Katze kauert sich auf eingeklappte Pfoten

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, LaPapillonne. Die Katze macht seelisch die Schotten dicht: beachte ich das heulende Monster nicht, wird es mich auch nicht sehen. Sie macht eben Bunkercat - vollkommen auf sich selbst reduziert, um absolut unauffällig zu sein. Mal ehrlich: schaut sie nicht aus wie ein Ziegelstein? Guck mal genau hin: da liegt doch nur ein gestreifter Ziegel...lG.

stimmt, jetzt wo du's sagst.

schneeweißer backstein mit großen grauen flecken. nahezu unsichtbar.

warum bin ich da eigentlich nicht drauf gekommen...wo ich mich doch als mit-katzen-reder schimpfe... schlümmschlümm...

1
@ilknau

Danke für den Stern, und ich hoffe, dein Ziegel hat längst wieder Katzenform angenommen. LG für euch.

0

schüchterne Meerschweinchen - was tun?

Ich habe drei Meerschweinchen. Zwei sind Weiblich (Merle & Peach) & das andere ist männlich & kastriert (Frisbee). Merle & Firsbee habe ich damals von meiner Schwester übernommen, da sich bei ihrem Freund eine Allergie entwickelt hat. Peach ist seit etwas einem Jahr bei mir - ich habe sie von einem Bauernhof gekauft.

Das eigentliche 'Problem' ist folgendes: Merle ist total mutig - sie ist aus einer normalen Zoohandlung. Sie kommt an den Zaun wenn ich das Geräusch für essen mache & ist so auch total neugierig. Frisbee ist eher schüchtern - er ist aus dem Tierheim. Er geht erst dann, wenn Merle schon da ist oder es etwas richtig interessantes gibt. Ich würde sagen, dass er vorsichtig ist, aber das ist kein Problem. Peach hingegen ist total panisch. Bei dem kleinsten Geräusch rennt sie weg. Sogar, wenn ich am Käfig vorbei gehe rennt sie panisch (!) weg. Die anderen beiden gucken mich bloß an oder ignorieren das.

Ich vermute, dass es bei Peach an der Herkunft liegt. Ich habe sie von einem Bauernhof. Da sie das erste Meerschweinchen war, dass ich selbst gekauft habe, wusste ich nicht, worauf ich hätte achten sollen. Ich habe mich informiert, wie man sie an einander gewöhnt. Ich habe eine Art 'Gitter' in den Käfig getan, damit sie sich sehen & riechen, aber erst mal auf Abstand sind. Nach 2 Tagen habe ich sie dann zusammen gesetzt. Ich habe die drei erst mal in Ruhe gelassen & auch während dieser Zeit nicht angefasst - was sich dann als Fehler erwies. Als ich an einem Tag aus der Schule wieder kam, hatte Peach die ganze Nase blutig & offen. Natürlich hab ich die drei sofort wieder auseinander gesetzt & bin mit Peach zum Tierarzt gefahren. Mir ist aber sofort aufgefallen, dass Peach überall am Körper verkrustete Stellen hatte - auch auf der Nase. Ich denke nicht, dass sie gebissen wurde, sondern, dass sie sich in Panik gestoßen hat (sie hat immer versucht durch ein viel zu kleines Fenster im Haus zu flüchten).

Durch diesen ganzen Stress zu beginn, ist sie überhaupt nicht zutraulich. Sie versteckt sich sofort, ist total panisch & kommt nicht mal zum füttern raus wenn ich stumm daneben sitze. Ich weiß, dass sich Meerschweinchen nicht gerne anfassen lassen!! Aber das Verhalten von Peach finde ich zu extrem. Gibt es vielleicht eine Möglichkeit sie etwas zu beruhigen was das angeht? Oder lässt sich das nicht mehr 'ausbessern'? Klar, sie wird immer etwas ängstlich bleiben, aber diese Panik macht mir schon Angst, da sie sogar gegen die Käfigtür springt aus Panik!!

