Katze für Allergiker?

... komplette Frage anzeigen

22 Antworten

Hallo alle zusammen. Also wir züchten American Wirehair (Drahthaarkatzen )und American Shorthair, und die sind bei vielen Allergikern sehr gut angekommen, sprich die haben keinerlei Probleme. Da Wirehair so gut wie kein Unterfell haben,kann ein Allergiker auf eine Wirehair nicht, oder kaum reagieren. Aber wie gesagt, kann. Wir senden gegen einen Frankierten Rückumschlag jedem Interessenten Haare von verschiedenen Kitten und Katzen zu, denn wir wollen ja auch nicht, das unsere Baby`s ein Wanderpokal werden, und möchten daher vorher wissen, ob ein Allergiker, und auf welche Katze reagiert. www.american-wirehair.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn man gegn die hautschuppen Allergisch ist, dann ist die Chance nicht besonders hoch dass man auf eine bestimmte Rasse nich allergisch reagiert. Ist es dagegen der Seichel, besteht eine Möglichkeit auf manche Rassen nicht so stark zu reagieren. Das Fell von manchen Katzen hat irgentetwas an sich was dazu führt, dass man den Speichel leicht mit einem feuchten Tuch abwischen kann. Außerdem bieten viele Ärzte die sich ein paar Haare von der ausgewähten atze bringen lassen und mit denen eine gezielte Desensibilisierung starten. Ein Beispiel für diese Rassen ist die LaPerm. Ich habe schon Leute gesehen die nicht allergisch auf diese Katzen reagieren. Aber man kann für nichts garantieren. Außerdem sind diese Katzen superlieb und echt hübsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an ob man gegen den hautschuppen oder speichel allergisch reagiert. Bei den Hautschuppen ist es eher unwarscheinlich dass man nicht reagiert. Beim Speichel ist es einfacher. Katzen mit besonderer Fellbeschaffenheit können einmal am Tag mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. So wird der Speichel abgewischt. Außerdem gewöhnt man sich mit der Zeit an die eine bestimmte Katze. Manche Ärzte bieten auch Desensibilisierungen gegen die ausgesuchte Katzte an. Ein Beispiel für eine solche Rasse ist die LaPerm. Viele Menschen sind nicht gegen sie allergisch, aber dafür kann man leider nie garantieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cherrieh
26.07.2011, 15:42

Klingt ja schön und gut. Bloß - ob die Katze das auch so toll fände? ; ) Es gibt etliche Zaubermittelchen. Katze einreiben, Katze abwischen, Katze füttern, ... Hilft vielleicht dem Menschen, gefällt aber nicht jeder Katze. Denn diese für sie seltsamen Behandlungen können unangenehm sein. Wenn's nicht klappt, holt man sich lieber keine Katze, sondern stattdessen ein Tier, auf das man ohne all das nicht allergisch reagiert.

(Soll nicht vorwurfsvoll klingen, ich wollte es nur mal nebenbei erwähnen : P)

0

Hallo, Thema ist zwar schon etwas älter - aber trotzdem noch meine Anmerkung: Ich reagiere auf "normale" Katzen mittelprächtig allergisch. Wenn ich sie streichele, darf ich mit den (ungewaschenen) Händen nicht an meine Augen kommen, sie beginnen alsbald zu jucken. Irgendwann fängt es auch im Hals an zu jucken und ein Fließschnupfen beginnt. Habe aber seit 11 Jahren zwei eigene Perserkatzen - und keine Probleme. Tipp: In der Urlaubszeit nach einem Vortest einfach einmal die Betreuung einer "anti-allergenen" Katze übernehmen (ggf. an Backup-Betreuer für den Notfall denken). Unterstützend wirkt im Katzenalltag, staubendes Katzenstreu zu vermeiden und überhaupt Rauch-frei und staubarm zu leben. Feine Partikelchen verstärken generell allergische Effekte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Allergiker an sich ist nicht gegen die Katzenhaare allergisch, sondern gegen ein Produkt, dass die Katzenhaut absondert und das am Fell klebt!!
Es gibt die Möglichkeit die Katze daran zu gewöhnen alle 2 Woche gewaschen zu werden, um das Talgprodukt zu entfernen, dann aber die Katze bitte als Wohnungkatze halten!!!
Davon ab, Siamkatzen haben ein etwas anderes Fell als "normale" Hauskatzen bzw. viele andere Rassen.
2 Freunde von mir die hochgradig allergisch auf Katzen reagieren, haben bei meinen 2 Siamesen kaum bis gar nicht reagiert!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht das Fell der Katze, sondern ihre Hautschuppen, die eine Allergie auslösen. Durch genveränderung ist es Wissenschaftlern gelungen eine Katze "herzustellen" die diese Allergene nicht hat. Ich glaube aber kaum, dass sie zu kaufen ist, zumindest nicht hier in Deutschland. Wäre auch nicht sinnvoll, so ein Biodesign zu unterstützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tuppergirl
03.08.2009, 12:55

