Katze hat Probleme bei erster Geburt. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"plötzlich trächtig"... katzen kastriert man vor dem freigang. und wenn sie rollig werden hat man 2 monate zeit ne kastra samt trächtigkeitsabbruch zu machen.. allzu plötzlich kanns nicht gewesen sein

zur trächtigkeitsbegleitung gehört eigentlich ein ultraschall zur bestimmung der anzahl der kitten. wurde das gemacht? wie viele kitten sind im bauch? sind die plazentas alle draußen und waren sie ganz?

deine katze ist, wenn da noch was in der gebärmutter ist, ein absoluter notfall. ob das kitten im bauch noch lebt ist fraglich, die mama wird aber sterben wenn das da drinnen bleibt. in die nächste klinik bitte, heute noch. je nach situation wird der arzt was geben was die wehen unterstützt oder nen kaiserschnitt. da das kleine schon ganze 24h zu lange im bauch ist eher letzteres denke ich.. zwischend ene inzelnen kitten sollten maximal 2 stunden liegen.

wisst ihr wie ihr die kitten richtig begleitet? täglich wiegen, zweifach impfen, entwurmen, vermitteln nach der 12. woche, der zweiten impfung und zur zu zweit oder zu einer vorhandenen katze?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerLollyy
08.05.2016, 18:58

Habe bei einer Notfallklinik angerufen... Die meinten auch direkt zum Tierarzt und Röntgen lassen. Gegebenenfalls dann direkt Kaiserschnitt...  Hab das meinem Vater dann versucht klar zu machen. Er ist der festen Überzeugung das es Natur ist, und dass sie das kleine schon selbst raus bekommt... Er weigert sich los zu fahren. Was kann ich da denn tun? Unsere Katze ist ja selbst noch ziemlich jung, und kämpft sich da ja schon seit nem Tag durch....
Mein Vater meint sie ist glücklich und zufrieden. Es sei Natur, sie kriegt es hin, und schnurrt.....
Kann ich allerdings nicht bestätigen....

0
Kommentar von DerLollyy
08.05.2016, 19:00

Das sie schwanger wurde habe ich nicht bemerkt. Hatte ziemlich viel mit Prüfungen zu tun, deshalb kümmerte mein Vater sich Hauptsächlich um sie... Tut mir im Nachhinein mega leid....

1
Kommentar von DerLollyy
08.05.2016, 19:14

Sie ist genau ein Jahr alt.
Meine Mutter hatte Geburtstag, und ist schon bevor wir es gemerkt haben weg, feiern mit Freunden, und nicht erreichbar.  
Ich hab leider keine Möglichkeit sie zu einer Klinik zu bringen, und mein Vater meint dass die Ärzte nur Geld wollen. Er will mit keinem darüber reden. Er ist der Meinung, das sie es raus kriegt, oder nur kacken muss.
Jetzt spüre ich an ihrem Bauch nichts mehr, doch ich bin mir 100%ig sicher dass sie noch eins hat, vorhin am pressen war und ich da vorhin eins gespürt habe. Meine Schwester is der gleichen Meinung.

0
Kommentar von DerLollyy
08.05.2016, 19:16

Und das da Frisches Blut ist, ist doch Beweis genug das sie nicht nur kacken muss????

0
Kommentar von DerLollyy
08.05.2016, 19:19

Nein leider nicht. Baby spürt man auch wieder eindeutig. Da ist 100%ig eins. Ich Versuch weiter meinen Vater zu überreden.

0
Kommentar von DerLollyy
08.05.2016, 21:25

Danke für die Hilfe. Wir fahren jetzt los in die Klinik.

0

Ich würde definitiv einen Arzt kontaktieren, schon alleine da sie womöglich noch nicht ausgewachsen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerLollyy
08.05.2016, 18:32

Danke. Ich werd direkt mal mit meinem Vater reden.

0
Kommentar von DerLollyy
08.05.2016, 18:57

Hab bei einer Klinik angerufen. Sollen sofort zum Arzt und Röntgen lassen, gegebenenfalls dann Kaiserschnitt.... Mein Vater weigert sich aber los zu fahren. "Es sei Natur, sie kriegt es schon selbst raus".... Was soll ich da tun?

0
Kommentar von DerLollyy
08.05.2016, 21:26

Danke für die Hilfe. Wir fahren jetzt los in die Klinik.

2

In der Tierklinik anrufen und nachfragen. Hier weiss keiner wie lange die Katze schon drückt.

