Katze muss zum Tierarzt im Winter?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich mache es bei kalten Tagen folgendermasen. .. 

In den Transport korb eine Wärmflasche und eine kuschelige Decke drüber, wenn die Katze drin ist, noch ein Handtuch darüber um Zugluft zu vermeiden. 

Wenn du keine Wärme Flaschen hast kannst du mit zwei Wasserflaschen abhilfe schaffen in dem du sie mit Heißem (nicht kochendem) Leitungswasser aus dem Hahn füllst. 

Dann aber nicht direkt darunter legen, sondern, eine Rechts und eine Links bevor du die Decke darüber legst. 

Und wenn du kein Transport Korb hast, kannst du eventuell den Tierarzt Fragen ob er dir eventuell einen Leihen kann! Das habe ich ich schon gemacht als ich bemerken musste das meiner zu klein wurde. 

Vieleicht könntest du auch jemanden bitten, dich das kurze Stück mit dem Auto zu fahren? 

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen. ☺

Du transportierst die Katze doch sicherlich in einem Korb.

Leg eine Decke rein, in die er sich einkuscheln kann. Alles gut.

Wenn er wirklich matt ist, dann deck ihn auch ruhig ein bisschen damit zu (normalerweise würde er sich ja selber einkuscheln).

Alles Gute für den Kleinen!

Hey, hast du keinen Korb? Darf sie denn raus? Meine Katze musste ich in einem Korb transportieren, wenn es ihr schlecht geht, geh zum Tierarzt, bei Katzen passiert es leider sehr schnell dass es dann schon zu spät ist. 

Ist sie denn verschnupft? Ich würde sagen du nimmst sie in deiner Jacke mit wenn sie das mit sich machen lässt, oder in einem Korb. Katzen sind Kälte auch so gewöhnt, Wildkatzen leben ja auch im Winter, dafür ist ihr Fell nämlich da.

Das übersteht die Katze locker, dicke Wolldecke in die Katzenbox und gut ist. Zuhause kann sie sich doch dann eh wieder überall aufwärmen, wo es ihr gefällt.

Ich würde der auch nicht den Auslauf im Winter verbieten wenn der irgendwie möglich ist. Normalerweise weiß eine Katze immer ganz genau, was sie sich selber zumuten kann und kommt dann nach 2 Minuten im Schnee auch wieder zurück, nach dem sie da noch eine Maus gejagt hat. Jedenfalls war meine früher so.

elbastooo 10.01.2017, 14:22

Das ist die sache im Winter geht sie nie Raus ...aber ich werde sie aufjedenfall warm verstauen ^^

0
Realer 11.01.2017, 04:50
@elbastooo

Eigentlich geht nichts über eine Katzenklappe. Eine Katze wird auch unglücklich wenn sie Wochen oder Monate ihr Revier nicht mehr markieren kann. Die Kommunikation mit anderen Katzen ist dann nämlich auch unterbrochen.

Wenn die nicht absolut todkrank ist sollte man ihr den Ausgang nicht verbieten. Wenn sie selber nicht will, ist das natürlich was anderes.

Katzen mögen keine Kälte, sie mögen aber die Gewissheit sich jederzeit zu Hause wieder aufwärmen zu können. In der kuscheligsten und wärmsten Ecke im ganzen Haus, oder nur in so einer Heizkörperhängematte, nach dem Abenteuer im Schnee. So was kann Wunder wirken.

Katzen wollen nicht ständig gesund und behütet sein, die wollen vor allem Katze sein!

0

Eine kuschelige Decke in die Transportbox legen. Dann geht es schon.

Katzen sind robuste Tiere.

keine sorge, katze hält das aus. lege eine decke in den korb und los gehts!

alles gute!

Kann dich nicht jemand fahren? Oder ruf ein Taxi! Wird schon nicht so teuer sein, Hauptsache dein krankes Tier friert nicht und wird nicht im der Box rumgeschaukelt. Gute Besserung für deinen Stubentiger! 

tu doch ne Wärmflasche in den Korb und dann eine Decke darauf

Was möchtest Du wissen?