Katze kann nicht mehr laufen, Probleme beim auftreten?

Fuß von katze hochbiegen=schmerzen  - (Gesundheit und Medizin, Tiere, Arzt)

8 Antworten

Hallo Lalalmara, 

ich sehe das ähnlich wie Lilo, dein Tier muss definitiv umfangreich untersucht werden. Die Behandlung klingt für mich nur nach einer Notlösung, die sich aber nicht im Ansatz mit dem eigentlichen Problem befasst.

So ein teilweiser Ausfall des Bewegungsapparates kann verschiedene Ursachen haben. Bitte suche dir unbedingt einen anderen TA oder eine Klinik wie bereits erwähnt wurde. Das Tier leidet und braucht umgehend eine entsprechende Betreuung. Ein Schmerzstiller alleine bringt hier gar nichts.

Alles Gute für dich und deine Fellnase! :)

Das hört sich nach einem neurologischen und/oder orthopädischen Problem an. Vermutlich ist das Rückenmark betroffen. Ursachen dafür gibt es viele, das kann man so aus der Ferne nicht beurteilen.

Das Tier muss auf jeden Fall in eine Tierklinik oder zu einem wirklich gut ausgestatteten Kleintierspezialisten. Nur dort sind die entsprechenden diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten vorhanden.

Achte darauf, dass die Katze möglichst wenig bewegt wird. Jede Bewegung, ob eigenständig oder durch dich, kann den Schaden vergrößern.

Und verlier keine Zeit, das ist wirklich eilig!

So war heute morgen direkt beim Arzt und es ist tatsächlich etwas mit der Wirbelsäule! Die meinte angefahren, im Fenster gequetscht oder vom Baum gefallen jedoch wundert es mich da er nicht draußen war..

Jedenfalls kommt er  heute zum Röntgen und es kann gut sein das auch die Blase gerissen ist... 

kenn mich nicht aus aber hoffe das läuft ohne Probleme ab, da ich ihn echt unter keinen Umständen einschläfern lassen möchte 

0

Hat der Arzt geröntgt? Wenn nicht, geh heute unbedingt nochmal zu einem anderen Tierarzt oder in eine größere Tierklinik.

Thrombose kann ich mir nicht so recht vorstellen, aber evtl. versprungen und schlimme Bänder- und Sehnenrisse. Hatte meine Katze mal, die musste ich operieren lassen.

lg Lilo

Mach da bloß nichts, wenn er schon Schmerzen hat, wenn man nur das Bein anfaßt!!

Ok nein der Arzt hatte nicht geröntgt.. war Sonntag Nacht der hat nur geguckt und wusste nicht genau was er hat...

Ich hoffe das es nur was mit den sehnen und Bändern ist... weil soweit ich mich jetzt informiert habe kann es nur duch äußere Verletzungen wie Splitter was nicht der Fall ist, Arthrose und Thrombose oder Knochen und Sehnen, Bänder Problemen sein.

Und Arthrose könnte tödlich sein..

0
@Lalalmara

Lass es röntgen, wir können hier nur spekulieren. Arthrose (=abgenutzter Knorpel) ist nicht tödlich, tut nur weh, aber das halte ich bei einem so jungen Tier für ziemlich ausgeschlossen. DA er es an beiden Hinterbeinen hat, ist da was Schlimmes passiert, Sehnen- und Muskelrisse hatte meine Katze, wurde eine Stunde lang operiert. War ganz unglücklich vom Schrank gerutscht und hat sich dann versprungen.

1
@Lalalmara

weil soweit ich mich jetzt informiert habe kann es nur duch äußere Verletzungen wie Splitter

Das kann eine von vielen möglichen Ursachen sein, aber keineswegs die einzige.

Ich hoffe das es nur was mit den sehnen und Bändern ist

Das wäre zwar günstiger, aber ich befürchte weit Schlimmeres.

0
@Duseltier

Meinte Thrombose ist tödlich nicht Arthrose hab mich verschrieben.. war bei nem anderen Arzt und der meint direkt erkennen zu können das es ein schwerer Schaden an der Wirbelsäule ist und die Blase wahrscheinlich geplatzt ist... verstehe aber echt immer noch nicht wie das sein kann da er nicht draußen war und hier nichts auf ihm gefallen ist...

Hoffe nur das geht gut.. wie wahrscheinlich ist sowas das danach wieder alles normal sein wird oder ist er für immer gelähmt?

0
@Lalalmara

Um Himmels Willen, wann wird er operiert? Ich hoffe doch, heute noch!! Warst Du in einer Tierklinik? Dann lass es dort gleich machen.

Vielleicht ist ihm was Ähnliches wie meiner armen Lissy passiert, auf den Schrank gesprungen, unglücklich abgesprungen und sich dabei schwer verletzt. Das kann denen auch in der Wohnung passieren, dazu müssen die nicht unbedingt Freigänger sein. Ich drücke Deiner Fellnase die Daumen!!!

