Katze hat komische Krampfanfälle. Was könnte das sein?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Epilepsie, Schlaganfall, Hirntumor - könnte auch alles infrage kommen in dem Alter.

Sie hat ja wirklich schon ein hohes Alter. Wenn ihr merkt, dass sie sich quält, dann lasst euch nicht von den Tierärzten hinhalten und teure Untersuchungen und Unmengen an Medikamenten in sie hineinpumpen. Dann erlöst sie lieber. Aber den Zeitpunkt müsst ihr bestimmen, nur seid ehrlich zu euch selbst. Der Katze ist auf Dauer nicht geholfen, wenn sie dann dauernd Infusionen und andere Medikamente bekommt. Ich weiß, wie traurig das Ganze ist, aber man sollte, wenn die Zeit für die Katze gekommen ist, nichts erzwingen wollen.

Trotz allem: Alles Gute für deine Katze! Und dass wenigstens der Grund für ihr Verhalten gefunden wird.

Hallo.

Danke für deine Antwort. Ich würde niemals ein Tier weiter Leben lassen, wenn es sich nur noch quält. Diese Anfälle hat sie 1x im Monat (+/-) und ansonsten ist sie Fit, Sie frisst ganz gut, spielt auch noch gerne und ist fasst den ganzen Tag draußen Unterwegs. Für mich macht es nicht den Anschein als würde sie sich quälen. Nur es ist immer schwer zu sehen, dass die Katze sich in diesen Momenten so quält und keiner Rat weiß.

1

wurde Epilepsie ausgeschlossen?

Sie haben zumindest nichts von einer Epilepsie gesagt. Es stand nur mal die Frage im Raum, ihr Medikamente gegen Epilepsie zu geben.

1
@Glueckwunsch49

Ich habe gerade mal im Internet über Epilepsie gelesen. Ich bin jetzt ganz geschockt, weil meine TA heute meinte, dass sie damals den Verdacht eines Tumors hatte. Ausgeschlossen wurde es aber noch nicht und auch nicht bestätigt. Epilepsie kann durch Tumore hervorgerufen werden, habe ich gerade gelesen. Ich hoffe sehr dass sie keinen Tumor hat. Ich werde es am Mittwoch beim TA mal deutlich zur Sprache bringen, danke dir.

2
@Glueckwunsch49

Habt Ihr eine Tierklinik in der Nähe? dort haben sie oft modernere Untersuchungs- Methoden bzw. weiterreichende Erfahrungen zu (seltenen) Krankheiten.

mit dem Tumor hab ich über eine Freundin "Erfahrung" gesammelt, der 17jährige Kater hatte das und auch Krampfanfälle, besonders bei Stress. Mäxchen hat damit aber noch 3-4 Jahre recht gut gelebt (also bis er 17 war).

2
@Glueckwunsch49

Ja, wir haben nicht sehr weit entfernt eine Tierklinik. Ich müsste dort mal Anrufen und einen Termin vereinbaren. Dass ist eine sehr gute Idee.

Ich würde meine Katze auch nicht mehr operieren lassen, selbst wenn sie einen Tumor hätte. Sie hat nun ein stolzes Alter und soll in Frieden ihre letzten Tage/Monate hoffentlich Jahre verbringen.

Das hört man doch gerne. Solange er sich nicht gequält hat und noch schöne 3-4 Jahre hatte. Irgendwann geht leider jeder :(

1

Haarausfall wo die Zecke war (Katze)

Unser TA hat unserer Katze die Zecke am Nacken entfernt. So weit so gut. Aber nach ca. 1 Woche ist mir aufgefallen, dass das Fell meiner Katze etwas ausgefallen ist. Zudem konnte man die Stelle wo die Zecke zugebissen hatte gut erkennen. Die Haut um der Bissstelle ist schwarz gepunktet. Wisst ihr was das sein kann? Wir fahren morgen zum TA wieder, da meine Katze auch müde aussieht und ihre Augen tränen. Wäre dankbar für Antworten.

...zur Frage

Katze hat nach Wunde einen schwarzen Fleck. Was könnte das sein?

Hallo.

Ich weiß, dass ihr keine Ferndiagnose stellen könnt aber vielleicht kommt euch sowas bekannt vor und ihr könnt mir helfen. Ich werde nachher mit meiner Katze auch zum Arzt fahren!

Vor ca 3 Wochen habe ich bei meiner Katze eine kleine runde Wunde entdeckt. Ich habe mir nichts bei gedacht und war der Meinung, dass sie sich vielleicht geprügelt hat und es von alleine wieder weg geht. Eine Woche darauf, habe ich gesehen, dass sich bei meiner Katze um die Wunde ein blauer Fleck gebildet hat.

