren. Ihr Nervensystem ist wohl angegriffen worden. Sie hat Lähmungserscheinungen & ist gar nichtmehr sie selbst. Beim Tierarzt war sie sehr aggressiv, hat seine Armer zerkratz, etc. Obwohl sie die ruhigste & schmusigste Katze ist, hat davor nie gebissen oder gekratzt. Hatte das jemand von euch schon mal bei seinem Haustier? Im Internet finde ich auch nichts konkretes. Ich wäre froh, über Tipps, Ratschläge & Erfahrungsberichte!

Viele Grüße, Luchija96

...zur Frage

Obdachlose Katze behalten/zutraulich machen?

Hallo ihr Lieben,

wir haben einen jungen, kastrierten Kater der tagsüber ein Freigänger ist und abends zum Fressen und Schlafen zu uns rein kommt. In letzter Zeit ist immer eine noch recht junge, kleine Katze bei ihm, wie es aussieht ein Mädchen. Sie hält sich den ganzen Tag in unserem Garten auf, läuft mit unserem Kater durch die Gegend und abends schläft sie bei uns in der Werkstatt. Das geht jetzt schon mehrere Wochen so. Auf den Versuch sie zu streicheln oder sich anzunähern reagiert sie sehr scheu, die haut dann immer ab. Wir haben schon in der ganzen Nachbarschaft rumgefragt und diverser Facebookaufrufe gestartet aber niemand weiß wem sie gehört. Wir würden sie gerne zum Tierarzt bringen lassen um einen eventuellen Chip auslesen zu lassen aber wir bekommen sie einfach nicht gefangen. Seit gestern stellen wir ihr ein Schälchen Katzenfutter und eins mit Wasser in die Werkstatt in der Hoffnung sie zutraulicher zu machen damit sie mit zum Tierarzt kommt. Ist das der richtige Weg? Was können wir tun damit sie uns vertraut?Sollte die Katze niemandem gehören wären wir auch gerne bereit sie bei uns aufzunehmen, da wir eh einen Freund für unseren Kater suchen und die beiden sich so gut verstehen. Ich hoffe jemand kann und Tippd geben :)

...zur Frage

katzen vertragen sich nicht mehr nach tierarztbesuch

hallo zusammen. das thema wurde zwar schon gestellt, aber bin langsam ziemlich mit den nerven am ende -.- wir haben zwei katzen: miez und haeppi. sie sind aus dem gleichen wurf und mittlerweile seit 2 jahren bei uns. sie sind reine wohnungskatzen. geht nicht anders, weil wir im dachgeschoss wohnen blablabla...

miez ist eher sensibel und fremden gerüchen eh schon sehr misstrauisch gegenüber. bisher waren es immer nur kleine tierarztbesuche und nach kurzem misstrauen ging es dann aber auch wieder ... selbst als haeppi kastriert wurde, hat sich miez wieder eingekriegt (damals habe ich die beiden mit babypuder eingerieben).

letzte woche war ich mit haeppi beim tierarzt und da hat sie eine infusion bekommen. als ich dann mit ihr nach hause kam, hat miez sie sofort attackiert. also da flog auch schon ne faust ... also miez hat haeppi eine gelangt..

haeppi verkriecht sich seitdem nur noch im schlafzimmer. ich habe mittlerweile für beide einen extra fressplatz und ein extra klo aufgestellt. soll man ja eh bei zwei katzen machen ...

naja was ich mittlerweile alles ausprobiert habe: - ich habe beide mit babybuder eingerieben - ich habe beide mit thunfisch eingerieben - ich habe beide mit räucherfisch gefüttert - ich habe diesen zersträuber von feliyway gekauft

ich weiß langsam echt nicht mehr was ich machen soll. weggeben will ich haeppi auch nicht..wobei ich da kein ausweg mehr sehe:( weil sie mittlerweile auch aufs bett pisst...

hat jemand einen hilfreichen rat? wo er erfahrung hat, dass es auch klappt? außer weggeben?

bin für jeden ernstgemeinten rat dankbar.

...zur Frage

Katzenfutter selbst machen für Kitten! Wie?

Habt ihr ein paar Rezepte, welches Essen man selbst für kleine Kätzchen machen könnte? Habe ein Reis-Hühnchen Gemisch, möchte gerne noch weitere Ideen! DANKE

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?