0
@LiselotteHerz

Es ist echt total komisch bin am verzweifeln! Er wurde geröntgt und da war nix zu sehen.. dann nach 2-3 Tagen ging es ihm urplötzlich wieder besser und er konnte normal laufen! Das ging dann 2 Tage so und jetzt auf einmal ist alles noch viel schlimmer geworden. Er frisst nicht mehr, kann seinen Kopf nicht mehr richtig bewegen, zuckt und läuft komisch und die Tierärztin meint er sieht kaum noch was... morgen in aller Frühe wird ein Blutbild gemacht.. sie geht jetzt davon aus das es auf jeden Fall was mit dem Gehirn ist also Parasiten oder Tumor... weiß echt nicht mehr woran ich bin :,( war bei mehreren Ärzten und auch die Klinik speziell für Katzen hat gesagt jetzt kann sie da auch nicht viel machen um die Uhrzeit.... 

wie schlimm wären so Parasiten oder ist ein Tumor schlimmer? Wie sind die überlebenschancen weiß das jemand? Und kann sowas von Flöhen die er vorher hatte kommen?

0

Hab ich Thrombose

Hallo zusammen. Eins vorweg: Ich bin allgemein immer sehr über meinen Körper besorgt und bilde mir leider immer viel ein, man könnte auch sagen das ich hypochondrische Züge habe. Ich weiß das die Antwort: geh zum Arzt. Die beste ist, aber ich will auch nicht für jede Kleinigkeit, die ich mir einbilde, zum arzt gehen.

Also seit Sonntag habe ich Schmerzen an der Unterseite des Oberschenkels, etwas über der Kniekehle. Es hat sich genauso angefühlt wie ein blauer Fleck, aber ich konnte keinen erkennen und hab mir ausgemalt, das ich Thrombose habe, weil ich in letzter Zeit sehr wenig Bewegung habe, meistens sitze und mich nciht so gut Ernähre. Heute morgen hab ich dann mal meine Haare an der Stelle wegrasiert und es kam doch ein blauer Fleck zum vorschein, und ich war erstmal erleichtert. Ich kann mich zwar nicht dran erinnern, wie ich mir den zugezogen haben soll, aber ich war Samstags auch einer Feier und hatte ein paar Bier getrunken, da kann durchaus sowas passiert sein.

Bei dem schönen Wetter heute bin ich dann ein bisschen Fahrrad gefahren, und ich habe die ganze Zeit einen leichten Druck in der Kniekehle gespürt. Es waren keine Schmerzen, sondern nur Druck, sowas hatte ich schon öfter mal (auch als Kind) und es war nie was schlimmes. Trotzdem mache ich mir jetzt wieder sorgen, warum ich einen Druck in der Kniekehle spüre. Könnte das ein Anzeichen von Thrombose sein? Ist jemand, der Thrombose hat, überhaupt fähig, normal fahrrad zu fahren? Dazu kommt noch, dass bei mir allgemein das Alter (24 Jahre) gegen eine Thrombose spricht. Dafür sprechen würden die oben genannten Faktoren und mein Übergewicht. Was meint ihr?

...zur Frage

Thrombose nur Ultraschall, aber kein Blutbild?

Hallo.

vielleicht gibt es hier jemanden der sich etwas besser mit Medizin auskennt.

ich habe seit einigen Wochen schmerzen in der rechten Wade/Bein/Fuß. Die Schmerzen wandern und sind brennend. Die Schmerzen waren anfangs nur in ruhephase da, jetzt mittlerweile merke ich sie aber auch beim laufen. Das Bein ist auch empfindlich wenn irgendwas dagegen kommt oder so. Am WE war es ganz schlimm, sodass ich gestern zum Arzt bin, er schickte mich ins kh, weil er im Ultraschall nicht genau erkennen konnte ob an einer Stelle eventuell eine Thrombose vorhanden ist. Ich war dann im KH und bin von einer erfahrenen Ärztin untersucht worden. Sie machte an der kompletten rechten Seite einen ultraschall (Leiste bis Fuß) hat aber zum Glück nichts feststellen können in der Richtung. Blutbild meinte sie wäre hinfällig, da sie im Ultraschall nichts gefunden hat. Wäre aber ein zusätzliches Blutbild nicht besser gewesen? Ich hab total Angst, denn meine Oma ist an einer unentdeckten Thrombose in Folge einer lungenembolie gestorben.

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Ballenprobleme - Katze

Hey, mein Kater (4 Jahre) hat seit einiger Zeit beschwerden beim laufen, hat immer wieder blutige Pfotentapsen hinterlassen. Da er auch am Hals eine verletzung hatte, haben wir gedacht das er sich aufgekratzt hatt und das blut davon kommt, aber dem war nicht so. Wir haben die "Offene WUnde" an deiner Pfote gesehen wir haben 3 Tage abgewartet und sind dann gestern zum NOtdienst (also Tierarzt) gefahren, da uns aufgefallen ist, das auch die anderen Pfoten anfangen aufzueißen. Die Tierärztin hat gesagt es könnte Wildes Fleisch sein und hat im Schmerzmittel und Antibiotikum gegeben. Seitdem interesiert ihn echt nichts mehr, er läft wie ein jungspund, weil er eben echt nichts mehr merkt...! So nun weiß ich immernoch nciht was es ist, das konnte sie uns anschinend auch nciht sagen... was mich zimelich geärgert hat. Kennt das jemand von seiner Katze? Auf den Bildern seht ihr die 3 Pfoten die betroffen sind...... :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?