Meine Katze humpelt und zittert manchmal. Was könnte das sein?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

hm, auch wnen hier jeder schreit, ab zum tierarzt,..... ich bin bei meinen tieren, genau wie bei mir selbst da auch nicht so "hysterisch".

wenn das tier frißt und es ansonsten ekien anderen anezichen außer den schmerzanzeichen gbt, bin ich auch erstmal jemand, der wartet und beobachtet.

natürlich ist die erste maßnahme zu schauen, ob eine offene wunde oder ein fremdkörper zu finden sind, wenn ja, dnan natürlich ffremdkörper entfernen und wunde vesorgen, wenn nein und auch kein fieber oÄ vorliegt, normal wieter gefressen wird, dann beobachten und abwarten. sollte es sich verschlechtern oder nicht nach 1-2 tagen bessern, dann ab zum TA.

von schmerumitteln würde ich absehen. schmerzmittel überdecken zwar den schmerz, dieser jedoch hat durchaus einen sinn, nämlich daß verletzungen, brüche,..... nicht überbelastet werden. schaltet man den schmerz aus oder mildert ihn ab, wird eben genau die schmerzverursachende verletzung stärker belastet, als gut wäre und damit wird dann eventuell noch mehr schaden angerichtet.

ich würde genauso handeln, wie ihr. katze drinnen lassen und beobachten. sollte sich bis mittwoch keine besserung zeigen, dann solltet ihr auf alle fälle zum tierarzt gehen, eventuell hat sie sich auch etwas gebrochen. wenn keine schwellung zu sehen ist und beim abtasten sich alle gelenke problemlos bewegen lassen, ist das allerdings eher unwahrscheinlich.

kann gut sein, daß sie von einem artgenossen gebissen wurde, bei einer in der haut liegenden infektion, kommt es normalerweise zu fieber und damit zur futterverweigerung, dann auch sofort zum tierarzt.

oder sie hat sich schlicht und ergreifend versprungen oder ist irgendwo hängen geblieben,... und hat sich ne bänderzerrung oÄ zugezogen. da hilft dann ohnehin nur ruhe.

ich wünsche deiner mieze gute besserung.

Danke, endlich einer der mich versteht ;)

Sie isst ganz normal! Ihr gehts auch schon besser, wir behalten sie jetzt noch eine Weile drin und dann darf sie wieder raus ;)

0
@Cyddel

^^

ich kann dies sofort-zum-arzt-rennerei der meist auch nicht so ganz nachvollziehen, konnte ich noch nie, weder bei mensch noch bei tier.

natürlich mß man abschätzen, ob wirklich not am mann ist und es lebensbedrohlich werden kann oder ist oder ob man auch mal einfach ne weile warten und die selbstheilungskräfte des körpers nutzen kann.

aber mit bissl übung, die immer mehr flöten zu gehen scheint, ist das durchaus kein geheimnis.

schön, daß es dem stubentiger wieder besser geht, er freut sich sicher drauf, bald wieder raus zu dürfen. ^^ wird wohl jetzt ohnehin die härteste "strafe" für den vierbeiner sein.

was ganz gut hift ist traumeel, genau wie calendula zum desinfizieren und wundheilen, hab ich immer im haus. das kann man in tropfen oder globuliform auch ohne wieteres hund und katze geben und auch selbst einnehmen. beides nehm ich sogar für meine gänse. ^^

0

Hört sich so an, als wenn sie sich was getan hat. Schaut mal, ob sie irgentwo reingetreten ist, was nich in der Pfote steckt. Ansonsten denke ich, wird sie sich was am gelenk verletzt haben wird, z.B. beim Springen. Das Zittern wird von den Schmerzen kommen,. Ich denke, um einen Tierarztbesuch werdet ihr nciht drumherum kommen. Gute Besserung an die Mieze und alles gute

Ist sie ein Freigänger? Vielleicht hat sie sich draußen verletzt, ist in ein Loch getreten oder ähnliches: Ein Tierarzt kann euch da mehr sagen. Ihr solltet sie vielleicht nur so lang nicht unbeaufsichtigt draußen herumlaufen lassen.

Wenn sie eine WOhnungskatze ist: Vielleicht ist sie irgendwo runtergefallen? Unserer passiert das manchmal im Eifer des Gefechts, dass sie vom KRatzbaum segelt. Bisher ist allerdings noch nichts passiert.

Gegen die Schmerzen könnt ihr selbst nicht viel tun. Und ihr solltet auch nicht selbst an eurer Katze rumdoktern.

