Katze nach Kastration... Fäden ziehen?

13 Antworten

einen schönen guten morgen, ich habe in den letzten jahren immer wieder katzen , die keiner wollte, aufgenommen und gepflegt und kastrieren lassen. einige habe ich behalten andere in guten händen vermittelt. es waren bestimmt im laufe der zeit an die 30 katzen. ich mußte kein einziges mal zum tierarzt fäden ziehen. wenn man auf hygiene achtet und die katzen nicht nach draussen läßt, heilt die wunde anstandslos und die nähte lösen sich von allein auf oder fallen von alleine durch das felllecken ab. ein herzliches miau von bakirah

Hi, wenn deine TA am Montag zurückkommt, kannst du ja mal anrufen und nachfragen. Ansonsten würde ich mich auf ihr Wort verlassen. Vielleicht hat sie ja extra Fäden benutzt, die sich auflösen. Solange deine Kätzchen sich wohlfühlen - das ist doch die Hauptsache. Alles gut überstanden, die Narbe juckt, dh. sie heilt - alles prima! Aber schön, das du dir dennoch Gedanken machst... ;-)

Die Tierärztin wird wohl Fäden verwendet haben, die sich selbst auflösen. Falls das nicht der Fall wäre, müsste man nach 10 - 14 Tagen die Fäden ziehen.

Wenn die Tierärztin meint, es müsse nichts mehr gemacht werden, dann lösen sich die Fäden von selbst auf. Es gibt verschiedenes Nahtmaterial und dieses scheint selbst auflösend zu sein. Gibt es ja bei Menschen auch.

hi, also bei meine erste katze bekam fäden die sich selbst auflösten. war auch dann so. nach ca 1 monat war nix mehr zu sehen. bei den anderen zwei musste ich nach 10 tagen hin zum fäden ziehen, das hat der ta aber gleich beim abholen gesagt.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?