Katze frisst Katzenfutter nicht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meine sind auch sehr waehlerisch. Was an einem Tag gefressen wird ist eine Woche danach nur noch waeh. Wobei ich den Verdacht habe, dass die gleiche Marke manchmal gut schmeckt und manchmal mit etwas grusigem abgefüllt wurde.

Meist fressen sie nicht weil sie keinen Hunger haben. Ich lasse das Nassfutter dann bis max. 24 h stehen (normalerweise füttere ich alle 12 h) und füttere sie in der 36 h. Mal ein freiwilliger Fastentag zwischendurch schadet nicht. Meist fressen sie es irgendwann, zu Beginn haben sie sich aber auch bis zu 14 Tage verweigert (=nur sehr wenig gegessen wegen Umstellung Trocken auf Nassfutter). Beide fressen unterschiedlich viel pro Tag, aber immer alles und sehr viel wenn sie im Winter draussen in grosser Kälte waren und wieder viel Energie benötigen..  

Natürlich musst du sicher stellen, dass sie gesund ist. Sie haben dann ein seidiges Fell, lecken viel und springen normal rum. 

Und manchmal, wenn es ein Loch in der Dose hatte, könnte es auch verdorben sein. Es riecht dann aber widerlich.

Ist deine Katze eine Freigängerin, oder warum bist du so freizügig mit Wurmkuren? Du weißt schon, dass Wurmkuren nur gegen akuten Befall helfen und nicht vorbeugen? Ein Wurmbefall bei einer reinen Wohnungskatze ist wie ein 6er im Lotto, also supersuperselten der Fall. Das kann mal passieren, wenn man mit schmutzigen Schuhen in die Wohnung gelaufen ist. Aber deswegen regelmäßig Wurmkuren zu geben ist Unsinn. Die belasten den Organismus der Katze unnötig, es handelt sich immerhin um ein Gift. In 23 Jahren Wohnungskatzenhaltung hatten meine Katzen genau einmal Würmer. Selbst die Freigänger davor hatten nur selten Würmer.

Wenn du nicht sicher bist, ob die Katze Würmer hast, bring eine Sammelkotprobe von 3 Tagen zum Tierarzt und lass dort auf Wurmeier untersuchen. Das ist schonender für die Katze.

Und wenn sie nicht frisst, dann bedeutet das, sie hat dich mittlerweile gut erzogen ;o) . Du hast ihr ständig was anderes vorgesetzt, wenn sie das eine nicht angerührt hat, und hast auch noch Trockenfutter angeboten. Das war´s dann wohl. Trockenfutter ist voller Geschmacksverstärker, und zudem hochgradig ungesund, weil voller Getreide und TROCKEN.

Dumm ist nur, dass eine Katze fressen muss. Spätestens nach 2 Tagen Nahrungsverweigerung beginnt die Leber Schaden zu nehmen (Hepatische Lipidose). Daher solltest du dirngend etwas finden, was sie frisst, und twar kein Trockenfutter.

Sehe ich das richtig, dass sie rohes Fleisch annimmt? Dann gib ihr das. Aber informiere dich dann ausführlich über BARF, weil man bei Rohfleischfütterung bestimmte Stoffe zugeben muss.

Ansonsten würde ich das Futter wieder hinstellen, was sie zuletzt gut gefressen hat. konsequent, immer wieder. Mach nur ein Häppchen in den Napf, damit du nicht alles wegwerfen musst. Erst, wenn sie es nimmt, gibt´s wieder mehr.

Und wenn sie weiter nicht frisst, geh bitte zum Tierarzt. Eine Katze, die die Nahrung verweigert, kann auch schwer krank sein. Das sieht man Katzen oft nicht an. - Ich vermute allerdings wirklich, dass du da einen verwöhnten kleinen Fratz zuhause hast ;o) .

Durchhalten!

Wenn die Katze nach 2 Tagen weder Nassfutter noch Trockenfutter frisst, würde ich ggf. zum Tierarzt gehen. 
Vielleicht hat sie ja was. Ein Anruf beim Tierarzt deines Vertrauens kann auch schon helfen. 

Meine Katze hat nach dem Umzug auch 3 Tage sehr wenig gegessen.

Vielleicht bietest du ihr auch aus Angst/Sorge zuviel an und siehst garnicht ob sie was gefuttert hat.

Ein Anruf beim Tierarzt und fragen wie du dich verhalten sollst, schadet sicher nicht! 

Ich drücke Dir und deiner Katze die Daumen das es nur eine Laune ist ;-)

Flashifaski 27.02.2017, 20:52

Morgen gehen wir auch zum Tierarzt um die Wurmkur abzuholen dann frage ich gleich mal..Katze frisst ja noch wenn auch nur bestimmtes Fleisch..Danke für deine Antwort

0
webmuecke 27.02.2017, 20:55
@Flashifaski

Meine ist auch sehr wählerisch. Mag am liebsten Huhn und Rind. Fisch nur wenn eine Woche dazwischen lag *g*
Verwöhnte Göre ;-)
Ich drück Dir die Daumen, sag mal bescheid was der Tierarzt gesagt hat.

0

Meine Erfahrung ist, dass Katzen bei Wurmbefall bedeutend viel mehr fressen als normal. Sie fressen bei Wurmbefall sogar Futtersorten, die sie sonst eigentlich verschmähen.

Durch diese Beobachtung kann ich inzwischen bei meinen Katzen sehr gut erkennen, ob eine Wurmkur fällig ist.

Außerdem kann man Wurmbefall auch daran erkennen, wenn Teile eines Bandwurmes den Katzenkörper verlassen.

Auch ich nehme an, dass Deine Katze einfach nur sehr wählerisch ist, was ich von meinen Katzen auch kenne. Wenn ich die Nerven behalte, fressen sie doch irgendwann das was da ist.

Wie alt ist die Katze denn und wieviel fuetterst du.

Beim Nassfutter ist darauf zu achten dass es von guter Qualitaet ist (hoher Fleischanteil). TroFu wuerde ich gar nicht und wenn dann nur als Leckerlie geben.

Trinkt sie denn viel Wasser? Ist sie Freigaengerin? Dann koennte es sein dass sie von Nachbarn gefuettert wird oder sich ihr eigenes Futter 'besorgt'...

Wurde vom TA ein Wurmbefall festgestellt? Wohnungskatzen bekommen mehr oder weniger nur selten Wuermer und Wurmkur sollte nur bei Wurmbefall gegeben werden, nicht prophylaktisch. Am besten mit dem TA absprechen.

Flashifaski 27.02.2017, 20:54

Katze ist Weiblich ca 4-5Jahre alt und freigängerin geben ihr jedes halbe Jahr eine Wurmkur um z.B:Wurmbefall zu verhindern

0
Spikeeee 27.02.2017, 20:55
@Flashifaski

Wie gesagt, Wurmkur wirkt idR nicht prophylaktisch. Am besten eine Kotprobe zum TA bringen ;)

Als Freigaengerin kann es sehr gut sein dass jemand anders sie fuettert. Konntet ihr denn Gewichtsverlust feststellen? Falls nicht wuerde ich mir keine all zu grossen sorgen machen und ggf mit der Kotprobe zum Tierarzt gehen um Wuermer auszuschliessen.

0

Was möchtest Du wissen?