Katze mit Lungenödem...tritt jetzt Besserung ein?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es könnte sein, dass das Lungenödem nicht das eigentliche Problem ist, sondern was dahinter steckt, z.B. eine Herzschwäche oder ein Tumor. Ich würde mir keine zu grossen Hoffnungen machen, dass die Katze wieder gesund wird. Lasst sie nicht zu lange leiden, wenn es ihr nicht bald besser geht.

das ist wie beim Menschen auch,nur mit dem Unterschied,dass ein Tier nicht über seine Beschwerden reden kann.Natürlich ist diese Situation gefährlich für die Katze.Aber sie haben einen starken Überlebungswillen.Gehe heute noch einmal zum TA oder TK und kläre alles ab.Man muss ja auch raus finden,woher dies kam.LG und gute Besserung für Deine Fellnase.

Hat der Arzt denn nur festgestellt, dass sie Wasser in der Lunge hat? So bekämpft er zwar die Symptome, aber nicht das eigentliche Problem. Ihr solltet dort nocheinmal hingehen bzw. besser gleich zu einem anderen und sagen, wass passiert ist. Man muss ja auch die Ursache dafür rausfinden, um gegen das Hauptproblem kämpfen zu können. Sollte der allerdings sagen, dass man deiner Katze nicht mehr helfen kann, dann tu ihr den Gefallen und lass sie nicht ewig lange leiden. Katzen geben uns so viel ein ganzes Leben lang hat sie dich zum lachen gebracht, wenn die Zeiten auch mal schwerer waren. Nun bist du an der Reihe ihr ein Dankeschön zurückzugeben und sie nicht leiden zu lassen, wenn man ihr nicht mehr helfen kann...

Alles Gute euch beiden.

vlg.

Meine katze wurde von einem pferd getretten!

Also ich lass meine Katzen seit gestern (oder vorgestern weiss ich jezt nicht mehr) mit meiner aufsicht raus damit sie sich an das draussen sein gewöhnen (und weil einer der 2 ohne mich nicht raus geht) Ich hab vor meinem haus eine preri mit pferden drinn und meine katze hat ein pferd von hinten angreifen wollen, hat sich aber einen tritt von dem pferd eingehandelt. Sieh hat gemiaut, das pferd angefaucht und ist beleidigt abgezischt, und jezt geht sie genau so neugirig und verspielt wie zuvor ihre wege. Ich hab sowieso mit ihr und dem anderen morgen eine vorsorge untersuchung und impfung bei der ich das erwähnen werde aber wäre es OK wen ich dafür bis morgen warte oder soll ich jezt schnell den tierarzt anrufen das er sich das ganze mal ansiehr obwohl sie keine schmerzen zu haben scheint (was man bei einer katze natürlich nie so genau wissen kann)

Danke führ ale hilfreichen antworten LG tsunadex33

...zur Frage

Was will die Katze?

Er ist gestern eingezogen und hat heute erst die Wohnung angeschaut. Sonst lag er immer unterm Bett und hat geschlafen. Er folgt fast auf Schritt und Tritt.

Und dann kommt er zu deinen Füßen und schmiegt sich an sie und miaut dabei, was ja glaube ich so viel heißt dass er was will. Aber er hat alles Essen, Trinken, Streicheleinheiten,

und spielen will er nicht, er ist richtig faul und schläft den ganzen Tag, wenn er nicht die Wohnug durchschnuppert, auch im Tierheim war er ruhug und hat die anderen Katzen anscheinend auch nicht wirklich beachtet.

Er wurde einmal von einem Auto angefahren, bevor er ins Heim kam, kann das auch ein Grund dafür sein das er eigentlich schon zu ruhig ist?