Kennt jemand einen 'Trick' oder sowas? Ich hab echt keine Ideen mehr!

...zur Frage

Nach jeder Bemerkung sowie Anschreien ständige Angst, entlassen/"gekündigt" zu werden (Warenverräumung) - normal?

Da ich durch meine schulische Ausbildung nichts verdiene, versuche es mit einem Nebenjob zur Warenverräumung,wofür ich allerdings nach dem 1. Versuch (Probearbeiten) nicht angenommen wurde. Glücklicherweise hat man mir jedoch eine 2. Chance gegeben. Nachdem ich zum 2.Mal am Probearbeiten teilgenommen habe, meinte einer von der Firma, welche sich mit Warenverräumung beschäftigt sowie Berwerbungsunterlagen annimmt und Arbeitsstellen verteilt,dass ich 4 Tage hinterreinander kommen einfach solle. An drei von diesen 4 Tagen musste ich in einem bestimmten Edeka arbeiten. Am 1.Tag dort ging es um Verräumungen von Alkoholflaschen. Irgendwie konnte/kann ich mir nicht merkten,wo welcher Wein steht. Beispielsweise steht der französischer Rotwein neben dem deutschem Weißwein usw. Zudem können ja sich bestimmte Flaschen sehr ähnneln oder gar gleich aussehen. Aber NEIN, ganz unten steht doch auf der einen Strawberry während auf der anderen bspw. Grapes steht

Irgendwie konnte ich mich damit durchquälen, bis ein etwas älterer Herr (nenne ihn jetzt mal H) mit ner Brille,welcher einen Pulli mit einem langärmligen Hemd untendrunter trug,auf dem Edeka draufstand auf mich plötzlich zukam und meinte,ich solle gefälligst eine Reihe von allen Alkoholsorten eine Reihe bilden,anstatt sie kreuz und quer - mal nebeneinander, mal in einer Reihe - hinzustellen. Zudem sollten die vordersten möglichst an den Rand des Regal gestellt werde. Solle ich so weiter machen,könne ich hier nicht arbeiten

Am 2. Tag in diesem Laden sah ich wieder einen äkteren Herrn mit genau der selben Haarfarbe, wie Herr "H. ".. Zudem beschäfttige er sich mit genau den selben oder ähnlichen Dingen wie Herr H. : Beide scannen scheinbar entweder jede einzelne Ware oder sitzen im Büro. Als ich an diesem Tag beim Einräumen von Milchtüten war und er mich sah,machte er mir ne Bemerkung, nach welcher 2 weitere von ihm kamen

Als ich das letzte Mal dort war,hatte ich zwar nichts mit ihm zutun,da er in letzter Zeit häufiger nicht im Laden ist. Jedoch wurde ich von meiner Mitarbeiterin, welche für mich zuständig war/ist,fast nur angeschrien. Ein Beispiel: Einmal meinte sie,dass wir schauen sollen, ob das Regal mit Tempos voll sei. Und wenn nicht,dann solle ich die vonden letzten Wochen übrig gebliebene Verpackungen mit diesen Tempos in die Regal an die Orte legen, an denen noch Platz sei. Da ich in dem Moment einen Blick auf ne andere Ware hatte,reagierte ich darauf nicht sofort. Jedenfalls schrie sie mir daraufhin "Hallo Es muss nach den Tempos geschaut werden.." extrem laut ins Ohr. Nachdem ich dies getan hatte,brachte ich ihr Mitarbeiterin die Reste (Verpackungen,welche ins Regal nicht mehr reingepassten)worauf sie meinte: "Bring sie weg." Daraufhin stellte ich all die Reste auf den Boden neben der Palette. Nachdem sie dies gesehen hatte, brülle sie: "Weg damit, ganz weg". Ich machte mir beinahe in die Hose,aus Angst gekündigt zu werden

Und worin unterscheidet sich der Begriff Chef vom dem Begriff Markleiter?

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen zu Erziehung und Verhalten im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?