Katze nehmen? Ja oder nein?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich sehe anhand der obigen Pro und Kontra Liste, dass es mehr Kontras als Pros gibt. Ist doch eigentlich ganz einfach, oder?

Es wäre wirklich grausam, die beiden Katzen zu trennen. Auch Tiere gewöhnen sich aneinander und mögen sich. Du würdest speziell der Katze, die dann weg muss, sehr schaden. Beide haben bei der Katzenhilfe eine reelle Chance, zusammen zu einem neuen Dosenöffner zu kommen.

Ich fürchte halt, dass Du zwei Katzen nicht gewachsen bist. Das ist nicht böse gemeint, jeder hat ein Recht darauf, sein neues Sofa so behalten zu wollen, wie es ist. Er sollte sich dann aber besser keine Katze(n) anschaffen, denn sie wäre(n) am Ende die Leidtragenden.

Ebenfalls ist es nicht so ratsam einer reinen Wohnungskatze plötzlich Freilauf zu geben. Ich weiß jetzt nicht, wie alt sie ist, aber meine Erfahrung ist, dass sie meist schon ziemlich "degeneriert" sind und draußen heftig Lehrgeld bezahlen müssen. Das führt nicht selten dazu, dass sie überfahren werden.

Wie auch immer Du Dich entscheidest, ich wünsche alles Gute!

boldsandy 27.02.2010, 10:43

Ich hatte schonmal zwei Katzen (aus dem Tierheim), die beide wirklich alt waren und schon gestorben sind. Von daher wußte ich, auf was ich mich einlasse, wenn ich ZWEI Katzen nehme und hätte mich jetzt bewußt nur für eine entschieden.

Was ich jedoch nicht wußte (und dafür danke ich Euch!), ist die Tatsache, daß die Katzen so leiden, wenn man sie trennt.

Aus diesem Grund habe ich mich jetzt letztendlich dagegen entschieden. Ich hoffe nun, daß beide zusammen vermittelt werden können!

Danke für Eure Mühe!

0

schön das du auf jeden fall darüber nachdenkst. Also ich würde wenn beide holen. So musst du sie nicht unnötig trennen und ich glaube das eine Katze ohne die andere nicht glücklich wird. Auch wenn sich deine Kinder genug mit der Katzen beschäftigen werden, sie werden die andere Katze nicht ersetzen können. Ich hatte auch erst eine und habe mir dann eine 2. zugelegt. Bis heute habe ich es nicht bereut. und es macht auch kaum einen unterschied, ob du eine oder 2 hast. Eher im Gegenteil, es ist angenehmer finde ich. Und die Katzen sind nie allein.

Zu deinen Fragen, bzw. du den Kontras: Katzenklo kostet nicht die Welt. Pro Katze sollte einer bereit stehen + einen zusätzlich. Das würde bei einer Katze, 2 und bei 2 Katzen, 3 bedeuten. Wenn diese Täglich von Kot befreit werden und alle ein bis zwei Wochen das Streu kompl. gewechselt wird, fängt es auch nicht an zu stinken. Ich wechsel das Streu so alle 2 Woche. Und einmal im Monat reinige ich alle 3 unter heißem Wasser mit flüssig Sagrotan.

MIt den Katzenhaaren kommt es auf die Rasse an. Ich habe 2 normale Hauskatzen, und da diese überwiegend im Haus sind (einziegen Freigang abgesicherter Balkon) verlieren die auch nicht viel Haare.

Zu deiner Couch. Man kann nicht vorhersagen, ob Sie daran kratzen werden, aber auch dieses kann man erziehen. Stell ihr / Ihnen genügend Kratzmöglichkeiten auf.

Und wenn die Katze bis lang eine Wohnungskatze war, würde ich Sie auch drin lassen.

Zu den Kosten: Sind die Katzen bereis Kastriert? Eine Impfung, die 1 mal im Jahr erfolgt denke ich kann man mit max. 40 Euro rechnen, eher weniger. Wurmkuren sollten bei Wohnungskatzen so alle 3 Mon. durch geführt werden. Hier würde ich die Kosten auf ca. 20 € für die Wurmkur sagen. Aber auch da gibt es verschiedene Mittel. Ich führe allerdings nur 2 mal im Jahr eine Kur durch. Da meine nicht raus gehen und es ja auch immer wieder ein Medikament ist. Kosten für Futter / Monat. Zwischen 30 und 100 € würde ich sagen. Also hier ist glaub ich alles Möglich. WEnn du der/n Katze/n was gutes tun willst, solltest du dich schlau machen über Katzennahrung und nicht nur das billigste nehmen. Vom Premiumfutter habt ihr beide was. Ich spreche aus Erfahrung. Ich füttere sowohl Nass- als auch Trockenfutter. und geben im Monat in etwa 40 - 50 € aus +-.

So, ansonsten beleibt mir nur noch zusagen, halte uns auf dem laufendem und ich wünsch dir und der/n katze/n alles gute.

