katze hat nach kastration junge bekommen!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das ist ja allerhand!! Da stellt sich mir dir Frage, was der Tierarzt gemacht hat?? Etwa gar nichts, außer abkassieren? Ich hoffe ihr habt die Rechnung von dem vermeintlichen Eingriff noch, damit ihr Schadensersatzansprüche geltend machen könnt. Außerdem solltet ihr die Katze von einem anderen Tierarzt untersuchen lassen, der wird euch dann schnell sagen können, ob und was an der Katze gemacht wurde. Wenn sich herausstellt, dass gar nichts gemacht wurde, ist das ein Fall von Betrug, den ich unbedingt zur Anzeige bringen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blackmountains
13.10.2011, 07:34

also wir haben die rechnungen aufbewahrt . würden uns die 200 euro rückerstattet werden ???

0

Der Tierarzt scheint mir entweder ein riesengroßer Schlamper oder ein Betrüger zu sein. Eine Kastration kostet nirgends 200€. Realistisch sind zwischen 90 und 130€. - Zumal eine Kastration ohne rasieren des Bauches garnicht möglich ist. Ich wette mit dir, dass der an dem Tag vergessen hat, die Katze zu kastrieren, weil er vielleicht zu viele Tiere in der Praxis hatte. Lass das bitte von einem anderen Tierarzt überprüfen. Und wenn sie tatsächlich nicht kastriert ist, oder womöglich nur schlampig sterilisiert, obwohl du eine Kastration wolltest, dann kannst du gegen den Herrn mit dem Rechtsanwalt vorgehen, damit du dein Geld zurückbekommst, sowie Schadenersatz für die Aufzucht der Kitten.

Das ist ja wirklich unmöglich, sowas. Und da verläßt man sich drauf. Nicht zu fassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich fürchte er hat nur sterilisiert und nicht kastriert. Und bei Sterilisierung kann es passieren, daß sie nicht wirkt, weil es heilt. Für manche Katzen ist so ein Eingriff allerdings auch ziemlich traumatisch. Deswegen ist sie wohl auch nicht mehr von euch so angetan.

Ich hatte einen Kater, der sich nach der Kastration neue Besitzer gesucht hat. Allerdings waren da die Umstände etwas umfangreicher. Er war im Tierheim weil er feststeckte und wurde dort kastriert und seinen Eingang (Kellerfenster) mußten wir wegen Brandstiftung schließen. Dennoch war der vorher so zutrauliche Kater danach nicht mehr bei uns in der Wohnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sie war am bauch weder rasiert noch sonnst merke man ihr irgendetwas an ...

Und das hat euch nicht veranlasst, den Tierarzt zu fragen, ob er denn tatsächlich kastriert hat?

Natürlich kannst du das Geld zurückverlangen. Aber den Nachweis dafür, dass er die Kastration zwar berechnet aber nicht ausgeführt hat, wirst du schon erbringen müssen.

Ich verstehe das alles nicht: 200 EUR für eine simple Kastration? Eine zweite Tierärztin, die einen halben Monat lang keine Zeit hat, sich eine Katze anzusehen? Ein Tierarzt, der zu den Vorgang einfach schweigt? Komische Verhältnisse habt ihr da ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blackmountains
13.10.2011, 08:34

wir haben den tierartzt im sommer gefragt warum die katze so dick sei und er gab zur antwort das sie sich einfach überfressen hätte und das wir uns keine sorgen machen müssten da alles in ordnung sei . wie gesagt wir haben nur angerufen da sich die katze nun weder einfangen lässt noch in die lebendtierfalle gehen will .aber nun will sich der ta nicht mehr dazu äussern und weigert sich sogar dazu =/

meine 2 wahltierärtzin musste aus krankheitsgründen leider vorübergehend die praxis geschlossen halten . sie meinte aber dass sie im nächsten monat oder so um den dreh herum wie öffnen könne . deswegen hat sie auch keine zeit sich die katze anzuschaun wofür ich aber absolutes verständnis habe

0

Wenn keine Spuren einer Kastration bei der Katze zu sehen waren,Fell rasiert , Narbe. hat er sich auch nicht kastriert.

Der TA hat kassiert ohne was zu machen. Fordert eucher Geld zurück .

Es gab aber schon Fälle, da hat es nicht geklappt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von polarbaer64
13.10.2011, 10:08

Das war dann aber eine Sterilisation. Hier werden nur die Eileiter durchtrennt. Es besteht die Möglichkeit, dass diese wieder zusammenwachsen.

Bei einer Kastration wird ein Teil der Gebärmutter und die Eierstöcke entfernt. Da kann eine Katze garnicht mehr trächtig werden.

0

was 200 € zu teuer,und dann noch Betrug . Den Tierarzt würde ich anzeigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem ist dass weibliche Katzen nicht kastrierbar sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichausstuggi
13.10.2011, 07:27

Falsch!!

Kastration bei der Katze heißt Entfernung der Eierstöcke! Sterilisierung bei der Katze heißt Unterbrechung der Eileiter!

0

Was möchtest Du wissen?