Katze macht ins Treppenhaus?

2 Antworten

Mein kastrierter Kater hatte auch mal die Unart angenommen vor den Kühlschrank zu pissen. Da eine Katze ihr Geschäft nicht dort verrichtet, wo sie frißt, habe ich seinen Freßnapf eine zeitlang dorthin gestellt. Seither ist Ruhe.

Ja, schon klar, daß Du die Katze nicht im Keller füttern kannst, aber versuch's doch mal umgekehrt. Anstatt die Katze mit unangenehmen Düften vertreiben zu wollen, reibe den Platz mit Katzenminze oder Baldrian ein. Wenn die Katze das Bedürfnis hat, sich an dem Platz zu wälzen, wird sie wohl kaum dort hin koten.

Probiere es doch mal aus. Was hast Du zu verlieren?

Bestrafe sie und zeig ihr dass sie es nicht darf .
Setzt sie vor den Haufen und schimpfe mit ihr.
dann setze sie raus und streichel sie.

Katze macht wiederholt einen Haufen im Haus. Was tun?

Meine kleine 4 Monate alte Katze hat bis vor 2 Tagen immer ins Katzeklo oder draußen im Garten ihr Geschäft gemacht. Vor zwei Tagen hat sich plözlich in eine Ecke im Wohnzimmer geschissen. Ich war dabei, hab es gesehen und hab sie gleich zur Sau gemacht und raus in den Garten geschmissen. Am nächsten Tag dachte ich sie hätte es verstanden aber stattdessen macht sie GENAU an die gleiche Stelle wieder einen Haufen! Nachdem sie da wieder ärger bekommen hat in form von schreien war sie erstmal im keller und hat sich versteckt. heute Abend komme ich ins Wohnzimmer und wieder... an der gleichen stelle...

Was geht bei ihr im Kopf vor? Wie krieg ich das weg?

Danke schonmal

...zur Frage

Katze wegen Termin im Zimmer einsperren?

Also..ich müsste morgen meine Katze wegen einem wichtigen Termin im Wohnzimmer einsperren,da sie nicht raus laufen soll während ich Möbel geliefert bekomme.(sie ist eine Wohnungskatze und ich wohne mitten in Berlin)ist es stark schlimm für sie?Es wäre nur einmalig und ich weiß sonst nicht was ich tun soll..wenn die Möbel geliefert werden bin ich nicht zuhause und kann deswegen nicht auf sie aufpassen und sehe keine andere Lösung.Futter,Wasser und Katzenklo stehen dann natürlich auch im Zimmer!

...zur Frage

Meine Katze wird gemobbt! Hilfe!

Hallo liebe User,

Meine Katze wird vom Kater gemobbt. Ich fang mal von ganz vorne an: Es fing vor 5 Jahren an... Meine Familie und ich zog vom Land in die Stadt. Wir nahmen eine von den zwei Katzen mit in die Stadt. Als wir uns in der Stadt einlebten kam die Katze ( aeltere Dame, von der Straße ) nicht mit der Stadt situation nicht klar. Wie holten einen Spielkameraden neu in die Familie. Wir beschuffen uns einen Maime Coon Kater (schon ausgewachsen) und die haben es anfangs nicht so gut verstanden und gingen sich aus dem weg. Die ein oder andere käbelelei gab ea noch. Daraufhin noch ein Kater(Main Coon, baby) Dann lief es anfangs gut. Bis es nach 2 Jahren genau umgekehrt lief. Die Katze war schon immer schuechtern und der Kater wurde doppelt so groß wie seine Schwester. So find es einfach an. Tag fuer Tag.. Nacht fuer Nacht rennte er ihr hinterher und sie fauchte machte ihren buckel und schrie wie am spieß. Es hat nix geholfen ihn davin abzuhalten. Wasserpistole, schimpfen, nen klaps auf das koepfchen, einsperren.. nix hat geholfen. Wir mussten den ersten Main Coon Kater einschläfern lassen und haben uns ein paar Monate eine baby Katze geholt um der "Opfer" Katze die "Frauenpower" zu geben. Aber sie blockt das Baby ab.

Momentan sind wir in der phase wo er sie noch brutaler jagt und sie zum schreien bringt.

Die "Opfer" Katze setzt ihr Geschäft unter das Bett..