Wenn Du Dich für ein ja entschließen solltest, wäre es besser beide Katzen zu nehmen. Warum haben Dir hier schon einige User gesagt. Wenn Du das richtige Streu hast, ist das mit der Toilette kein Problem. Wir nehmen Catsan Smart Pack. Ist zwar etwas teurer (2 Stück 5,99 bei Schlecker), man muß aber die KT nur alle 8-10 Tage ganz erneuern, und zwischendurch nur die Häufchen rausnehmen. Es bleibt auch alles trocken, da der Urin nach unten zieht. Die Kosten im Monat, da kommt es drauf an was Du fütterst. Bitte kein Trockenfutter, das ist überhaupt nicht gesund, da Katzen garnicht soviel trinken können,als sie dafür bräuchten. Beim Naßßfutter achte bitte auf die Inhalstoffe, da darf Getreide nicht an erster Stelle sein. Katzen sind Fleischfresser. Wenn die Katzen bisher reine Indoor Katzen waren, würde ich es erst nach einiger Zeit probieren mit dem rauslassen. Erst wenn sie wirklich an Dich gewöhnt sind. Denke daran, wenn sie ins TH kommen und sind schon älter, sind sie oft schwer vermittelbar. Ich wünsche Dir für Deine Entscheidung, daß Du das richtige tust. Die Fellnasen werden es Dir danken, wenn Du sie zu Dir nimmst. Tiere können Dir soviel Liebe und Spaß geben. Vielleicht kannst Du hier ja mal berichten, wie Du Dich entschieden hast.

Ich war vor kurzem in der allergleichen Situation wie Du. Nie mit Tieren aufgewachsen etc. Kira ist auch eine Wohnungskatze, ich habe sie von Bekannten übernommen, wo der eine eine Tierhaarallergie bekam und da er herzkrank ist, wäre es für die lebensgefährlich die Katze zu behalten.

Jede Katze ist anders, meine geht nicht an die Couch und geht nicht auf den Tisch. Ich habe die Entscheidung nicht bereut.

wenn man sich ein tier ins haus holt, sollte man zwar ein enig rational handeln...aber ansonsten muss halt wirklich dein gefuehl entscheiden...kosten, sauberkeit etc ist da zweitrangig. ich liebe meine tiere und da ist es zwangslaeufig so, dass da mal hundehaare oder katzenhaare zu finden sind, ich regelmaessig mit den hunden raus muss und das katzenklo reinigen muss. da die tiere essen, fallen futterkosten an und einmal im jahr normaler weise impfkosten und bei krankheiten noch mehr tierarzt kosten. wenn wir verreisen nehmen wir die tiere mit oder sie brauchen eine gute pflege... trotsdem moechte ich keine minute mit den tieren missen!.

naja ich möchte mir deine persohn kein urteil erlauben daher mach ich es mal in der "ich" form.

  1. ich hole mir ein tier egal ob jung/alt notunterkunft/züchter/privat aus voller überzeugung das ich ein tier haben möchte.

  2. kinder sollten zwar mit tieren groß werden aber tiere sind KEINE spielzeuge sondern lebewesen die bei kindern meist schnell ihren reitz verlieren die nicht von anfangan damit groß werden (kann muss aber nicht so sein)

  3. ich muss mir bewusst sein das ich 2 katzen die jahrelang zusammen leben niemals trennen kann also BEIDE oder KEINE !

  4. das tier kostet geld futter 35cent - 2 euro die dose katzenstreu 1,95 - 10 euro katzenklo ab 5 euro wurmkur ab 5 euro impfung 30-60 euro etc. UND es muss immer der notfall eingerechnet werden !

was heist notfall ? das tier erkrankt so können hohe kosten endstehen ist es ansteckend sind die kosten gleich mal 2 !!!!!

  1. ist die urlaubsbetreuung gegeben ?

und und und

wenn du dir nicht wirklich 120% sicher bist dann tuh nicht nur dir sondern auch den tieren den gefallen und LASS es !

Tuma1 26.02.2010, 20:10

ganz viele DHs dafür!

0

Wenn du dich dafür entscheiden solltest,würden sich die Kinder doch bestimmt freuen,oder nicht?Kinder sollten mit Tieren aufwachsen,denn auch so lernen sie,Verantwortung für etwas zu übernehmen.Mit den Haaren ist das denn so eine Sache.Wenn du sie jeden Tag bürstest,dürfte das nicht ganz so schlimm kommen;mache ich selbst so und von daher hält sich das denn auch noch im Rahmen.Man sollte natürlich nicht ganz so pingelig sein,denn ganz ohne Haare wird es nicht gehen.Katzenklo kann man so stellen,das es gut erreichbar ist,aber nicht unbedingt stört.Feines Streu mit Babypuderduft gibt es auch zu kaufen;damit auch etwas die Nase entlastet wird.Futterkosten liegen so bei 15 Euro im Monat;wohl eigentlich regelrecht günstig für ein Tier.Impfkosten sind bei Katzen,die nur im Haus leben,auch günstiger;ca.25 Euro im Jahr.Tierarzt kommt drauf an,ob sie gesund ist;kann man vorher schlecht sagen.Würde wenn,dann beide Tiere aufnehmen,denn eine Trennung würde sie wohl sehr traurig machen.Bitte gut überlegen,denn es ist bestimmt nicht gut für die Tiere,wenn sie den Besitzer wieder so schnell wechseln müßten.Sie werden sich aber,wenn du dich für sie entscheiden solltest,bestimmt dankbar zeigen.LG

wie andere schon geschrieben haben, nur wenn du sie dann auch behalten willst.

