Katze geht nicht mehr aufs katzenklo was kann man mschen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi! Das ist jetzt wirklich sehr weit hergeholt, aber möglicherweise verbindet deine Katze den Verlust des Bruders in ihrem Köpfchen ja irgendwie mit dem Benutzen des Katzenklos. Vielleicht war sie damals zufällig gerade drauf, und als sie fertig war, war der Bruder weg, oder so. Tierlogik ist eine Wissenschaft für sich, und man steckt eben nicht drin:-)

Für Unsauberkeit bzw. für die Vermeidung des Katzenklos gibt es ganz verschiedene Ursachen, und neben Stress und Erkrankungen kann es beispielsweise auch an Veränderungen und schlechten Erfahrungen liegen. Ein Schmerzimpuls während der Benutzung kann unter Umständen schon ausreichen, um diese unangenehme Erfahrung mit dem Klo zu verknüpfen.

Eventuell könnte es schon helfen, die Streu-Sorte zu wechseln, oder das Klo versuchsweise an eine andere, ruhigere Stelle zu setzen. Auch mit einem zweiten Klo könnte man sehr gut arbeiten, so dass die Katze immer eine Wahl hat. Sicherlich findest du auch in speziellen Foren für Katzenhalter sehr gute Tipps und Erfahrungsberichte zu dem Thema.

Wichtig wäre es noch, unbedingt tierärztlich abklären zu lassen, ob das Verhalten eventuell wirklich krankheitsbedingt ist. Hätte sie zum Beispiel tatsächlich eine Harnwegsinfektion, so könnten die schlimmen Schmerzen beim Pinkeln durchaus zu dieser Vermeidungshaltung geführt haben. Alles Gute, und ganz viel Erfolg wünsche ich dir! 

Wir waren gestern schon beim TA und haben sie checken lassen aber nix is 

1
@Lani2003

Es ist wirklich super, dass ihr den Gesundheitszustand abgeklärt habt. Ich würde dann zunächst testweise auf ein anderes Streu wechseln, und gut überlegen, ob es bei euch vielleicht doch einen ruhigeren Aufstellungsort der Toilette gäbe. Einer Katze dauerhaft ein zweites Katzenklo anzubieten, beispielsweise im Keller, ist grundsätzlich auch nicht verkehrt.

Solltet ihr über eine Katzenklappe nach Draußen nachdenken, empfehle ich ganz dringend, im Vorfeld so viele Informationen wie möglich über Vor- und Nachteile der verschiedenen Modelle einzuholen. Für mich persönlich klingt eine moderne Microchip-gesteuerte Klappe sehr interessant, welche fremde Katzen nicht hereinlässt, indem sie nur auf den implantierten Registrierungschip deiner eigenen Katze reagiert.

Als riesigen Vorteil empfinde ich dabei ebenfalls, dass die Katze dafür auch keinen Transponder an einem Halsband tragen muss, denn Halsbänder an freilaufenden Katzen halte ich prinzipiell wegen der großen Gefahr des Hängenbleibens und des möglichen Strangulierens für unverantwortlich und mordsgefährlich.

Alles Liebe, und toi toi toi für eine schnelle Besserung der Situation!!!

0
@Ninni381

1.Wir können leider keine katzenklappe kaufen da unsere katze nicht nach oben darf (dort lebt meine mom und mein dad und sie wollen sie nicht oben haben und die haus tür im gang von der treppe ist

2. sie hat vor einer woche kitis bekommen und darf nicht mehr so oft raus wir haben sie jetzt in dem gang wo ich wohne (mit meiner oma und meinen bruder) und da muss sie wohl aufs katzen klo ob sie will oder nich

3. meine mutter sag nach dem wir das katzenklo verbraucht haben kaufen wir uns ein anderes um zu testen

1

Wenn eine Katze die Wahl hat, ob sie draußen im Garten oder in einem Katzenklo ihr Geschäft verrichtet, wird sie die Natur der Katzentoilette immer vorziehen.

Katzen setzen Kot und Urin niemals am selben Ort ab, d. h. - sie setzen in einer Ecke des Gartens ihren Kot und in der anderen Ecke ihren Urin ab - das geht in einer Katzentoilette nicht.

Mein Kater ist Freigänger und nutzt seine Katzentoilette während des Sommer so gut wie nie.

Lediglich bei starkem, längeren Regen oder wenn im Winter Schnee liegt, nutzt er sein Katzenklo.

Das ist überhaupt nicht ungewöhnlich.

Sieh den Vorteil für Dich darin, dass Du die Katzentoiliette nicht so oft reinigen und Katzenstreu nachfüllen musst. ;-)

Katzen setzen Kot und Urin niemals am selben Ort ab

Dann sind unsere Katzen wohl etwas ganz Besonderes. :D

0
@Samika68

Ja, heist ja "Ausnahmen bestätigen die Regel". :)

Unser Kater verrichtet eigentlich ausschließlich im Garten sein Geschäft, manchmal auch im Keller in dem Katzenklo (da ist er vermutlich zu faul um vom kaltem Keller in die Wärme draußen zu gehen). ^^

Und unsere Katze macht sowohl in das Klo im Bad und im Keller als auch draußen hin, habe sie aber schon des Öfteren beobachten, wie sie von draußen reinkam, aufs Katzenklo gegangen ist und dann wieder rausgegangen ist. O.o

Zwischen Kot und Urin unterscheiden unsere aber nicht, die sind nicht so "fein" :D

0

Katzenklappe kaufen? Also ich finde Türe offen lassen ist nicht mehr Arbeit als ein Katzenklo zu reinigen. Ich kann dich überhaupt nicht verstehen das doch dass nervt!

Was möchtest Du wissen?