Mein Kater isst und trinkt nichts mehr, lässt sich nur ungern anfassen. Kennt sich jemand aus?

12 Antworten

Es ist löblich, dass ihr irgendwann mal mit ihm in die Notarztklinik fahren wollt, aber was sagt denn der ganz normale Tierarzt zu dem Gesundheitszustand eures Katers ?, sollte man den nicht vorher mal aufsuchen, bevor es so schlimm wird, dass der Kater in eine Klinik muss ?

13

Naja wie du sicher wießt, haben auch Ärzte Ferien? Na wie dem auch sei, Vorwürfe lass ich mir jetzt keine mehr machen, denn der Zustand meines Katers wurde erst gestern wirklich tragisch. Er hat ja schon noch gegessen, nur eben wenig.

1
54
@Thefifthwave
Naja wie du sicher wießt, haben auch Ärzte Ferien?

Das ist aber keine Ausrede. Tierkliniken haben 24 Stunden täglich geöffent bzw. Dienst und auch bei "normalen" Tierärzten gibt es immer einen, der in der Nähe Bereitschaftsdienst hat.

2
13

*weißt

0
13

Dankeschön. :)

1
13

Ja, da hast du natürlich recht, als Ausrede war es aber nicht mal gedacht, denn ich benötige gar keine. Wenn man die Träge auf die Wärme schiebt, der Tierarzt am heutigen Montag sowieso wieder aus seinen Ferien zurück ist und es nicht ganz 2 Wochen waren, eher eine und er sich auch erst seit gestern erbrochen hat und schon noch gegessen und getrunken hat nur eben weniger, fährt man auch nicht sofort in die Tierklinik, denn man rechnet nicht mit etwas schlimmen, wenn es der Katze noch gut geht. Die drastischen Veränderungen traten erst gestern auf und meinem Kater geht es gut, die Untersuchung war ohne drastischen Befund. Also alles richtig gemacht! Er hat Schmerzmittel bekommen und mehr haben die auch nicht gemacht. Hiermit würde ich das Thema nun gerne beenden, danke :)

0

Hallo,

müssen wir uns große Sorgen machen?

Ihr hättet schon längst in die Tierklinik fahren sollen, denn das Verweigern von Futter und Wasser endet für Katzen schnell tödlich (Stichwort: Dehydration) - also ab zum Tierarzt und zwar jetzt!

oder hatte schonmal diese Symptome bei seiner Katze?

Unser Whisky weiste im letzten Jahr ähnliche Symptome auf, nur ohne Erbrechen. Schuld waren Tumore, die bereits seinen ganzen Körper eingenommen hatten. Das Ende vom Lied war, dass wir in einschläfern lassen haben, aber ich möchte dir nicht unnötig Angst machen, denn genauso gut können diese Symptome auch eine andere Ursache haben (Maden-Darm- oder Zahnerkrankungen z.B.).

Liebe Grüße und gute Besserung

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
13

Dankeschön :(

1
54
@Thefifthwave

Würde mich freuen, wenn du mich auf dem laufenden hältst, was beim Tierarzt rausgekommen ist. Wird schon alles gut!

0
13

Mache ich gerne, wir warten allerdings noch. ':)

1
13

Die Untersuchung war ohne dramatischen Befund, er hat wohl "nur" Schmerzen und hat Schmerzmittel bekommen. :)

0
54
@Thefifthwave

Er hat nur Schmerzen? Und woher kommen die? Die Schmerzen müssen doch eine Ursache finden und diese Ursache sollte behoben werden, nicht nur die Symptome. Damit würde ich mich nicht zufrieden geben.

0
13

Er hat wohl einen Schlag durch Menschen abbekommen. Er wurde geröntgt, abgetastet, etc. Es ist nichts tiefliegendes und auch nichts an seinen Knochen. Es braucht wohl einfach seine Zeit.

