Katze kommt nicht raus wegen Hund: Was kann man da machen das die andere Katze auch raus kommt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Warum schaffst Du Dir Tiere an, wenn Du keine Ahnung hast, wie man sie zusammensetzt? Über so etwas informiert man sich vorher und nicht anschließend, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist.

Der Hund DARF DIE KATZEN NICHT JAGEN! Etwas wild ist eine mangelhaft Erklärung, aber das ist egal. Der Hund muß lernen, die Katzen in Ruhe zu lassen, das ist das erste, was Du ihm beibringen mußt. Bis er das weiß, drüfen Hund und Katzen nicht ohne Aufsicht zusammen gelassen werden.

Katzenfutter muß an einen Ort gestellt werden, wo der Hund nicht dran kann, um Mißverständnissen vorzubeugen. In jedem Fall solltest Du noch an irgendwelchen anderen Plätzen Wasser aufstellen.Manche Katzen gehen nicht an den Wassernapf, aus dem ein Hund getrunken hat. Die Katzen brauchen Rückzugsorte, wo der Hund sie auch in Ruhe läßt.

Jetzt kannst Du nur hoffen und beten, daß es die Zeit bringt, und natürlich den Hund erziehen, wenn Du das kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hund etwas wild. Das ist der Punkt. Du mußt den Hund so kontrollieren, daß er nicht "etwas wild" ist. du mußt der Katze Gelegenheit geben sich dem Hund zu nähern, ohne daß der "wild" ist. Der soll dabei angeleint sein und sich ruhig verhalten.

Jetzt hast du es vermutlich vergeigt, weil du  dich nicht rechtzeitig über eine Vergesellschaftung informiert hast und die Katze kann einem leid tun. Tiere sind halt kein Spielzeug, das man so eben mal zusammen in eine Kiste packen kann...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts, geb ihr Zeit und sorg das der Hund sie nicht belästigt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?