da habe ich auch von gehört... Merkwürden!

0

Ich würde dir auf alle fälle eine Katze vorschlagen die von Natur aus nicht so haart und kurzes Fell hat... Du kannst dich beim Tierarzt beraten lassen welche Arten da in Frage kommen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist zwar schon länger her aber ich möchte dazu aus eigener Erfahrung etwas sagen. Ich selbst habe eine ziemlich starke Katzenallergie, hörte aber davon, dass sibirische Waldkatzen sehr wenig bis gar nicht das Allergen in sich tragen welches zu dieser Allergie führt und kann das nur 100 % bestätigen. Habe nun seit 6 Monaten so eine Katze und keinerlei Allergieanzeichen. Natürlich kann man das nicht für alle Leute garantieren aber bei mir ist es offenbar DIE Rasse, mit der ich leben kann.. abgesehen davon, dass ich sie auch besonders schön finde. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich möchte den zahlreichen Beiträgen vor mir nicht widersprechen, aber zum Thema "Nacktkatzen" muss unbedingt m.E. noch gesagt werden: 1. - Ja, die sehen komisch aus. Aber: Katzen denken nicht wie wir in Kategorien von "gutaussehend" oder nicht. Eine Nacktkatze leidet nicht unter ihrem Aussehen. 2. - Eine Nacktkatze kann aber sehr wohl unter Kälte leiden! Das Fell (bzw. die Luft darin) wärmt im Winter - und dient bei Hitze als "Klimaanlage". Nur für den Fall, dass Du Dich für so eine Katze entscheiden solltest: bitte denke unbedingt daran, dass sie im Winter nicht friert, und ihr im Sommer nicht zu heiß wird. LG, Kerstin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Antwortante
10.10.2013, 23:39

auch Sphinxe sind sehr schön - wenn man sich an ihren Anblick gewöhnt hat. Ich hab sie zum ersten Mal bei meiner Tante gesehen, nach 1 Stunde war ich an sie gewöhnt. Vielleicht auch eher.

0

Jede Katze kann für Allergiker geeignet aber auch fast tödlich sein. Das kommt immer auf die Heftigkeit der Ausdünstungen der Katze an und wie der einzelne darauf reagiert. Wenn du eine gefunden hast, die dir gefällt, nimm etwas Fell von ihr und gehe damit zu einem Hautarzt oder Allergologen. Der kann es austesten und dir dann sagen, ob diese Katze für dich gut ist oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BeardedDragon
03.08.2009, 12:58

Das ist natürlich auch eine Idee! Danke

0
Kommentar von Antwortante
10.10.2013, 23:36

cool, auf die Idee wär ich nicht gekommen. Gute Idee!

0

Meine Tante, die gegen Tierhaare allergisch ist, hat zwei nackte Katzen, ich glaub, die Rasse heißt Sphinx. Diese haben kein Fell, folglich kann man dagegen auch nicht allergisch reagieren. Bei ihr klappt es wunderbar. Natürlich sind Katzen ohne Haare etwas gewöhnungsbedürftig, aber sie sind trotzdem schön, wie alle anderen Katzen auch. Man muss nur wissen, dass diese Katzenrasse sehr kälteempfinflich ist und im Gegensatz zu anderen Katzen regelmäßig gebadet werden MUSS.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

laut vox sendung hund katze maus, gibt es eine katzenrasse, die sich sehr gut für allergiker sehr gut eignet. hier der link: http://de.wikipedia.org/wiki/Devon_Rex

ich bin selber nicht allergisch, weiß aber, wie schön es ist, katzen zu haben,drum der link. die rasse kommt aus england, wird in deutschland bereits gezüchtet. austesten wird trotzdem empfohlen. unter vox.de gibt es näheres dazu.

