Katze hat angst vor Kater

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das ist vermutlich ein missverständnis zwischen den beiden :( der kater scheint nach katermanier mit ihr spielen zu wollen (wäre das ernsthaft würdest du drohgebärden sehen udn das ganze wäre auch nicht lautlos). die katze hat entweder keine lust auf diese art spiele oder fühlt sich angegriffen

wie sieht die katze das insgesamt? faucht sie, wird sie panisch oder geht sie "nur" irgendwohin wo sie weiß dass der kater sie in ruhe lässt? gib ihr möglichst in jedem raum ne rückzugsmöglichkeit.. da reicht schon ein karton, umgedreht mit nem eingangsloch reingeschnitten

ich würd versuchen den katr mit laufspielen mehr auszulasten. und die dame wäre eine ideale kandidatin fürs klickern. das gibt katzen meist selbstvertrauen, sowohl im umgang mit alltäglichen dingen als auch im umgang mit anderen katzen. außerdem kann das helfen die mensch-katze-bindung zu verbessern

schau mal ob du jemanden findest der sich gut mit bachblüten auskennt und der für die beiden gezielt mischungen zusammenstellen kann

sind beide kastriert? insbesndere kater werden meist etwas ruhiger.

Stimmt. Da könntest du recht haben. Habe letztens auch in der Sendung "Katzen jammer" (VOX) von solchen Tipps mit dem Klickern gehört. Ein versuch wäre es wert.

Tatsächlich habe ich auch in einer Fachzeitschrift von diesen Bachblüten gehört bzw. gelesen. Dabei standen auch die passenden Mischungen für bestimmte Verhaltensauffälligkeiten z.B Agression, zu viel/zu wenig Sauberkeit, Angst und ähnliches. Werde wahrscheinlich eine Mischung für sie (Angst) und für ihn (Agression) holen. Oder was meinst du? Sollte ich nur sie damit behandeln?

Zu deiner Frage zu ihrer Reaktion:

Sie selbst ist wird panisch und läuft sehr schnell irgendwo hin, wo er nicht hinkommt.

danke für deine wertvollen Tipps :)

1

Als erstes sollten beide Katzen kastriert sein und falls sie es nicht sind, solltest Du das zwingend nachholen, denn kastrierte und unkastrierte Katzen in einem Haushalt geht nicht.

Ich denke mal, dass Dein Kater die älteren Rechte hat und der "Neuen" gegenüber den Macho raushängen lässt, aber sowie Deine "neue" Katze sicherer wird, was je nach Charakter und Vorgeschichte auch dauern könnte, wird sie sich mit Sicherheit wehren.

Evtl. hilft ja in dem Fall auch so ein Wohlfühlspray, wie Catitude, Feliway, oder noch besser Felifriend, das Du entweder im Tierversand, ner Tierhandlung oder auch vom Tierarzt bekommst.

Jaja, kastriert und sterilisiert sind beide. Vielen dsnk für deie tipps. Werde mir wohl dann auch ein solches spray anschaffen. Allerdings weiß ich aus einer fachzeitschrift auch, dass es passende bachblütentropfen gibt. Auch die will ich mal testen. Ich tu wirklich alles für die zwei, denn sie sind mir beide sehr ans herz gewachsen

1

Ich hatte da so ein ähnliches Problem..meine Katze die seit 10 Jahren bei uns wohnte verstand sich nicht mit dem neuen Kater..sie kam oftmals nicht mehr ins Haus, schlief oft draußen (zum Glück war Sommer) sie mögen sich nicht besonders, da sie ...andere Ansichten haben..(sex und so) jedoch haben sie nach ca 7 Monaten die Feindschaft beendet und leben auf engem Raum zusammen..ab und zu streiten sie, aber tun sich nicht ernsthaft weh.

Bei dir wird es sicher auch nach ein paar Monaten mehr besser:)

Entschuldigung für die Grammatik Fehler..es ist schon spät Liebe Grüße

Ich danke dir, dass du mir Mut machst!

Tut echt gut zu hören.

Aber: Haben sie sich von allein wieder verstanden oder hast du da... in irgendeiner Weise eingegriffen?

2
@steschle1995

Manchmal habe ich den Kater genommen und means Schwester die Katze und haben sie aneinander gehalten zum beschnuppern:) weiß aber nicht ob das geholfen hat:) eigentlich haben sie sich von alleine vertragen :)

1
@palii99

Kein Problem. Schon verstanden :D

Okay. Ne, ich glaubem damit würde ich der Psyche meiner Luna nicht gut tun.

Sie ist ja wie gesagt schwer angeknackst, weil einige Idio*en (Entschuldigung!!) sie zerstört haben.

1
@steschle1995

Die arme. Solche Leute (freundlich ausgedrückt) hasse ich. Nun zie glich Tier lieb, vor allem wenn es um Katzen geht, bin schließlich mit einer aufgewachsen:) Na ja, ich denke das wird alles, du musst nur abwarten:) Bald werden sie miteinander auskommen, aber ob sie sich mögen garantiere ich dir nicht

1
@palii99

Dass müssen sie nicht! Sie sollen einfach beide ihren Frieden finden!!! Mehr nicht. Sie sollen sich zu Hause wohl finden und nicht immer umgucken, ob der "Feind" irgendwo sitzt. Das kann es nicht sein.

Ja, ich bin auch total tierlieb. Glaub mir, die Schweine können froh sein, dass ich nicht weiß, wer es war. Ich würde.... Nichts gutes mit ihnen tun!

2
@steschle1995

Das wird wahrscheinlich bald so sein:) eine Freundin von mir, die hat einen ganzen Zoo :D die Tiere verstanden sich auch nach ein paar Monaten ...irgendwann:)

Verstehe ich, ist aber auch ziemlich schei*e von den Leuten..Armes Tier

1
@palii99

Ich hoffe, dass du recht hast :) Danke nochmal :) Manchmal sind es so Worte von Leuten die wissen, wovon sie reden, die einem gut tun :)

Da hast du wohl recht. Aber sie hat es hier gut (Außer dieser Geschichte). Sie bekommt Liebe, Zeit und ich arbeite viel mit ihr, damit es wieder wird. Aber gesund wird sie nie! Dazu sitzt der Schock zu tief!

1
@steschle1995

Kein Problem, ich helfe gerne:)

Ohje, hoffentlich geht es ihr bald besser! Ansonsten denke ich auch wenn sich die Katzen im Moment nicht gut verstehen tut es der kleinen gut die Nähe einer anderen Katze zu spüren.. vielleicht ein klein wenig, auch wenn sie noch etwas verstört ist und es nicht so zeigt:) Die Nähe von der gleichen Art muss sicher gut tun:) Wünsche dir und deinen Katzen noch viel Glück für die Zukunft und frohe Ostern!:)

1

Was möchtest Du wissen?