Katze, noch eine dazu?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also find ich erstmal toll, dass du eine weitere Katze holen willst. Ich würde eine ungefähr gleichaltrige Katze, mit dem gleichen Geschlecht und einem ähnlichen Charakter/Temperament nehmen. Beiden sollten kastriert sein.

Am besten bringst du die neue Katze in ein separates Zimmer und schließt die Tür, sodass sich bei de Katzen erstmal mehrere Tage an den Geruch und die Anwesenheit der anderen gewöhnen können. Dann solltest du dein Gitter im Türrahmen anbringen, sodass sich beide erstmal dadurch beschnuppern können. Wenn das friedlich ist, können sie komplett zusammen gelassen werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Skull1986 11.06.2016, 15:51

Meine Bedenken sind nur was wenns nicht klappt kann ja dann die Katze nicht einfach so wieder zurückgeben!?!? Das ist ja nicht einfach wie ein Kühlschrank retour und gut ist!?!?!

0
JolieBijou 11.06.2016, 22:53
@Skull1986

Natürlich ist es nicht einfach ein Retourpaket, aber genau deshalb musst du die Katzen sorgfältig mit dem Tierheim zusammen aussuchen und auch notfalls eine Vergesellschaftung über mehrere Monate hinweg durchziehen. Normalerweise freunden sich Katzen früher oder später an.

Im aller größten Notfall muss die Katze eben wieder zurück ins Tierheim oder zu Bekannten von dir, aber dann hast du es wenigstens versucht.

Ausserdem musst du bedenken, dass deine Katze ja auch nicht einfach ein Stofftier ist, sondern ein Lebewesen mit dem Bedürfnis nach Sozialkontakt...

Der Versuch ist es auf jeden Fall wert

0
Skull1986 12.06.2016, 13:52

Vielen Dank ich schau mal am Mittwoch im Tierheim vorbei wo ich meine herhabe und dann schauen wir mal 👍 werde seihet Posten wie es geklappt hat

0

Ist super für die Katze - bei Wohnungskatzen sogar nötig. Kennt sie andere Katzen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Skull1986 07.06.2016, 18:37

Ne haben sie im Tierheim mit 10 Wochen geholt! Kennen tut sie keine andere! Katze oder Kater holen !?!?

0
Lapushish 07.06.2016, 18:40

Kater würde ich sagen, am besten ein junges Tier oder eins, das andere Katzen kennt. Erstmal wenn keiner daheim ist, in getrennten Zimmern halten, am besten für den Neuankömmling auch neue Sachen kaufen (Kratzbaum ect) damit deine Katze ihren 'Eigentum' nicht teilen muss. Wenn die beiden irgendwann 'befreundet' sind, teilen sie sowieso. Kann auch sein, dass sie sich sofort verstehen, aber oft sind Katzen territorial sehr einnehmend

0
Skull1986 07.06.2016, 18:47

Soll ich dann ein kastrieren!?

0
Lapushish 07.06.2016, 18:52

Ja, sonst wirds kompliziert :D

0
Skull1986 07.06.2016, 19:22

Beide oder eine und Katze oder Kater dann !?!?

0
Lapushish 07.06.2016, 19:25

Am besten den Kater

0
Lapushish 07.06.2016, 19:26

Hast du überhaupt bisschen Ahnung von Katzen? 🤔 man darf Wohnungskatzen nie allein halten und du tust das schon seit 2 Jahren finde ich bedenklich

0
schokocrossie91 08.06.2016, 12:04

Alle beide gehören kastriert! Um Himmels Willen!

0

Was möchtest Du wissen?