Katze lässt sich nur unter bestimmten Bedingungen streicheln - kann man das ändern?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

so , wie bei den Menschen auch, gibt es auch verschiedene Charaktere bei Tieren und somit auch bei den beiden Katzen.

Es lässt sich halt nicht jede gerne streicheln, ist mürrisch oder ähnliches.

Wenn die Katze vorher ein anderes zu Hause gehabt hat, dann könnte es sein, das sie schlechte Erfahrungen gemacht hat und sich deshalb nicht gerne anfassen lassen möchte.

Wenn aber dies nicht der Fall ist, dann ist es eben so.

Es sollte nichts erzwungen werden, sondern die Katze einfach so akzeptiert werden wie sie ist.

Bei Dir als Mensch gibt es sicherlich auch "Sachen", Situtationen, die Du nicht magst und genauso geht es dieser Katze.

Wenn die Katze dann trotzdem gestreichelt wird, obwohl sie dies nicht mag, dann kann sie sich eben nur wehren, in dem sie kratzt, weil das eben ihre Art ist zu sagen, das sie das als unangenehm empfindet.

Wenn sie sich bei ihrem Lieblingsfressen, das sie aus der Hand nimmt, streicheln lässt, dann nur wegen dem Futter, nicht, weil sie es gerne hat. Darum lasst das doch einfach und zwingt ihr doch nicht die Streicheleinheiten auf, das macht Ihr nämlich.

Vor allem beim Fressen sollten Tiere eh ihre Ruhe haben.

Es sollte nie versucht werden, einen Charakter zu verbiegen. Die Katze ist wahrscheinlich schon immer so, manche werden auch im Alter eigenartig - so , wie die Menschen auch - und dann soll es auch so sein.

Für die Katze bedeutet es Stress, wenn immer wieder versucht wird sie zu streicheln, obwohl jeder doch weiß, das sie dies nicht mag. Sie möchte sich einfach so bewegen, wie sie das möchte, ohne immer wieder in eine Situation gedrängt zu werden, die für sie nicht angenehm ist.

Also freut Euch doch einfach, das es der Katze gut geht und zeigt einfach Verständnis, das sie so ist, wie sie ist und Eure Sympathie für diese Katze sollte deswegen nicht weniger sein. Sie ist eben mehr der Einzelgänger und es ist doch auch schön, das nicht jede Katze gleich ist.

Liebe Grüsse!

Lieben Dank für Dein Sternchen!

Und weiterhin viel Freude mit Euren Katzen. Viele Grüsse!

0

Jede Katze ist vom Charakter her anders. Die eine ist eine kuschel Süchtige, der andere eben nicht. Einer meiner beiden Kater war so ähnlich. Muss man halt akzeptieren. Die Katze ist ja kein Spielzeug das funktionieren muss wenn man es will. Katzen kommen schon an wenn sie knuddeln wollen. Wenn das die besagte Katze nicht will, das ist das halt so und man sollte das akzeptieren. Bei meinem Kater lag es daran das er von der Vorbesitzerin misshandelt wurde. Das wäre vielleicht ein Grund warum die Katze eher auf Distanz ist. Eine andere Möglichkeit wäre, es einfach langsam anzugehen und sich z.b. neben die Katze setzten streicheln aber langsam und ruhig, entweder irgedwann kommt die Katze auch mal auf dich zu oder sie will es partu nicht.

Der Grundcharakter einer Katze läßt sich nicht ändern.

Es gibt Katzen, die Superschmusetiere sind, die aber kaum Interesse für die Jagd haben und dann gibt es die, die höchstens mal 5 Minuten pro Woche schmusen. Das sind aber hervorragende Jägerinnen.

Vielleicht wäre die Katze als Freigänger glücklicher und auch zugänglicher.
Woher stammt die Katze? Ist sie von einer Freigängerin geboren und ist als Kätzchen schon mal draußen gewesen?

Auf jeden Fall sollte sie unbedingt kastriert werden. Manchmal werden solche Katzen dann erstaunlich anhänglich.

die Katze wird bald kastriert und sie war nie ein Freigänger. Sie soll aber früher viel Zeit allein verbracht haben. Vielleicht hat sie deshalb einen Knacks weg. Oder es sind halt wirklich die Hormone und nach der Kastration wird es besser. Oder die Katze braucht halt ganz ganz lange um sich an einen Menschen zu gewöhnen. Die Katze hat bisher vielleicht 30 Tage mit mir zu tun gehabt, dann aber immer den ganzen Tag.

0

Was möchtest Du wissen?