0

Also bei unserer Katze war es so dass sie kaum noch gefressen hat und dann sind wir zum Tierarzt gegangen,wir hatten jahrelang denselben Tierarzt aufgesucht ,doch der hat nie was getan also sind wir dann das erste mal zu einem anderen gegangen.Dort stellte sich heraus,dass ihre Zähne total kaputt waren und sie ,weil sie schmerzen hatte nichts gegessen hatte.Daraufhin wurden alle ihre Zähne entfernt .Die Op lief gut und sie hat sie mit ihren 11 Jahren (Menschenjahre) gut überstanden. Sie isst jetzt wieder, nur man muss ihr Futter mit der Gabel klein machen,da sie es ohne Zähne sonst nicht essen kann. Dass dein Kater sich nicht viel bewegt kann an der Hitze liegen.Aber wieso er bei Körperkontakt empfindlich reagiert weiß ich auch nicht.Dass er sich erbricht kann sein ,weil er beim putzen viele Haare verschluckt und die kotzt er dann wieder aus , das ist bei unserer Katze auch öfters.Wenn er keine Haare auskotzt sondern Futter oder so kann es sein das er etwas schlechtes gegessen hat.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
13

Danke für die schnelle Antwort!

0
31

Katzen ohne Zähne haben oft überhaupt keine Probleme damit. Unsere hat dabei sogar TrockenFutter gegessen.

0

12-Jähriger Kater erbricht seit ca. 1 Woche NUR morgens. Was hat er?

Mein Kater hatte vor über einem Monat einen Mageninfekt. Er erbrach sämtliches Futter und hatte Durchfall. Dies wurde vom Tierarzt erfolgreich behandelt. Er war komplett genesen.

Vor einer Woche fing er nun an, sein Frühstück nach ca. 15 Minuten völlig unverdaut wieder zu erbrechen (normales Nassfutter, Zimmertemperatur, 50g). Es passiert nicht jeden Tag, aber in 7 Tagen 5 Mal.

Der Kater hat keinenDurchfall, er trinkt normal, er hat Appetit und das Seltsamste ist, er bekommt zum Mittag noch etwas Trockenfutter und abends die andere Hälfte der Schale vom Morgen. Abends erbricht er NIE!!! Eine Futterunverträglichkeit oder zu viel/zu wenig Futter oder gieriges Fressen ist demnach so gut wie ausgeschlossen. Die Abläufe morgens und abends sind absolut identisch, aber nur morgens bringt er das Futter raus. Gestern habe ich ihm das Frühstück in zwei Portionen mit 15 Minuten Abstand gegeben - Es blieb drin... vorerst. Dieses Mal dauerte es zwei Stunden, ehe er es wieder erbrach.

Mein Kater war immer sehr unempfindlich, fraß alles, war nicht wählerisch und erbrach nur ab und an etwas Spucke mit Haaren durch das Katzengras.

Ich bin ratlos, da ich nicht denke, dass er eine Magenschleimhautentzündung, Unverträglichkeit oder Vergiftung haben kann, wenn das Erbrechen immer nur morgens geschieht und er am Abend bei demselben Futter und dem exakt gleichen Ablauf keinerlei Symptome zeigt.

Was kann das sein? Ich tendiere zu einer Behandlung mit kolloidalem Silber, da dies erstaunliche Wirkung bei Tieren haben soll. Reichlich informiert habe ich mich!

Ich wäre für Ratschläge dankbar :)

...zur Frage

Katze frisst seid Wochen nicht mehr richtig und erbricht?

Hallo,
Mein Kater (11 Jahre alt) frisst seit Wochen sehr wenig und it dadurch auch dünn geworden. Er bettelt zwar immer wenn ich was zubereite aber wenns dann in der Schüssel liegt guckt er nur kurz rein und schnuppert ein bisschen, manchmal nimmt er auch einen Happen. Außerdem erbricht er in regelmäßigen Abständen. Manchmal ist es nur Flüssigkeit und manchmal kommt sein ganzes Essen hoch. An seelischen Gründen kann es eigentlich nicht liegen, ich kümmere mich sehr viel um ihn um habe ihm sogar neues Spielzeug und eine katzenhöhle gekauft. Mit war schon seid Wochen klar dass das nicht normal ist, aber meine Mutter wollte einfach nicht zum Tierarzt gehen und hat immer gesagt "der spinnt nur". Zum Glück konnte ich sie überreden und wir haben heute üben Termin. Aber kann irgendetwas schlimmes passiert sein, wenn man wochenlang nicht zum Tierarzt geht? Oder deuten die Symptome doch eher zu etwas harmloseren Krankheiten?

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?