Sie wurde sogar mit meinem Bruder nachts in das Zimmer gesperrt damit sie inruhe fressen und auf das Katzenklo gehen kann. Selbst dann hat sie ihr Geschäft unter das Bett gemacht.

So. Meime Familie ist ratlos. Wir wissen nicht was wir tuen sollen.. Ich liege nachts wach und mach mir Gedanken um sie. Sie hat kein schönes leben.. Ab und zu kommen einem auch da die tränen..

Ich bedanken mich jetzt schonmal das Sie sich das durchlesen und sich sie Zeit nehmen mir, meiner Familie und der Katze zu helfen. Ich hoffe wir muessen die Katze nicht weg geben.. PS: Entschuldigung fuer meine "tolle" Rechtschreibung..


MfG Minitrox

...zur Frage

Katze auf einmal total verängstigt. Warum?

Meine Katze ist tagsüber meistens im Keller oder draußen aber wenn sie fressen will oder schlechtes Wetter ist kommt sie oft rein. Seit ein paar Tagen hält sie sich aber nur noch im Keller auf und wenn sie mal zum fressen rein kommt, flitzt sie beim kleinsten geräusch sofort wieder raus. Sie schaut auch immer so verängstigt. Was könnte passiert sein, dass sie auf einmal so Angst hat? Und wie könnte ich wieder Vertrauen zu ihr aufbauen und ihr klar machen dass sie keine Angst haben muss?

...zur Frage

Hat unsere Katze Angst vor meinem Kind?

Hallo! Wir haben seit 3 Wochen eine Katze. Zuerst war sie sehr scheu und hat den ganzen Tag unter dem Schrank gelegen, aber mit der Zeit wurde es besser. Sie kommt jetzt immer abends raus, schnurrt, schleicht uns um die Beine und lässt sich neben uns auf dem Sofa kraulen. Den ganzen Tag sehen wir sie jedoch gar nicht - sie verkriecht sich im Keller unter der Treppe. Ich habe die Befürchtung, dass sie Angst vor meinem Sohn (7) hat, denn ihr Auftauchen fällt immer mit seinem Verschwinden ins Bett zusammen. Wenn er im Bett ist, kommt sie raus. Er ist sehr lieb und ruhig zu ihr, nie hektisch und lässt sie ganz in Ruhe. Ich habe Angst, dass sie sich nie an ihn gewöhnen wird und immer angstvoll im Keller hockt solange er da ist. Sie hat vorher ohne Kinder gelebt (sie ist 4 Jahre alt). Kann ich hoffen, dass ihr Verhalten noch besser wird? Oder werden wir auf ewig eine ängstliche Kellerkatze haben? Oder kann es sein, dass ihr abendliches Auftauchen nur zufällig mit dem Bettgang meines Kindes zusammenfällt? hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

Katze ist nicht mehr auffindbar

Hallo. Ich habe ein Problem. Und zwar haben wir vorübergehend eine Hauskatze bei uns im Keller einquartiert, da der Besitzer der Katze umzieht ( von einem Haus in eine Wohnung) und sie beim Umzug natürlich nicht mehr im alten Haus bleiben konnte.

Die Situation ist natürlich für die Katze schwierig. Nicht nur, weil sie die Umgebung nicht kennt, auch weil sie sonst schon krank ist (chronischer Katzenschnupfen) und ihr der Stress nicht gut tut.

Wir haben zwar auch viele Sachen aus ihrer gewohnten Umgebung mitgenommen, aber ich befürchte, sie hat trotzdem grosse Angst. Am Anfang habe ich ganz viel mit ihr geredet und war bei ihr. Sie kennt meine Stimme wenigstens, was sie vielleicht etwas beruhigt.

Als ich nun später wieder nach ihr schaute, hat sie sich versteckt und ist unauffindbar. Ich möchte sie nicht noch zusätzlich stressen und überall nach ihr suchen. Weglaufen konnte sie eigentlich nicht, aber es ist schon komisch, dass ich kaum etwas von ihr höre und sie reagiert auch nicht, wenn ich versuche, sie anzulocken.

Jetzt weiss ich nicht recht, ob ich alles nach ihr absuchen soll (obwohl sie eigentlich nicht aus dem Raum raus gegangen sein kann) oder ob ich sie erst einmal in Ruhe lassen-und warten soll, bis sie von sich aus wieder auftaucht?

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen zur Katzenhaltung und Pflege im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?