Katze mit Spielzeug vertraut machen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es ist ja super, wenn die Katze bereits so viel Vertrauen zu Dir hat.

Leider wurde sie viel zu früh von Eltern und Geschwistern getrennt und aus dem Grund solltest Du unbedingt noch einen Kumpel für Deine Katze besorgen. Katzenbabies sollten nicht alleine aufwachsen müssen, vor allem dann nicht, wenn sie nicht raus können und das sollte Deine Katze auf keinen Fall, denn dazu ist sie noch zu klein.

Vielleicht gibt es da, wo Du sie her hast, ja noch ein Geschwisterchen, oder Du holst aus dem Tierheim eine Katze, die etwas älter ist.

Ich würde Dir empfehlen, erst mal nur eine Schnur zum Spielen nehmen, ohne Stab und das Spielzeug erst benutzen, wenn die Katze noch mehr Vertrauen zu Dir hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von extremecold
12.10.2016, 18:34

Danke! :)

0

Ich hoffe doch sehr, dass ihr dieses noch wirklich junge Kitten nicht einzeln haltet. Das wäre nämlich nicht wirklich optimal für das kleine Kätzchen... und überhaupt sind halt 8 Wochen doch noch ein wenig "jung" um schon von der Mama weggeholt zu werden. - Aber eben... manchmal gibt es ja Situationen, in denen die Mama-Katze nicht mehr bis zur 12 Woche für die Kleinen da sein kann.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Katzen seht gerne beobachten... und anderen Katzen abgucken. Vorallem da ich ebenfalls seit kurzer Zeit ein Kitten zu meinen zwei Katzendamen geholt habe... fällt mir auf, wie sehr sich die Katzen gegenseitig beobachten und sogar Spiel und Jagttechnik gegenseitig abgucken und scheinbar verbessern wollen.

Während haupsächlich mein Kitten wie verrückt nach dem Angel-Spiel gehüpft ist, kann ich nun vermehrt beobachten, dass die beiden älteren Katzen ebenfalls versuchen "cool" nach dem Spielzeug zu hüpfen. - Auch konnte ich schon beobachten, wie das Kitten an der Seite der Katzen-Oma geübt hat, sich ans Katzenspielzeug anzuschleichen.

Daher denke ich, dass Katzenspielzeug am schnellsten interessant und cool für die Katze wird, wenn sie beobachten kann, wie andere Katzen damit spielen.

Ausserdem sind die Spielzeugvorlieben jeder Katze verschieden. Meine Katzen-Omi mag zum Beispiel raschelndes, glänzendes Spielzeug. Die "bald" Seniorin findet Filtz-Bällchen das Beste überhaupt... und das kleine Kitten guckt sich zur Zeit ab, was die beiden Älteren toll finden und entwickelt gerade eine ganz eigene Vorliebe für kleine Plüschtier-Spielzeuge =D

In meiner Wohnung liegt allgemein sehr viel verschiedenes Katzenspielzeug auf dem Boden verteilt. Die Katzen wählen sich dann meist selbst aus, mit welchem Spielzeug sie gerne spielen wollen. Und so lässt sich auch relativ einfach herausfinden, mit was die einzelnen Katzen am liebsten spielen =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von extremecold
11.10.2016, 15:43

Vielen dank für deine Antwort! :)

0

Ja, so eine Kleine Katze ist was tolles und bereichert einem um vieles! Nur hast du dich zuvor zu wenig informiert. 

Ein seriöser Züchter gibt seine Katzen erst mit 12 Wochen ab und nie alleine. Denn ein Katzenkumpel ist das wichtigste an der ganzen Geschichte. Ohne diese, ist alles doof.....

Also, wäre es schön, wenn du ihr noch ein Geschwisterchen holst. Da sie noch zu jung ist und ohne Katzenfreunde sich alleine und verlassen fühlt. Da hilft es auch nicht, wenn du ihr deine ganze liebe schenkst.......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von extremecold
11.10.2016, 15:36

Ouh, das tut mir leid. Ich würde aber schon sagen dass sie Spaß hat. Ich werde mal mit meiner Familie darüber reden. Danke für die schnelle Antwort! :)

0

Hallo extremecold!

Leider war die Katze mit 8 Wochen zu jung um abgegeben zu werden, da kann man aber jetzt nichts mehr machen.

Was du tun kannst um deine Katze Artgerecht zu halten ist dir schnellstmoeglich ein zweites Kitten dazuzuholen!

