Katze hinkt und hat eine geschwollene Pfote..?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist denn äußerlich irgendwas zu sehen? Lässt sie sich anfassen, fühlt sich die Pfote heiß an?

Das kann ja alles sein, von verstaucht, gezerrt, geklemmt über Dorn bis entzündet oder gebrochen.

Wenn sie sich also nicht anfassen lässt (was sie sich sonst gefallen ließe), oder sich die Pfote heiß anfühlt, heute noch zum Tierarzt. Auch, wenn die Pfote komisch hängt. Sonst kannst Du abwarten.

Unser Kater hatte sich mal eine Kralle ganz raus gerissen, der Zeh war auch dick und er belastete den Fuß nicht. Das wurde dann nur desinfiziert. dafür der TA-Stress....

Ist die Frage ernst gemeint?

Natürlich sollst du heute noch zum Tierarzt. Das arme Tier hat furchtbare Schmerzen, allein schon deshalb.

Nur, weil die Katze schnurrt, heißt das nicht, dass es ihr gut geht. Katzen schnurren auch, um sich zu beruhigen, und z.B. Schmerzen zu übergehen.

Die Pfote kann gebrochen sein. Ein Wespenstich ist auch möglich. Beides tut der Katze furchtbar weh, und es ist unverantwortlich, nichts dagegen zu unternehmen.

Sieh nach, ob die Pfote verletzt ist, ob du vielleicht einen eingetretenen Splitter o.ä. findest. Sonst geh zum Tierarzt. Heute!

Stell dir vor, du hättest ein höllisch schmerzendes, geschwollenes Bein, aber niemand würde dich behandeln - erstmal abwarten, morgen ist ja Feiertag...

Warte noch ein bißchen, dann wird es genau zum Feiertag prekär.

Sie wird demnächst Fieber kriegen und dann wird es ihr deutlich schlecht gehen.

Ja, geh sicherheitshalber so schnell wie möglich zum Tierarzt, denn Deine Katze könnte Schmerzen haben, was bei Katzen meist nicht zu merken ist. Schnurren kann in dem Fall auch zur Selbstberuhigung Deiner Katze eben bei Schmerzen dienen.

Was möchtest Du wissen?