katze kann wieder gesund machen nach nierenkrankheit?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Meine Samira hatte mit etwa 8 Jahren stark erhöhte Nierenwerte und nahm rapide ab. Sie hat dann von der Tierärztin AMYNIN bekommen und ein Antibiotikum, wenn ich mich recht erinnere, Tardomycel, das kennt jeder TA. Inzwischen ist sie 13, putzmunter, und wieder völlig in Ordnung.
Alles Gute für Deinen Kater

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider ist eine Nierenerkrankung nicht wirklich heilbar.

Es ist aber möglich die Lebensqualität lange auf einem guten Niveau zu halten. Das beste Mittel dazu ist eine Nierendiät einzuhalten. Die zielt darauf ab, den Eiweißgehalt so niedrig wie möglich zu halten, soweit das bei einem so extremen Fleischfresser wie der Katze möglich ist. Und das verwendete Eiweiß sollte sehr hochwertig sein. Sehnen und Knorpel z.B. sind auch aus Eiweißen aufgebaut, sind aber kaum verdaulich.
Denn der Eiweißabbau und die Ausscheidung der Stoffwechselprodukte geht über die Niere.
Des weiteren reichert sich bei Nierenkranken Phosphor an. Die Nahrung sollte  also arm an Phosphat sein.
Die Energie sollte hauptsächlich aus Fett zur Verfügung gestellt werden. Kohlehydrate sind möglichst zu meiden.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er spezielles Futter und Medikamente bekommt kann es noch ein paar Jahre gut gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe Liah,

ich weiß, dass es hart ist sowas zu hören, aber leider ist eine Nierenerkrankung bei Katzen unheilbar. Aber! sie können durchaus noch lange so leben. Meine Katze hat nun seit 8 Jahren ebenfalls ein Nierenversagen. Unser Tierarzt hat dies festgestellt, als er ihr Blut abnahm um es sicherheitshalber zu testen. Seitdem nimmt sie jeden Tag Medikamente. Ihr geht es soweit gut und ist sonst fit wie ein Turnschuh. Frage deinen Tierarzt, ob er ebenfalls Medikamente verschreiben kann, die ihr Leben verlängern. Bedenke aber bitte eines, sobald es deiner Katze schlecht geht, solltest du dich auch verabschieden können. Genieße die Zeit noch und alles Gute.

Kleiner Nachtrag: Wenn deine Katze anfängt übermäßig viel zu trinken, gehe bitte zum Tierarzt, denn dann geht es ihr wirklich schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Katze wurde mit 15 Nierenkrank und ihre Werte verschlechterten sich rasend...
Dann beschlossen wir ihre Werte nicht mehr überprüfen zu lassen, weil es auch enorm viel Stress für sie war und wir dachten, wenn es zu Ende geht ist es halt so.
Sie bekam natürlich spezielles Futter dafür, was sie auch über alles liebte.
Mit 19 ist sie letztes Jahr gestorben und das nicht wegen den Nieren sondern an Altersschwäche mussten wir sie einschläfern lassen als sie sich eines morgens wegen Schwäche gar nicht mehr bewegen konnte...
Es kann sich also wieder bessern und deine Katze kann noch lange leben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bekommen die meisten Katzen.

Ich kann dir sagen wie du es bei anderen Katzen vermeidest: Kein Supermarktfutter oder Royal Canin und so Zeug! Mindestens 70 prozent Fleisch und Nebenerzeunisse wie z.B Hälse, Euter usw. Kein Zucker, kein Getreide. So beugst du es bei deinen anderen oder nächsten Katzen vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kornelie 14.01.2017, 20:11

Hallo Du sagst hier kein Royal Canin,aber das habe ich vom Tierarzt bekommen fuer meinen alten 17jaehrigen Kater der es mit den Nieren hat..was fütterst Du dann?bei bekommt er nachwievor sein frisches Fleisch mit Lachs Öl..... Muss dazu sagen ich habe ihn total verwahrlost vor drei Monaten aufgenommen!über eine Antwort würde ich mich freuen! LG

0

Heilen kann man die Nierenerkrankung nicht, aber den Verlauf durch Medikamente und spezielles Futter hinauszögern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?