Katze hat mich gebissen und jetzt schmerzt die hand soll ich ins krankenhaus?

 - (Gesundheit und Medizin, Katze)

13 Antworten

wenn eine Hauskatze beisst zb im Spiel aus Übermut ist das nicht so schlimm man kann die Hand dann einfach reinigen also erst mit warmen Wasser und Seife waschen um Keime zu entfernen und eventuell desinfizieren

meist schwillt der Biss etwas an oder blutet leicht klingt aber bald wieder ab

bei der Katze sind in Zähnen und Krallen Bakterien und Keime daher dann Hände waschen

Katzen lecken auch gern mal mit dr Zunge den Menschen ab zb um sich nach einem Biss zu entschuldigen und zu beschwichtigen denn Katzen brauchen auch ihren Halter

Bitte mit fliegenden Fahnen ins Krankenhaus!

Je ehr, umso besser.

  • Wunde reinigen: Wenn die Bissspuren nicht stark bluten, säuber die Wunde vorsichtig mit Leitungswasser.
  • Desinfizieren: Gib ein Hautdesinfektionsmittel auf die Wunde.
  • Steril abdecken: Der Katzenbiss sollte keimfrei verbunden werden. Das kannst du z. B. mit einer sterilen Wundauflage und einer Mullbinde oder einem Pflaster machen, je nach Bissgröße und -schwere.
  • Ruhig stellen: Erreger können sich bei tiefen Bissen stärker vermehren, wenn man sich körperlich belastet. Die verletzte Körperregion sollte also möglichst wenig bewegt werden. Bei einem Katzenbiss an der Hand kannst du etwa mittels eines Dreieckstuchs eine Armschlinge anlegen.
  • Ab zum Arzt: Katzenbisse bergen ein hohes Infektionsrisiko. Du solltest deshalb mit einer solchen Verletzung immer zum Arzt gehen und den Katzenbiss behandeln lassen.

Gute Besserung und warte nicht bis morgen.

Katzenbisse gehören zu den gefährlichsten Tierbissen überhaupt, weil sie eine Unmenge an Bakterien übertragen und Blutvergiftungen auslösen können. Dass es angeschwollen ist und solche Schmerzen verursacht, ist definitiv ein Alarmzeichen. Daher würde ich dir raten, heute noch ins Krankenhaus zu fahren. Bei solchen Symptomen sollte man nicht einfach abwarten, sondern lieber gleich einen Arzt draufschauen lassen. Wenn du zu lange abwartest, kann das schlimmstenfalls sehr böse ausgehen.

Das sieht noch nicht besorgniserregend aus. Ich wurde schon oft gebissen. Erst einmal war es "schlimm".

Hast du eine Tetanusimpfung? Wenn ja, kannst du erst mal zu Hause bleiben.

Wenn sich ein "roter Faden" den Arm hochzieht, dann solltest du ins Krankenhaus - bzw. wenn er sich anfängt zu bilden... nicht erst warten, bis er beim Arm angekommen ist. Aber so lange das nur ein "roter Kreis" ist, kannst du ruhig abwarten.

Du kannst diese winzige Wunde unmöglich ausgewaschen haben und die Desinfektion ist ja gut gemeint, aber völlig wirkungslos, weil sie an der Oberfläche bleibt.

Also, wenn eine Katzenbißwunde nach ein paar Stunden anfängt zu schmerzen, möglichst zu puckern und die ganze Hand anschwillt, solltest du zz (ziemlich zügig) in die Notaufnahme.
Du kannst dir damit eine lange Krankheitsphase ersparen.

In der Katzenspucke sind einige sehr üble Wundinfektionserreger, die beim Biss wie mit einer Injektionsnadel unter die Haut geimpft werden. Die kleine Wunde durch den Katzenzahn schließt sich oberflächlich und sie blutet auch kaum. Aus einer blutenden Wunde werden die meisten Keime ausgeschwemmt. Wenn man es mit Absicht machen würde, könnte man es nicht besser machen.

Es ist nicht lächerlich, mit so einer "Lappalie" in die Notaufnahme zu gehen. Auch die Ärzte wissen, dass Katzenbisse sehr infektionsgefährdet sind. Über 50% infizieren sich gefährlich.
Nur Menschenbisse sind noch gefährlicher.

Also auf auf, ab ins Krankenhaus.

Was möchtest Du wissen?