katze leckt ständig an uns

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Oh das ist ja total süß...

Also wenn Katzen gerne kuscheln, sich an dich schmiegen, dich ablecken, den Milchtritt bei dir ausüben und dir ständig hinter her rennen, dann ist das ein Zeichen für sehr gute Sozialisierung.

Das Ablecken hat was mit putzen zu tun. Katzen putzen sich meißtens auch gegenseitig, dass hat was mit der Bindung zu tun. Der Milchtritt beruhigt die Katzen und zeigt, dass sie sich bei dir wohlfühlen, ebenso das Kuscheln. Das ständige hinterher gelaufe bedeutet, dass sie dich als ihren Spielpartner ausgesucht hat.

Das mit dem Sabbern kenne ich auch. Eine Katze (leider entlaufen) von mir, hat damals, sobald sie beim mir unter der Decke an mein Bein angekuschelt da lag, angefangen mit sabbern. Ich vermute einfach, es gibt Katzen, bei denen der Speichelfluss angeregt wird, bzw. sie diesen bei dem völligen entspannten Zustand die sie erreichen, wenn sie richtig gestreichelt werden, diesen nicht mehr kontrollieren können und er einfach aus dem Mäulchen läuft.

Ich persönlich find das total schön, weil es ein Zeichen für ABSOLUTE Liebe und Zuneigung euch gegenüber ist. Ihr habt ihr immerhin das Leben gerettet und sie wird euch das ihr Lebenlang Danke!!! :-)

Falls es dann doch mal richtig nervig sein sollte, dann nehmt sie einfach hoch und setzt sie mit den Worten: "Jetzt nicht!" sanft auf den Boden. Irgendwann merkt sie, dass es Momente und Zeiten gibt, an denen ihr mal alleine sein wollt. Wobei ich denke, dass das etwas dauern könnte, immerhin seit ihr ihre Mama und ihr Papa. :-)

Ich wünsche euch viel Spaß bei eurer Mieze... :-D LG SoSchro87

Ich denke mal, dass Du dem Kerlchen ganz normal Fressen geben kannst. Das Kätzchen könnte Euch als Mutterersatz ansehen und putzt Euch, weil ihr zur "Familie" gehört. Lass ihm ruhig die Freude.

Die kleine Katze müßte jetzt um die 8 Wochen alt sein. Da wäre sie im Normalfall noch mindestens 4 Wochen bei ihrer Mama. Dein Katzenbaby benimmt sich ganz normal, wie eben ein Katzenbaby. Es würde eigentlich noch bei seiner Mama Milch trinken (aber nicht mehr ausschließlich), und die Mama würde ihm und den Geschwistern beibringen, was Katzen wissen müssen (jagen, klettern, Katzenklo benützen usw...).

Da das Kleine keine Mama mehr hat, sieht es eben in dir die Ersatzmama. Es braucht noch das nuckeln und kuscheln, denn es ist ja noch ganz winzig. Wenn ihr das Kleine jetzt abstoßt, dann ist das Ende vom Lied eine verhaltensgestörte Katze.

Eine Flasche braucht es mit 8 Wochen nicht mehr. Da kann es ganz normales Katzen (nass)futter fressen. Vielleicht (ab und zu) ein paar Trockenfutterstückchen als Leckerlie. Aber bitte nicht als Hauptnahrung.

Aber es braucht noch ganz viel Nähe, Liebe und Geduld. Und die solltet ihr ihm geben. Jetzt habt ihr euch FÜR das Kleine entschieden, dann müßt ihr auch mit allem was dazugehört dafür sorgen.

Katzen werden erst ab der 6-8 Woche abgegeben also gehe ich mal davon aus das es noch die Flasche braucht, aber geh doch erst mal mit ihr zum Tierarzt :)

mittlerweile dürfte er 8 wochen alt sein, wir haben sie n ur mit 3-4 wochen gefunden. er frisst auch schon seit 4 wochen futter, ich weiß nur nicht ob ihm irgendwas fehlt, da dieser milchtritt dauernd und das rumnuckeln

0

Hi!

Da ist normal und ein Zeichen von Vertrauen und Zuneigung.

Wir haben eine zweijährige Fellnase, die macht das immer noch. Am T.-Shirt, an den Haaren und an ihrer Kuscheldecke. Dazu krallt sie dann.

Normalerweise machen das Katzen, wenn Sie Milch von der Mutter wollen. Wenn Sie älter sind, übernehmen Sie dieses Verhalten, um wie gesagt Zuneigung und Vertrauen zu zeigen.

Wenn ihr mit der Kleinen noch nicht beim Tierarzt wart, solltet ihr das aber unabhängig vom lecken schnellstens machen. Babykatzen müssen entwurmt und später dann auch kastriert werden. Die Standarduntersuchungen nach FIPS, Katzenschnupfen usw. müssen auch dringend sein.

LG, Babs.

wir waren sofort nach dem pfund beim tierarzt, impftermin haben wir freitag, sie schien gesund zu sein. auch im kot war nichts zu erkennen, aber da sie schon mit unserer großen den garten unsicher macht, ist impfung die woche fällig.

0

Die mag Euch einfach...

Natürlich ist es schon arg früh, wenn die Katze mit 3-4 Wochen nicht mehr bei der Mama war. Vielleicht war sie auch nur besonders klein, und Ihr habt dadurch ihr Alter zu gering geschätzt?

Wenn sie aber seit Pfingsten schon bei Euch ist, ist sie aus dem Grübsten raus und braucht auch keine "Flasche" und auch keine Katzenmilch mehr. Füttern könnt Ihr sie ganz normal.

Unsere Katze ist schon 10 Jahre alt, leckt uns auch immer gerne...

sie hat 1woche lang die flasche bekommen, hat aber dann ziemlich gut auf katzennass- und trockefutter reagiert. sie tritt halt wie bei der mutter auch diesen milchtritt, ist halt manchmal nervig, weil der ganze pulli vollgesabbert wird, man will sie ja auch nicht dauernd wegschupsen...

0

flasche.....

katzen brauchen keine flasche. das ist der instinkt, sie sucht nach zitzen. ihr könnt ihr noch ein wenig "KATZENmilch" geben wenn es euch glücklich macht.

aber später bitte damit aufhören, katzen vertragen keine lactose und werden dadurch krank.

Ein zeichen das sie euch mag. Irgendwie müssen ja die Tiere auch ihre Gefühle zeigen!

Es ist ein Zeichen der Zuneigung und des Vertrauens !

Was möchtest Du wissen?