Katze mit Hund zusammenbringen?

3 Antworten

Als mein welpe zu den Katern zog hab ich vorher dafür gesorgt das sie mehrere Ebenen haben und damit Rückzugsorte vor der neugierigen Gumminase. Die erste Woche haben sie knurrend auf den oberen Ebenen zugebracht aberdas war wohl nicht abendfüllend ;)

Der Hund hat eigentlich vom ersten Tag an gelernt das Katzen nicht für ihre Belustigung gedacht sind, Welpen sind aber nunmal neugierig und Katzen auch also gab es Zusammentreffen. Normalerweise mit der Folge das der Hund einige Beulen im Gesicht hatte und der Kater sehr selbstzufrieden aussah. Hunde lernen schnell das Katzen nur aus Krallen bestehen und überall piekig sind^^

Katerchen schmust sich seit 2 Jahren zum schlafen an den plüschigen Hundepoppes, teilt den Wassernapf und das Bett, Frieden im Haus. Es sind aber auch beides inzwischen gesetzte Herrschaften (Kater 12, Hund 9 Jahre)

Kommt zunächst mal auf den Charakter des Hundes an. Wenn der schon erprobt im Katzenjagen ist, wird es schwieriger, als wenn der Hund neutral ist, oder wirklich gut im Gehorsam steht.

Je nachdem, wie die Konstellation aussieht, lohnt es sich auch, nach einer älteren, hundeerfahrenen Katze Ausschau zu halten.

Hallo,

die Frage ist, wer zuerst da war.

Es ist idR einfacher wenn der Hund zuerst da war und die Katzen dann kommen, als umgekehrt. Aber es funktioniert durchaus auch, wenn die Katzen zuerst da waren.

Ich würde mal schauen wie eure Katze auf Besuchshunde reagiert und es anhand davon abhängig machen. Umgekehrt kann man mit dem Hund Freunde oder Bekannte besuchen, die Katzen haben und schauen wie dieser reagiert.

Mit freundlichen Grüßen

Vany

Gibt es eigentlich tatsächlich eine angeborene Feindschaft zwischen Hund und Katze

oder ist das nur ein Gerücht ?

Wenn zwei Menschen sich nicht leiden können, heißt es ja immer die seien "wie Hund und Katze" und daher frage ich mich, ob dieser Satz eine realen Hintergrund hat !

Danke

...zur Frage

Aggressionen oder Angst zwischen Hund und Katze

Hallo zusammen,

Die Frage wird ganz sicher öfter gestellt, aber ich find keine situationsbedingt hilfreiche Antwort =/ Ich hab mir zu unserer 4-jährigen Hündin ein 9 Wochen junges Kätzchen geholt. Eigentlich kennt das Kätzchen schon einen Hund, ist sozusagen bisher mit einem aufgewachsen. Unsere Hündin ist zu Kleintieren eigentlich immer lieb und erst sah es so aus, als gäbe es keine Probleme. Wenn die Miez auf meinem Schoß saß, war alles in Ordnung. Aber irgendwann fing die Katze an, den Hund anzufauchen und mein Hund schien erst Angst zu haben. Nun ist es so, dass der Hund versucht hat, die Katze anzufallen. Ist die Katze in der Box, zieht der Hund den Schwanz ein, ansonsten knurrt sie und will auf die Katze los. Ist es jetzt unmöglich die beiden zusammenzubringen? Ich hatte ja bis zum fauchen der Katze noch das Gefühl, die beiden könnten sich vertragen. Hätte ich eine ältere Katze nehmen sollen, die von Haus aus auf Hunde zugeht und sie mag? Wäre lieb, wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet, wie ich die beiden zusammenbringen kann. Ich würd die Kleine nämlich unheimlich gern behalten :) Danke schonmal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?