Ja sie ist Freigänger und Wohnungskatze ;) Also wir haben sie seid gestern Früh drin gelassen, sie wollte auch nicht raus ;)

Wir haben vorhin auch an dem Bein geguckt, ein bisschen angefasst und geguckt wo es ihr wehtut, sie hat sich es eig. gefallen gelassen, sie hat es nur ein bisschen genervt, aber Anzeichen das es ihr wehtut gabs nicht. :/

0

na dann wißt ihr ja was ihr zu tun habt,nälich SCHNELL ZUM TIERARZT!!! die katze zittert weil sie schmerzen hat. ist sie freigänger? dann hatte sie vielleicht einen unfall,steht unter schock oder wurde auch innerlich verletzt. laßt sie schnellstens untersuchen,das tier darf nicht leiden.

Woher sollten wir denn, ohne eine entsprechende Ausbildung und ohne das Tier überhaupt gesehen zu haben, wissen was sie hat? Geh zum Tierarzt und erspare dem Tier weitere unnötige Schmerzen!

Sie zittern oft wenn sie Schmerzen haben. Ich würde so bald es geht mit ihr zum TA.

Auch wenn ihr es nicht hören wollt, euer Stubentiger muß dringend zum Arzt. Schmerzmittel hilft kurzfristig, damit ist die Ursache aber nicht verschwunden.

Ist das gut wenn sie etwas isst? Normalerweise essen sie doch nichts wenn sie krank sind oder???

wenn das essen eingestellt wird und das tier sehr müde ist und eventuell wärme sucht, dann deutet das auf fieber und eine dmit einhergehende infektion hin.

dann sollte man mal messen, ob wirklich fieber vorhanden ist oder nicht.

wenn sich fieber einstellt, dann sofort zum arzt, damit der etwas gegen eine vorliegende infektion tun kann.

0

Nach dem Tierschutzgesetz steht ihr eine Tierärztliche Behandlung nach Diagnose zu....!

BITTE GEHT MIT DER ARMEN Maus schnellstmöglich zum Tierarzt. Sie scheint Schmerzen zu haben.VIELLEICHT IST SIE UMGEKNICKT? DAS ZITTERN IST MERKWÜRDIG...

Nicht, dass ihr auf die Idee kommt, ihr Schmerzmittel für Menschen zu geben. Wenn ihr schon selbst drauf gekommen seid, warum nicht gleich zum Arzt? Ihr habt eine Fürsorgepflicht für eure Samptpfote. Sie wird es euch danken! Also die Miez' vorsichtig in den Transportkorb und ab zum Tierarzt:-) Heute noch, bitte.

0
@glittersand

Ohnein, das mit dem Schmerzmittel machen wir nicht!! Das ist ja das Problem "Vorsichtig in den Transportkorb" Sie lässt sich das nicht gefallen.

0
@Cyddel

Hast du einen, den man von oben öffnen kann? Falls nicht, dann lock sie mit Leckerli an. Du solltest sie festhalten und am Genick packen wie die Miezen ihre Jungen immer tragen:) Klingt grad bissl' brutal;) du weißt sicher was ich meine.. ICH SAG ES JA, DIE SIND SO FUCHSIG, DIE WISSEN GENAU WENN MAN MIT IHNEN SO EIN TERMIN VORHAT;) ABER ES MUSS SEIN.

0
@glittersand

katze in den transportkorb: nimm sie auf den arm,halte mit der hand vorsichtig!!! die vorderpfoten fest,den körpper klemmst du dir praktisch unter den arm.so kannst du die katze auch halten,wenn du ihr mal tabletten geben mußt,du hast sie gut unter kontrolle ohne das es ihr unangenehm ist. transportkorb auf,katze umdrehen,das sie mit dem hinterteil zuerst eingepackt wird,dann schnell die klappe zu. solltest du auch mit ihr üben wenn es ihr wieder besser geht,denn es kann ja immer mal was sein wo die katze schnell eingekorbt werden muß.

0

Und warum seid ihr noch nicht beim TA? Wenn ihr drauf gekommen seid?

vllt. könnte man ihr den Stress ersparen wenn man selbst etwas gegen die Schmerzen tun kann ;)

0
@Cyddel

Wenn sie aber Schmerzen haben sollte,ist es Tierquälerie wenn man zu lange wartet.

0
@alidaline

Das ist doch keine Tierquälerei! Deswegen fragen wir doch um nicht zu lange zu warten! -.-

0

Was möchtest Du wissen?