Katze hat Fisch verschluckt

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, da du ja beim TIERARZT warst und er dir selbst geraten hat quasi abzuwarten, dann warte ab. Vielleicht hat sich eine Gräte verhakt und deine Katze versucht mit dem erbrechen und husten sie auszuspucken. Bedenklich ist jedoch das es schon zwei tage her ist. Denn je nachdem wie der "Fremdkörper" im Hals steckt, kann sie keine Nahrung mehr aufnehmen oder erbricht das Gefressene eben wieder! Geh nochmal zu einem anderen Arzt und achte darauf, dass sie wenigstens Flüssigkeit aufnimmt!

Hi :-)......na du bist ja gut ! Der TA soll die Katze gefälligst in Narkose versetzen und die verbliebenen Reste herausholen, haben sich evtl. verhakt! Deine Katze wird dir ja hoffentlich wichtiger sein als ein paar Kröten!

ganz meiner meinung

1

Jeder der etwas über Katzen gelernt hat der weiß , dass sie wenn es Etwas zu ergaunern gibt , selbst satt nicht widerstehen können ! Erkläre bitte einmal welche Art von halbaufgessenem Fisch das war ?

versuch es mal bei ein anderen "besseren" Tierarzt vielleicht kenn er eine bessere Lösung

Was ist das für ein Tierarzt? Suche die nächste Tierklinik oder den nächsten Tierarzt auf, der hoffentlich weiß, wie man eine Katze in Narkose legt und einen Fremdkörper aus dem Rachen entfernt!!

Betta Splendens tot?

Hallo Leute der Süßwasseraquaristik.
Ich brauch mal bitte eure Hilfe, ich bin echt ratlos.

Also ein Freund von mir hat von mir ein AQ geschenkt bekommen und wir haben es gemeinsam in Betrieb genommen, da er einen Kampffisch pflegen wollte.

Das AQ ist 40x25x25cm groß. Als Deckel haben wir uns Plexiglas zugeschnitten.

Wir haben das AQ mit einem braunen Soil/Sand befüllt und reichlich bepflanzt auch mit einer großblättrigen Pflanze.

Filter : Dennerle Nano Eckfilter in niedrigster Stufe
CO2: Bio CO2 von Dennerle
Heizstab
Lampe : Nicrew LED

Das Aquarium haben wir dann 4 Wochen laufen lassen und dann mit JBL getestet, Werte waren in Ordnung, nur PH war ein wenig zu hoch (ca. 7,5) , was aber nicht das Problem sein sollte.

Dann haben wir Red Fire Garnelen besorgt, welche dann wieder 1 Woche alleine waren. Jetzt waren dann auch alle Algen aus der Algenphase weg und die Pflanzen richtig schön eingewachsen.

Wir haben also einen Kampffisch besorgt, bei einem Händler, welcher eigentlich aus Erfahrungen passen sollte.

Mein Freund hat mir gesagt, dass der Kafi dann im Becken war, gefressen und sich normal verhalten hat. Er hat mir gesagt, das der  Bauch des Bettas seit 2 Tagen dicker war, als er mir heute sagte dass der Fisch sich plötzlich anders verhält und nur noch in den Pflanzen hängt.

Gerade eben ruft mich mein Kumpel an und sagt mir, dass der Fisch tot ist. Der Betta war 11 Tage bei ihm im AQ.

Ich bin jetzt überfragt, da wir bei der Haltung alles eingehalten haben und das nicht der Grund sein kann.

Leider kenne ich mich überhaupt nicht mit Fischkrankheiten aus, da bei mir noch kein Fisch krank war.

Meine Theorien wären:

•Der Fisch ist mit Medikamenten aufgewachsen und hat sich jetzt bei uns einen Keim eingefangen. Dies wäre für meinen Händler allerdings nicht typisch.

•Der Fisch hat irgendwie eine Red Fire Garnele verschluckt und ist deshalb gestorben (auch sehr unwahrscheinlich)

•Der Fisch war schon alt (ist aber auch sehr unwahrscheinlich, weil dann wäre er nicht nach genau 11 Tagen bei uns gestorben)

•Der Fisch hat sich in der kurzen Zeit beim Umsetzten verkühlt und ist daran gestorben

Wie gesagt, der Betta hatte auch einen dicken  Bauch, ich kann aber nicht sagen, ob er einfach Zuviel gefressen hat oder es etwas anderes ist (Bauchwassersucht?).

Ps: die Garnelen leben.

Kann mir bitte jemand helfen, die Ursache für seinen Tod herauszufinden!

Die ersten beiden Bilder sind kurz nach dem Einsetzen des Fisches, das 3. Bild ist kurz vor seinem Tod.

Lg Fishfriend44!

...zur Frage
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Katzenfutter und Ernährung im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?