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Katzenallergie resultiert nicht aus den Haaren, sondern aus dem Speichel der Katze und den Hautpartikeln, die das allergene Eiweis aussondern können! Ist also wurscht, wie lang das Fell einer Katze ist!es gibt gibt keine anti-allergene Katze!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Toehle
21.07.2013, 14:09

Gut das du keiner bist der dinge wiederholt die schon zisch mal gesagt wurden ;)

0

reinrassige katzen die kurzes haar haben sind sehr gut geeignet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wolpertinger
03.08.2009, 12:52

Allergiker reagieren in den seltensten Fällen auf die Katzenhaare, sondern auf ein Enzym im Speichel der Katze.

Dieses Enzym bilden auch reinrassige kurzhaar Katzen.

1
Kommentar von Catfan
03.08.2009, 12:59

das hat doch nichts mit reinrassiegen zu tun udn schon gar nicht mit Kurz oder Langhaar bzw Halblanghaar.

1

das Fell der Katzen löst keine Allergie aus - sondern Speichel und Hautschuppen . - es gibt keine Katzen für Allergiker . das behaupten nur die Leute , die diese armen Geschöpfe "Züchten" ! und das glauben viele Leute . Perser katzen zum Beispiel sind ja bekanntlich extrem langhaarig , aber ich kenne viele Leute , die nur bei diesen Katzen nicht allergisch reagieren (!) - also kann es schonmal garnicht sein , dass das Haarkleid der "Übeltäter" ist .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cherrieh
26.07.2011, 15:34

Natürlich gibt es Katzenrassen, die das Gen nicht besitzen, das die Allergie auslöst! Mein Vater reagiert sehr schlecht auf die meisten Katzen - allerdings nicht auf unsere. Wir haben BKH's (Britisch Kurzhaar), deren Gen für manche Allergiker verträglich ist. Es stimmt, dass es (meist) nicht am Fell liegt, jedoch stimmt es nicht (!) dass es keine Rassen gibt, die verträglich sind. Zu schade dass es immernoch Menschen gibt, die solche Behauptungen aufstellen, obwohl sie anscheinend keine Ahnung von Katzen(zuchten) haben... Arme Geschöpfe ... Von wegen. Katzen, die unter ihres Gleichen leben, gut behandelt werden und nur in bestimmten Zeitabständen Kätzchen kriegen, wie es in der Natur vorgesehen ist. Oh ja. Sehr arm sind diese Katzen. sarcasm

Wie auch immer. Zu dem Problem mit der Allergie: Man muss wohl oder übel testen. Man kann Haar- und Speichelproben nehmen und damit zum Arzt gehen, wenn man es schnell haben will. Jeder anständige Züchter wird dir solche Proben seiner Katzen besorgen.

So far.

MfG

3

BKH sind hervoradend für Allergiker geeignet. schau doch mal bei www.schnurrie.de, die haben bestimmt Tips für Dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BeardedDragon
03.08.2009, 12:49

Danke! Da werde ich mal nachschauen

0
Kommentar von Catfan
03.08.2009, 13:00

so etwas zu empfehlen ist schon sehr mutig,BKH sind keien generell für Allergiker geeigneten Katzen.Das ist Blödsinn.Es liegt an dem Menschen in erster Linie ob er auf ein bestimmtes Tier/Rasse reagiert oder nicht.

1

Nacktkatze ,also eine Katze ohne Haare aber die sehen meiner Meinung nach schlimm aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BeardedDragon
03.08.2009, 12:49

Ja ne das ist auch nicht Sinn der Sache... ist ja auch nicht gut für das Tier!

0
Kommentar von Wolpertinger
03.08.2009, 12:49

Allergiker reagieren in den seltensten Fällen auf die Katzenhaare, sondern auf ein Enzym im Speichel der Katze.

Von daher ist der Tipp mit der Nacktkatze einfach nur ein netter Witz aber nicht hilfreich.

0

ich glaube sehr wohl dass man auch gegen die haare allergisch sein kann. denn warum sollte man sonst atemnot bekommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Silvsurfer
24.05.2013, 16:10

Das liegt an dem Speichel der Katzen. Wenn sie sich waschen kommt der Speichel auf die Haare und darauf reagieren die Allergiker

1

In Amerika werden seit ein paar Jahren allergenfreie Katzen gezüchtet. Kosten: ab 3000,00 € aufwärts.

LG

Ursula

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?