Die Katze hat hoffentlich Futter ans  Wurflager bekommen. Dass sie den Wurfort nicht verlässt ist normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerLollyy
08.05.2016, 18:41

Direkt neben ihr liegt Futter. Gegessen hat sie allerdings nichts. Sie is ganze Zeit schon am pressen. ( seit dem ich es bemerkt habe. ( vor Ca 30-40 min ) und presst vllt auch schon viel länger )

0
Kommentar von DerLollyy
08.05.2016, 19:01

Habe bei einer Notfallklinik angerufen... Die meinten auch direkt zum Tierarzt und Röntgen lassen. Gegebenenfalls dann direkt Kaiserschnitt...  Hab das meinem Vater dann versucht klar zu machen. Er ist der festen Überzeugung das es Natur ist, und dass sie das kleine schon selbst raus bekommt... Er weigert sich los zu fahren. Was kann ich da denn tun? Unsere Katze ist ja selbst noch ziemlich jung, und kämpft sich da ja schon seit nem Tag durch....
Mein Vater meint sie ist glücklich und zufrieden. Es sei Natur, sie kriegt es hin, und schnurrt.....
Kann ich allerdings nicht bestätigen....

0
Kommentar von DerLollyy
08.05.2016, 21:26

Danke für die Hilfe. Wir fahren jetzt los in die Klinik.

0

Tierarzt und das schnell. Zwischen zwei Geburten sollten höchstens 2h liegen. Das kitten ist sicherlich schon tot. Sollte das der Fall sein wird eurer katze bereits durch die Leichengifte vergiftet.

Genau aus dem Grund geht man vor der Geburt zum Tierarzt und lässt abklären wie viele kitten es werden. :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerLollyy
08.05.2016, 18:55

Habe bei einer Notfallklinik angerufen... Die meinten auch direkt zum Tierarzt und Röntgen lassen. Gegebenenfalls dann direkt Kaiserschnitt...  Hab das meinem Vater dann versucht klar zu machen. Er ist der festen Überzeugung das es Natur ist, und dass sie das kleine schon selbst raus bekommt... Er weigert sich los zu fahren. Was kann ich da denn tun? Unsere Katze ist ja selbst noch ziemlich jung, und kämpft sich da ja schon seit nem Tag durch....
Mein Vater meint sie ist glücklich und zufrieden. Es sei Natur, sie kriegt es hin, und schnurrt.....
Kann ich allerdings nicht bestätigen....

0
Kommentar von melinaschneid
08.05.2016, 19:16

erkläre ihn einfach das deine Katze in der Natur das kleine nicht raus bekommen würde sondern dabei sterben. Das nennt man dann natürliche Selektion. Du kannst ihn auch darauf hinweisen das er sich strafbar macht wenn er der Katze notwendige medizinische Hilfe verweigert. Das verstößt gegen das Tierschutzgesetz.

1
Kommentar von DerLollyy
08.05.2016, 19:20

Er weigert sich weiter.... Ich weiß wirklich nicht was ich weiter machen kann außer zu versuchen ihn zu überreden. Selbst zur Klinik fahren kann ich ja nicht.

0
Kommentar von melinaschneid
08.05.2016, 19:22

Dann Google Bitte nach einem Tierschutz Verein in eurer Nähe. rufe da bei der Notfall Nummer an und lasse sie die Katze abholen. Die Katze bekommt ihr dann natürlich nicht wieder aber damit wäre wenigstens ihr Leben gerettet. :(

1
Kommentar von DerLollyy
08.05.2016, 21:26

Danke für die Hilfe. Wir fahren jetzt los in die Klinik.

0

Rufe bei eurem Tierarzt bzw. in der Tierklinik an und schildere die Situation. Die können dir sagen, was zu tun ist.

Ich schätze aber, dass das nicht normal ist und ihr noch heute in die Klinik fahren solltet.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerLollyy
08.05.2016, 19:01

Habe bei einer Notfallklinik angerufen... Die meinten auch direkt zum Tierarzt und Röntgen lassen. Gegebenenfalls dann direkt Kaiserschnitt...  Hab das meinem Vater dann versucht klar zu machen. Er ist der festen Überzeugung das es Natur ist, und dass sie das kleine schon selbst raus bekommt... Er weigert sich los zu fahren. Was kann ich da denn tun? Unsere Katze ist ja selbst noch ziemlich jung, und kämpft sich da ja schon seit nem Tag durch....
Mein Vater meint sie ist glücklich und zufrieden. Es sei Natur, sie kriegt es hin, und schnurrt.....
Kann ich allerdings nicht bestätigen....

0
Kommentar von DerLollyy
08.05.2016, 21:26

Danke für die Hilfe. Wir fahren jetzt los in die Klinik.

0

Was möchtest Du wissen?