Katze kratzt meine Türen kaputt, springt gegen wenn ich nicht aufmache. Was tun dagegen, dass nervt!

4 Antworten

Warum hältst Du eine Katze, wenn Du Dich nicht vorher über die Haltung und die Bedürfnisse (!) einer Katze informiert hast? Für Deine Katze ist alles, wo Du hingehst, automatisch auch ihr Revier. Du bist ihre Ersatzmutter, von Dir kommt Futter, Wasser, Zuwendung, Spiel, Spaß, Lernen. Katzen in menschlicher Obhut werden niemals ganz und gar erwachsen. Und nun stell Dir vor, Du sperrst Dein kleines Kind einfach weg, weil es mal auf den Teppich gekotzt hat und eine Vase zu Bruch gegangen ist. Deine Katze ist unglücklich mit diesem Zustand und arbeitet daran, ihn zu beenden. Sie sehnt sich nach Gesellschaft, weil sie ja mitbekommt, daß alle zusammensitzen, nur sie darf nicht dabei sein. Ändert Eure Einstellung zum Tier oder gebt die Katze an einen Platz, wo sie nicht um Gesellschaft betteln und kämpfen muß. Gruß, q.

Unsere Katze macht das auch so wenn die Türen mal zu sein sollte. Du solltest einfach die Türen aufmachen und deine Eltern davon überzeugen dass man die Katze nicht in einem Zimmer einsperren sollte. Und die Chance dass sie auf den Teppich kotzt ist im Wohnzimmer nicht höher als wo anders in der Wohnung. Außerdem sollte man beim Anschaffen eines Haustieres die Risiken in kauf nehmen.
Die Katze will nicht bloß Gesellschaft sondern auch Freiheit, Katzen erkunden gern und das geht nunmal nicht wenn sie ihr Leben lang in die Wohnung gesperrt werden.

Gib deiner Katze mehr Aufmerksamkeit - und Spiele mit ihr (muss ja nicht unbedingt im Wohnzimmer sein.

Ich bin seit 10 Minuten im Wohzimmer vorher war ich den ganze Tag bei der Katze :|

0

Was möchtest Du wissen?