Nun ist folgendes Problem: dort wo der blaue Fleck war, ist nun alles schwarz (wie auf den Bildern zu erkennen). Es tut ihr anscheinend auch weh, da sie mit dem Schwanz wedelt, wenn ich ran komme. Habt ihr sowas schon mal gesehen oder habt eine Idee was das sein könnte? Ich mache mir richtige Gedanken um meine kleine.

Ich wollte schon die ganze Woche mit ihr zum TA leider hat es nie geklappt. Meine Katze ist eine Wildkatze und es gestaltet sich ziemlich schwierig sie einzufangen. Falls ihr dafür auch noch einen Tipp habt, wäre ich euch sehr dankbar.

LG

...zur Frage

Neurologische Schäden durch Katzenschnupfen?

Wir haben uns eine Bauernhofkatze geholt. Dumme Idee, denn die Tiere sind krank und stammen meistens auch aus inzestuösen Verhältnissen. Aber wir wollten ihr etwas Gutes Tun.
Der Katzenschnupfen war schon ausgebrochen, von daher war eine Impfung überflüssig. Wir sind natürlich trotzdem zum TA wegen Wurmkur etc.
Auch haben wir da angesprochen, dass sie wahrscheinlich Milben hat, da sie immer rumtorkelt. Die Ohren seien Top meinte der TA , der Katzenschnupfenvirus breitet sich nun im Hirn aus und hinterlässt neurologische Schäden.
Unsere Katze hatte auch noch Durchfall und Erbrechen, dafür haben wir jetzt spezielles Futter und ein Antibiotikum bekommen.
Was mir vor kurzem aufgefallen ist: sie hat totale krampfanfälle während dem schlafen. Nicht dieses typische im Schlaf zucken sondern wirkliche Krämpfe. Das habe ich auch beim TA erwähnt, der ist dem gekonnt aus dem Weg gegangen und hat keine Antwort drauf gegeben.
Gerade eben hat sie sich im Schlaf krampfhaft in der Decke verbissen.
Die Symptome bei einer Epilepsie kann ich erstmal ausschließen (Internet) da das wirklich nur während dem schlafen passiert.
Kommt das wirklich durch den Katzenschnupfen? Könnte nicht eine Vergiftung zum Beispiel dahinter stecken? Das würde ja dann auch den Durchfall und das Erbrechen erklären..

Ich weiß nicht mehr weiter. Wir waren auch schon in der Klinik, da wurde uns das gleiche erzählt wie beim TA. Wahrscheinlich aber nur, weil wir es Ihnen im vornherein gesagt haben, dass es eine angebliche Diagnose gibt. Die haben dann einfach nur gesagt
"Jaja der TA hat schon recht, ja. Macht dann 50€. Tschüss."

Wenn es tatsächlich am Katzenschnupfen liegt-wird das schlimmer oder behält es diesen Status?
Wie bemerke ich noch, ob meine Katze eventuell vergiftet wurde?
Wir haben viele Tierhasser in der Nachbarschaft, weswegen auch schon das Vet hier war..

...zur Frage

Katze FIP? wasser in der lunge

hallo, leider wurde mein kater gestern abend völlig unerwartet beim TA eingeschläfert.da er immer scheu geblieben ist ist es wahnsinnig schwer ihn zu fassen. ich hatte den eindruck dass ihm irgendwas fehlt. er hatte jetzt 2 tage nicht gegessen und versteckte sich im garten. es ist mir dann gelungen ihn gestern einzufangen. mein TA ist leider in urlaub, daher war nur eine vertretung da.mein kater bekam erst eine narkose (zur untersuchung) wurde dann geröngt, und durch punktion wurde ihm wasser aus dem bauch entzogen. das war gelb.dann zeigte mir die röntgenaufnahme wo die lunge und der ganze bauch voll wasser ist. es könnten verschiedene erkrankungen sein. mir wurde d

...zur Frage

Katze "leckt" sich das Fell am Rücken aus

Hallo :)

Meine Katze putzt sich seit kurzem extrem "aggressiv" am Rücken und leckt sich sozusagen das Fell aus dort. Da ist eine größere Stelle die immer nass ist und dort leckt sie sich dauernd und dort ist auch das Fell schon ein wenig weg → wenn ich sie dort anfasse guckt sie mich komisch an , zuckt mit dem Fell an dieser Stelle und verschwindet... Sie faucht nicht oder so daher würde ich sagen sie hat keine Schmerzen... Es gibt auch keine Verhaltensänderung → sie springt und spielt draußen und schurrt auch! Kann mir jemand helfen... Ein TA wollte ich aufsuchen, dieser hätte mir aber das Geld aus der Tasche gezogen für eine einfache Untersuchung....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?