Kitten in Einzelhaltung ist NICHT Artgerecht.

Katzen sind keine Einzelgaenger (nur Einzeljaeger). Bevor du deine Katze also mit Spielzeug vertraut machst bitte hole ihr einen Partner.

Ausserdem sollst du mindestens 1, besser 2, Katzenklo(s) pro Katze haben. Also bei 2 Katzen im Idealfall 4 Katzenklos.

Weiters, um deine eigentliche Frage zu beantworten, lass der Katze Zeit zum Einleben. Versuch sie nicht zum spielen zu zwingen. Sie wird sich an das Spielzeug gewoehnen aber erstmal braucht sie kein Spielzeug sondern einen Spielgefaehrten!

Liebe Gruesse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von extremecold
11.10.2016, 15:45

Okey ich habe mitlerweile gemerkt das sie tatsächlich zu jung ist. Ich werde dies meiner Familie mit teilen. Und danke aufjedenfall für deine schnelle Antwort! :)

1
Kommentar von 16Lili12
11.10.2016, 18:32

Sry aber was du da schreibst stimmt zu min. 70% nicht. Wir haben uns mal zwei kitten geholt und die haben sich sm Anfang super verstanden. Dann würden sie erwachsen und mochten sich nicht mehr. Sie sind dann abwechseld weggelaufen und zum Schluss war nur noch die Kätzin da, der Kater hat sich wie wir erfahren haben einen neuen Besitzer gesucht. Die Katze hatten eir 20 Jahre lang und ich finde wenn die Katze Freigang hat und in der Nachbarschaft andere Katzen wohnen reicht das. Einä meiner derzeitigen Katzen versteht sich nur mit dem Nachbarskater. Der darf aber nicht ins Haus, andere Katzen kann sie überhaupt nicht leiden. Das kommt immer auf die Katze an!

0

1. sie ist viel zu jung, man kann kitten frühestens mit 12 Wochen kaufen. Wenn sie das Spielzeug nicht mag, dann lass es eben. Sie will sich vl erstmal an die neue Umgebung gewöhnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von extremecold
11.10.2016, 20:59

Okey, danke! :)

0

Leg das Spielzeug auf den Boden in ein Zimmer. Dann setzt die Katze in den Raum beweg das Spielzeug nicht und warte. Dann setz sie direkt neben das Spiezeug wenn sie nicht wegläuft kannst du mit leichten Bewegungen anfangen. Vielleicht spielt sie dann auch schon ein bisschen mit. Irgendwann klappts Dann. Wenn Sie doch wegläuft probiers am nächsten Tag nochmal. Kann auch sein das du das Spielzeug zu hektisch bewegst, also zumindest aus der Sicht der Katze.Hat bei meinem Kater gut funktioniert ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von extremecold
11.10.2016, 15:34

Ich werde es versuchen, Danke! :)

0

OOOhhhh, wie niedlich!   *g*

Erst mal: egal was Du tust, versuch Dich mal in Ihr Alter und Ihre Körpergröße hinein zu denken.

Wenn Du mit einem Wasserball ankommst, ist der für Dich recht klein, aber für die Katze ist das Ding gigantisch und beängstigend! – als Beispiel –

Katzen sind neugierig. Lass sie kommen und stürze nicht auf sie ein, wie der Mount St. Helen (falls Du weißt, was damals passiert ist).

Also fang erst mal mit kleinen Dingen an, wie z.B. eine Spiel-Maus, oder ein Ping-Pong-Ball und lass die mal über den Boden fitschen. Eine Kordel, die du über den Boden ziehst und dem sie hinterher hechten kann.

Eben kleine Dinge, die sich bewegen, die zu entkommen scheinen und die sie dann jagen kann.

Katzen lieben es zu jagen und mit der Beute zu "spielen". Manchmal muss man es ihnen aber auch erst vor machen. Eben wie Katzen-Mütter das tun.

Ja, Du bist jetzt Mama geworden ;)

Noch Fragen? Gerne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von extremecold
11.10.2016, 15:38

Danke für die vielen Tipps! Würde bei weiteren Fragen gerne auf dich zurück kommen! :)

0

Ich hab ihr eine Alukugel gemacht ,die hat ihr gleich gefallen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von extremecold
11.10.2016, 15:36

Danke! :)

0

Was möchtest Du wissen?