Katze macht pfeifgeräusche und streckt die Zunge raus

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi ( bin Tierarzthelferin )

Wenn sie schwer atmet (vor allem die Seiten sehr pumpen) und sie schlapp oder irgendwie anders im Verhalten ist als sonst solltest du deine Mutter oder jemand anderes anrufen der das Tier zu einer Klinik fährt.

Als Erstes solltest du schnell eine Klinik googlen und dort anrufen und alles genau beschreiben.

Man weiß so per Ferndiagnose nicht was es it aber Atemprobleme sind immer schlecht und sollten schnell behandelt werden.

Vllt hat sie Flüssigkeit in der Lunge, vllt auch nur etwas eingeatmet. Bitte sich die Nummer einer Tierklinik in deiner Nähe heraus und ruf dort an und schilder den Fall, vllt kann ein Tierarzt im Notfall Dienst auch zu dir nach Hause kommen wenns nicht anders geht. Ansonsten Nachbarn oder irgendwen versuchen zu erreichen.

Du solltest morgen mit der Katze zum Tierarzt gehen, ueber Nacht passiert wohl nichts. Mein Hase hatte das mal und es war eine Lungenentzuendung, du kannst ihr ein wenig Kamillentee geben (bitte keinen heissen Tee!)

Hi ( ja die Tierarzthelferin wieder) Bitte keine falschen Tipps geben.

Nur weil DEIN Tier eine Lungenentzündung hatte bedeutet das für diesen Fall nicht das Gleiche. Katzen sind keine Kaninchen und außerdem kann (bei Kaninchen und Katze) auch eine schwere Lungenentzündung über Nacht unbehandelt tödlich enden.

Vllt war es bei deinem Tierchen damals noch nicht schlimm oder es hat einfach Glück gehabt. Man weiß nicht was es ist. Die Katze könnte auch Flüssigkeit auf der Lunge haben durch eine bisher unbemerkte Krankheit (es gibt auch eine Virusinfektion namens FIP ) die ist unheilbar und führt qualvoll bei Katzen zum Tod und da hört man am Anfang auch nur ein "Pfeifen" beim Atmen!

Auch ein aufgegangener Tumor in der Lunge kann sich so bemerkbar machen .

Es bedeutet nicht das diese Katze hier es hat aber man sollte damit nicht leichtsinnig umgehen und zur Sicherheit in einer Klinik anrufen.

0

Geh lieber mit ihr zum Arzt. Sie könnte Zahn oder Halsschmerzen haben

Hi (ja die Tierarzthelferin wieder)

Ein Pfeifen beim Atmen bedeutet bestimmt nicht das sie Zahnprobleme oder Halsschmerzen hat.

Pfeifen auf der Lunge ist immer schlecht und sollte so schnell wie möglich abgeklärt werden.

Zahnschmerzen oder Halsschmerzen machen sich unter anderem bemerkbar durch :

Vermindertes Fressverhalten oder frisst gar nichts mehr

Schluckt schwer ab beim Fressen oder trinken

Speichelt viel

Putzt sich weniger das Fell

Agressivität beim Anfassen des Kopf oder Halsbereiches

Schwellungen am Kiefer

Und vieles mehr.

0

Was möchtest Du wissen?