Katze humpelt manchmal

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Na, seit Wochen humpelt das Tierchen und du gehst nicht zum Tierarzt?

Ich tippe mal darauf, dass die Miez schon älter ist, und sich hier eine Arthrose entwickelt. Die bedarf ärztlicher Behandlung, das Tier hat sehr wohl Schmerzen beim Laufen.

Bei einer Arthrose siehst du nichts, das sieht man nur auf einem Röntgenbild. Und das kann mal besser mal schlechter sein.

Am Tierarzt führt kein Weg vorbei. Es könnte ja auch sein, dass sie sich was eingetreten oder ausgerenkt hat. Von alleine geht das sicher nicht weg, und es wäre nicht zu vertreten, das einfach auf sich beruhen zu lassen.

Gute Besserung der Kleinen!

danke - sie ist erst 4 Jahre - aber ich geh jetz mit ihr los.

0
@polarbaer64

Der TA hat gründlich abgetastet - Mietze machte keinen Mucker. Dann wurden dei Krallen geschnitten und nu ist wieder alles gut. Da sie nur in der Wohnung ist hat sie nicht so viel zum Abnutzen.

0
@Tabaluga1961

Oh, dann hatte sie wohl Schmerzen, weil eine Kralle drohte in den Ballen einzuwachsen, oder? Wohnungskatzen brauchen hin und wieder Krallenpflege. Ich schneide unseren vieren auch hin und wieder die Krallen, spätestens dann, wenn sie mit den Krallen irgendwo hängen bleiben und nicht mehr los kommen.

Dankeschön auch fürs Sternchen :o) .

0

Ich würde gleich zum Tierarzt gehen, hier kann dir KEINER eine definitive Diagnose geben. Es kann alles mögliche sein. Gelenke, Knochen, Pfote, Haut, Krallen was weiß ich... ich würde nicht auf "Tipps" aus Internetforen warten...nicht, dass es dann eine Krankheit oder Störung ist, die früh erkannt gut zu behandeln ist, aber bei einer Verschlimmerung chronisch wird o. ä.

Naja zum TA solltest du ohnehin mit ihr, selbst wenn einige Leute Ferndiagnosen stellen, können doch alle daneben liegen.

Die Katze hat wohl zumindest zeitweise Schmerzen, das sollte schon ausreichen für einen Besuch beim TA.

Was möchtest Du wissen?