hab gerade so im schnitt durchgerechnet und bin dazu gekommen, dass meine 2 Katzen max. 45€ im Monat kosten.

Geimpft und ne Wurmkur müssten sie ja schon haben, wenn sie keine Babys mehr sind, also kommen da auch keine kosten mehr auf dich zu.

Mit der Coutch, ja das nervt mich auch ab und an mal, denn ich muss sie wirklich jeden Tag absaugen.

Die Katzenhaare sind auch unvermeidlich. Du kannst sie aber verringern auf den Anziehsachen, indem du die saubere Wäsche nur im Schlafzimmer trocknest (das dann für die Miezi tabu ist) oder nochbesser du hast ein Wäschetrockner

Ja mit dem Katzenklo ist es ein weit umstrittenes Thema. wie gesagt ich habe 2 Kater und mache das Klo alle 2 Tage sauber (komplett). das ist ne Sache von 10 min. ne Freundin hat 1 Kater und schüppt es alle 2 Tage aus und reinigt es dafür nur einmal die Woche.

Aber spreche doch mal mit dem Vorbesitzer, der kann dir doch mehr dazu sagen als wir.

viel Glück mit deiner Entscheidung ;)

LG

hallo , ich hab 2 katzen , aus dem tierheim geholt , sehr gut damit gefahren , aber ich rate die , 1. reiße die beiden nicht auseinander - wenn sie jahrelang zusammen waren - sie würden leiden , wenn dann geb sie beide ab . 2. kostet ne katze 500 euro mindestens im jahr , 3. mußt du überlegen , kommst du damit zurecht , katzen machen dreck , und auch mal was kaputt , und wenn sie beide bißher keine freigänger waren käme so viel neues auf sie zu , das sie wirklich lange , wenn überhaupt damit zurecht kämen . lg

Ich würde die Katze wahrscheinlich nehmen, allerdings nur, wenn man sie dann wirklich lieb hat und nicht nach 2 Wochen doch wieder abgibt. Aber wollt ihr dann nicht gleich 2 Katzen nehmen? Zwei sind immer besser.. Na ja, ist deine entscheidung, ich würde sie nehmen.. :D Also wenn ich keinen Hund hätte :D

boldsandy 26.02.2010, 13:13

Wieder abgeben käme für mich nie infrage, daher ist es mir ja so wichtig, alles vorher genauestens zu klären

0

Wenn die Katzen an einander gewöhnt sind, ist es sicher unproblematischer, Die Tiere zusammen zu lassen.

Ich würde entweder keine oder beide nehmen.

wenn du das nicht selber weisst lass es einfach, denn wenn man ein tier nimmt sollte es für immer sein, bis an sein lebensende...und dann nicht nach kurzer zeit im heim landen. wenn du jetzt schon mit jedem euro rechnen musst lass es, es können auch mal höhere kosten kommen, aber das ist sich ein richtiger tierhalter bewusst.

Also wenn du wildfremde Menschen um Rat fragen mußt was du tun sollst ,rate ich dir lass es,Nimm keine Katze.Entweder machst du es aus voller überzeugung und ohne wenn und aber,oder gar nicht.Du würdest dich hinterher nur ärgern.

boldsandy 26.02.2010, 13:10

was machst du eigentlich hier bei gutefrage.net????!! hier fragen ALLE wildfremde Menschen um Rat, falls dir das bislang entgangen sein sollte...

Und natürlich stehe ich zu meiner Entscheidung, wenn ich erst eine gefällt habe! Mit allen Konsequenzen. Eben deshalb ist es ja so wichtig, sich über alle Aspekte und Für und Wider bewußt zu sein!! Was kann es schaden, auch andere Meinungen einzuholen?

0
anlu62 26.02.2010, 14:16
@boldsandy

Dagegen ist nichts Einzuwenden,vieleicht solltest du dir ein dickeres Fell anschaffen,denn die Antwort war durchaus nicht so böse gemeint wie Deine Reaktion darauf.Denk mal ein bischen darüber nach.

0
boldsandy 27.02.2010, 10:45
@anlu62

wie was GEMEINT ist, spielt letzten Endes im Leben keine Rolle. Entscheidend ist, wie das beim Gegenüber ankommt...

0

Was möchtest Du wissen?