Katze ist depressiv, kackt und pinkelt überall hin.

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

als erstes zum arzt, was käörperliches ausschließen

wenn er nicht krank ist ist solches verhalten leider in 95% eine folge von haltung und umfeld :( das einfach so zu beantworten ist leider nicht möglich. stichpunkte.. ist genug platz für ihn da, hat er nen spielkameraden oder freigang, gab es einschneidende veränderungen in seinem leben oder hatte er generell wenig konstantes (viele umzüge oder so). hat er negative erfahrungen gemacht ("erziehung" durch schläge, wasserpistole, zeitung,..)?

hat er die möglichkeit sich zurückzuziehen, sprich in irgendeiner art und weise verstecke?

Ist das deine Diagnose als Tierarzt -> Depression? Hört sich eher an, als ginge es eurer Katze körperlich nicht so gut. Die meisten psychischen Krankheiten haben die Menschen für sich alleine gepachtet...

Katzen sind soziale tiere ihr fehlt ein Freund zum reden,spielen,kuscheln. Das Gerücht Einzelgänger ist wisschenschaftlich widerlegt.

eine 2te Katze im gleichen alter und geschelcht wäre gut der charakter sollteauch passen ruhig zu ruhig, raufbolt zu gleich aktiver katze

Die vergesselschaftung kann wochen und monate dauern aber es lohnt sich!

wie alt ist die katze?

DAs pinkeln zeigt nur das sie sehr unzufreiden ist!

Aber davor würde ich noch zum Ta nicht das sie krank ist!

Was möchtest Du wissen?