Katze halten ohne Katzenklappe. Doch man kann sie doch auch durch den Balkon rein lassen?:)

7 Antworten

Was ist bei dir "Jungkatze"? Katzenkinder darf man noch nicht rauslassen. Sie haben weder Gefahren- noch Orientierungssinn, und wären alsbald Opfer von Raubvögeln, Füchsen, Mardern oder anderen Gefahren, wie Autos, etc. Da du von nur einer Katze sprichst, solltest du dir eine Katze zulegen, die mindestens 1 Jahr alt ist, damit sie auch wirklich raus darf. Ansonsten, wenn du Katzenkinder möchtest, dann bitte nur paarweise. Die Kleinen werden eine lange Zeit, bis nach der Kastration und idealer Weise bis nach dem 1.Geburtstag, in der Wohnung verbringen. Auch wenn die Katze später raus dürfte, ist eine so lange Einzelhaltung grausam. Katzen sind sehr soziale Tiere und brauchen immer einen felinen Partner. Auch bei Freigängern ist ein Katzenpartner angebracht. Der eigene Partner ist immer etwas anderes, wie die konkurrierenden Nachbarskatzen.

Wenn dann das Alter, Paarhaltung usw. stimmt, bis der Freigang okay ist, dann ist ein Freigang über den Balkon natürlich auch möglich. So hatten wir das früher auch. Die Tiger machten sich innen und außen bemerkbar, dass sie rein und raus wollten, und wir haben eben auf und zu gemacht. Das hat den Vorteil, dass du deine Katzen dahingehend erziehen kannst, dass sie die Nacht in der Wohnung verbringen. Bei uns gab es damals nachts ziemliche Gefahren (Katzenhasser, die die Katzen quälten, Füchse vom unmittelbar angrenzenden Wald, etc.), da blieben die Tiger zwischen spätestens Mitternacht und Mittag, wo wir sie wieder in der Mittagspause raus lassen konnten, drin. Wenn du möchtest, dass deine Katzen immer rein und raus können, dann kannst du auch ein Fenster für die Katzen mit Katzenklappe versehen. Und zwar so, wie es in taigafees Link beschrieben ist. So haben es die Katzen bei der Pflegestelle unserer Katzenhilfe. Rolladen runter, Brett eingespannt, in welches eine Katzenklappe eingebaut ist. Voraussetzung für den Balkon- und Fensterausstieg ist natürlich immer, dass ihr ebenerdig, bzw. Hochparterre wohnt ;o) . Sonst müßtet ihr noch eine Katzentreppe einbauen, die dann sicher auch nicht erlaubt ist, wenn die Katzenklappe schon nicht erlaubt ist.

Weitere mögliche Option: Selber einen Fensterflügel oder eine Balkontür kaufen, dort die Katzenklappe einbauen, und nach Auszug die hauseigene Tür / Fenster wieder einsetzen.

Über nen Balkon ins Haus zu kommen, ist für eine Katze kein Problem, sie muss das nicht mal lernen, aber ständig die Türen auf- und zu machen zu müssen, wäre das Problem für mich, vor allem im Winter.

In unserer Straße haben 2 Haushalte jeweils eine Katze, die Zutritt zur Wohnung über den Balkon bekommt. Beide Wohnungen sind allerdings Parterre, der Balkon also niedrig. Hier wurde jeweils ein längeres Brett vom Boden bis über das Balkongeländer gelegt, um der Katze den Einstieg zum Balkon zu erleichtern.

NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?