...zur Frage

Katze einfach so gestorben

Also es ist alles noch ganz frisch .... am Freitag um ca 12 uhr mittags wollten ich und meine eltern aus dem urlaub mit meiner katze nachhause fahren ( mit dem auto ) meine katze ist eigendlich total entspannt beim auto fahren ... Am freitag war sie ganz normal so wie immer als sie im auto war ... 10 minuten später kam alles ganz schnell plötzlich war sie total "schlapp " wie eine puppe fiel einfach so hin und bewegte sich nicht aber sie atmete ich stand unter schock und meine eltern parkten sofort das auto holten die katze raus um an die frische luft zu gehen aber es änderte sich nichts ihre augen waren aufgerissen und sie war immernoch so "gummiartig und konnte nicht stehen ... zum glück war eine hundebesitzerin da die uns den ( zum glück nahen ) weg zum tierartz zeigte wir rannten ins auto und waren in 3 min bei tierartz .. dan weiste uns die tierartzin in einen raum und sagte wir sollten warten bis sie meine katze vertig behandelt hatten ich weinte dann kam der tierartz und sagte sie ist gestorben :( sie war erst 2 jahre alt !!!!!!!!!!!!!!!!!! ich versteh die welt nicht mehr sie war nie krank :( das schlimmste ist keiner weiß wieso sie auffeinmal starb :( ich kann nciht mehr :( sie war ein quicklebendiges mädchen .... ich kann mich nicht beruhigen weine ununterbrochen ....:( ich weiß nicht vllt weiß jmd was passiert ist ? vielleicht war jemand schonmal in der selben situation ???? achja meine süsse maus war eine Scottish Fold und Birtish kurzhaar mischling

...zur Frage

Meine Katze hat Durchfall. Die Blutwerte sind aber ok. Was kann ich noch tun?

Hallo,

mein 12 Jahre alter Kater hatte gestern morgen plötzlich schleimig durchsichtigen Durchfall und hat sich übergeben. Am Abend hatte er dann ganz offensichtlich auch Schmerzen und ihm ging es nicht gut, weil er nur rum lag und einfach vom Wesen her ganz anders war.

Ich habe mir ziemlich Sorgen gemacht und bin dann gestern Abend noch in die Tierklinik gefahren. Dort riet man mir, dass ich ihn über Nacht da lassen sollte, damit man ihn heute untersuchen kann und man seine Schmerzen behandeln kann. Das habe ich natürlich gemacht, weil ich wollte, dass ihm sofort geholfen wird.

Fieber hat er keins, die Zähne und der Mund sind auch ok. Es wurde ein großes Blutbild gemacht, welches auch ok ist.

Die Ärztin rief mich heute an und teilte mir das mit. Sie riet mir, dass ich das Tier weiteren Untersuchungen unterziehen soll. Ultraschall und Untersuchung des Kots. Ich könnte das Tier aber auch nach Hause holen und es mit Medikamenten behandeln und warten, ob Besserung ein tritt, was sie mir aber nicht garantieren kann.

Er hat wohl heute schon gefressen und auch normal verdaut. Leider immer noch etwas dünn.

Für mich stellt sich jetzt die Frage - wenn die Blutwerte ok sind - sind dann weitere Untersuchungen erstmal wirklich notwendig ?

Nicht falsch verstehen, ich will keinesfalls, dass meine Katze leidet, aber diese Nacht in der Klinik inkl. der durchgeführten Erstbehandlungen kosten mich jetzt schon knapp 400 EUR. Ultraschall und Kotuntersuchung würden nochmals 300 EUR kosten.

Bisher kann man keine Aussage darüber treffen, was los ist oder hat eine Vermutung. Man sagt nur, es könnte die Bauchspeicheldrüse sein. Ich hatte am Telefon etwas den Eindruck, dass es hier schon auch ums Geld geht und man solche Untersuchungen verkaufen möchte.

Hat jemand einen Rat oder Erfahrungen mit einer Tierklinik gemacht? Für mich ist es das erste mal, dass ich mich an eine Klinik wenden musste.

Kann ab hier vielleicht auch der Tierarzt übernehmen, wenn es nicht besser wird?

Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?