Katze kratzt sich mit den krallen und mit den Zähnen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klar können das Flöhe sein. Allerdings könnte es auch eine Hautkrankheit (falsche Ernährung ist da oft ursachlich) sein. Meist sieht man das aber am Fell. Ist es glänzend glatt, deutet das auf eine gesunde Haut hin. Ist es matt und hat die Katze zum Beispiel auch Schuppen, kann das ein Hinweis darauf sein. Evtl. auch mal die Ohren checken. Katzen bekommen da schnell Milben (schwarzer "Brei") die ständig jucken, was zu einer Überempfindlichkeit führen kann. Letztlich kann das aber nur ein Tierarzt sicher sagen. Alle aufgezählten Krankheiten sind auch nicht sonderlich teuer in der Behandlung, also keine Sorge.

Ob Deine Katze Flöhe hat, kannst Du ganz einfach selber testen und zwar so: Setze Deine Katze auf eine weisse Unterlage (Blatt Papier) und kämme oder bürste sie. Wenn sich die schwarzen Punkte, die aus dem Fell der Katze fallen, nach dem Beträufeln mit Wasser rötlichbraun verfärben, dann ist das Flohkot und Du solltest was gegen Flöhe unternehmen.

Uns juckt es auch ab und an, ohne dass eine besondere Ursache vorliegt.

Kommt es aber wirklich gehäuft vor, können es Flöhe, Milben (in den Ohren) oder aber ein Ausschlag sein. Meine Katze hatte zum Beispiel mal ein Ekzem, das stark geschuppt hat und auch wirklich gejuckt haben muss. Da konnte der Tierarzt helfen.

In der trockenen Heizungsluft im Winter kommt es oft auch zu einem Spannungsgefühl der Haut, geht uns ja auch oft so. Da hilft ein Befeuchter.

NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?