Katze macht nicht in Katzenklo. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da das Kätzchen mindestens 2 Wochen zu früh von der Mutter weg kam, fehlt ihm ein Teil der Sozialisierung. Evtl. hat es nicht gelernt, seinen Kot zu verscharren.

Ich würde mal einen Test starten, und die Kothäufchen einsammeln und in ein Klo legen und zubuddeln. Mal nicht so schnell entfernen.

Die verschmutzte Stelle muss natürlich umgehend mit Enzymreiniger geputzt werden, damit die Katze das nicht mehr riecht (Haushaltsreiniger reicht da nicht). Im Fressnapf kannst du sowas kaufen, ansonsten online Ecodor oder Urin-Off bestellen. Solange du die 4-5 Stellen, die sie da hat, nicht mit dem Enzymreiniger sauber machst, riecht es für die Kleine nach Katzenklo, und sie geht immer wieder da hin.

Genügend Katzenklos hast du ja. Was der Kleinen helfen würde, wenn du ihr ein richtig sozialisiertes Katzenkind zum Spielen dazu gesellst. Von dem könnte sie noch lernen, unter anderem den Toilettengang. Die alte Katze ist sowieso kein Spielkamerad für den Zwerg, die will ihre Ruhe. Auch für sie wäre ein zweites Katzenkind gut, da sich die Spielattacken nicht auf die Katzenomi konzentrieren, sondern auf das zweite Kleine, und sie somit ihre Ruhe hätte.

Wenn du richtig geputzt hast, kannst du an die 4-5 Stellen je ein großes Stück Alufolie legen, das mögen Katzen nicht so gern.

Ich hoffe, es zeigt sich ein Erfolg. Bitte nur nie schimpfen mit der Kleinen, das versteht sie nicht. Das würde alles nur noch schlimmer machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habt ihr schonmal versucht, die Klos da hinzustellen, wo das Kätzchen hinmacht? Möglicherweise gefallen ihr einfach die Plätze nicht, an denen die Klos stehn. Ansonsten wäre auch mein erster Gedanke gewesen, andere Klos oder anderes Streu zu testen, weil die Kleine schlechte Erfahrungen mit den bisherigen Toilettengängen gemacht hat.

Was mir noch einfallen würde, wäre, dass die Kleine einfach insgesamt unzufrieden ist. In dem Alter bräuchte sie eigentlich einen gleichaltrigen Spielgefährten, denn die ältere Katze kann auf keinen Fall mit ihrem Tempo mithalten. Also wenn sie nicht irgendwann Freigang bekommt, solltet ihr euch auf jeden Fall noch ein weiteres Katzenkind in dem Alter zulegen.

Auf VOX kommt übrigens jeden Samstag oder Sonntag am Vorabend HundKatzeMaus, da wird das Thema Unsauberkeit bei Katzen öfter mal besprochen. Und auf geliebte-katze.de kannst du auch mal nach "Unsauberkeit" suchen, da gibt es auch ein paar Tips.

Gegen den Geruch gibt es wohl spezielle Reiniger, die den Uringeruch komplett wegbekommen (mit normalen Reinigern geht das nicht). Unter anderem auch hier besprochen: https://www.gutefrage.net/frage/katzenjammer---spezialreiniger?foundIn=related-questions

Und reinigen werdet ihr die Stellen auf jeden Fall müssen, weil das Kätzchen sonst immer wieder da hingeht. Wenn ihr da Teppichboden habt, kann es auch sein, dass ihr den austauschen müsst, um den Geruch komplett rauszubekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist deine Katze auch gestresst oder macht es aus Protest so. Beim Tierarzt gibt es einen Hormonstecker. Der verströmt dann ein Hormon bei der Katze die die Katzenmutter während der Säugung ausgeströmt hat. Die Katze ist dadurch ruhiger und weniger gestresst. Dass half bei unserer neuen Katze die vor jedem Geräusch Angst hatte auch gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?