Katze hat immer Flöhe.. :((

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also als Freigänger kommt dass Floproblem häufigr vor. Um dass Du Deine Wohnung Flohfrei bekommst , solltest Du natürlich waschen, saugen, nicht waschbares in die Kühltrue. Die ganze Wohnung mit Flee aussprühen , keine Angst Biomittel. So jetzt zur Katze es gibt Capstar für Sofortwirkung bei Flöhen als Tablette , dann sollte Deine Katze regelmäßig Program alle 4 Wochen bekommen mindestens ein halbes Jahr. Sie ist dann eine lebende Flohfalle und die Föhe werden unfruchtbar und sterben aus. So wird die Wohnung Clean. Die Katze muss Entwurmt werden und zwar mit Profender oder Milbenmax weil diese Mittel fast alle Wurmarten abtöten. Wichtig die Entwurmung nach 10 - 14 Tagen wiederholen. Eine Freigänger Katze muss alle 3 Monate mindestens entwurmt werden. Und alle sechs Wochen entfloht werden. So bekommst Du Dein Problem in Griff und brauchst kein Kammerjäger.

Hallo Adnila,

ich füge auch noch mal einen Link hinzu:

http://www.ciara.de/wuermer_wurmbefall_entwurmung.html

Da hat eine geschrieben, die ihr Leben lang mit Katzen lebt. Ich selbst tue es ja auch. Und solange Katzen Freigänger sind und hin und wieder ein Mäuschen sich hereinziehen, haben sie Darmwürmer. Und das geht einher mit Flöhen. Eine Flohkur (z. B, Frontline) ist daher längerfristig nur sinnvoll im Zusammenhang mit einer Entwurmung. Dafür gibt es auch einen Nackenspot. Aus persönlicher Erfahrung kann ich diese Wurm-Spots nicht unbedingt empfehlen. Sie wirken bestimmt. Aber sie sind wohl schmerzhaft verstörend für das Tier. Die Wohnung riecht noch stundenlang nach toxisch-giftigen Chemikalien. Die Katze auch, falls sie nicht tagelang abhaut.

Meine Empfehlung wäre für Dich, eine Entwurmung mittels Tablette beim Tierarzt; anschließend zwei Flohspots im Abstand von 6 Wochen. Die Flohspots sind nicht so schlimm wie ein Wurmspot.

Viele Grüße, und Daumendrück' für Deinen Liebling.

Hast du auch die Sitzgarnitur, die Matratze.....gründlich entfloht? Von meinen 4 Katzen hatten 2 Ohrenmilben und ich habe alles, aaaaalleeeesssss gründlich gereinigt, ausgekocht, etc. Ist extrem mühsam, aber wenn man das nicht tut, überleben diese widerlichen Viecher und belästigen einem immer wieder. Ev. gehst du mit dem Tier zum TA und der hat eine bessere Idee? LG aus Wien

Was möchtest Du wissen?