Katze frisst fremd

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Natürlich ist es nicht schön wenn eure Katze sich von fremden Menschen mit fremden Lebensmitteln ernährt. Aber ebenso unschön ist es, wenn das Halsband sie erwürgt, das Fell am Hals beschädigt oder ihre Vorderpfote einklemmt. http://tierheim-guetersloh.de/335.html hier steht nochmal genaueres. bitte überlegt euch gut, ob es nicht irgendeine andere Lösung für das Tier gibt.

littlehelper50 31.01.2013, 14:24

..deswegen frage ich, weil ich das befürchte. Ich glaube mit dem Bild hat es sich erledigt. Lieber eine fette Katze als eine tote.

2
ArthFe 31.01.2013, 14:32
@littlehelper50

Ich würde auch davon abraten... mal abgesehen von den Gefahren sind Katzen auch sehr erfinderisch, um etwas Störendes loszuwerden :-) Unsere Katze ist ein wahrer Meister darin, ein Halsband mit den Pfoten einfach abzustreifen (wir sind umgezogen und haben sie anfangs mit Halsband und Leine nach draußen gelassen; natürlich unter Aufsicht - damit sie sich eingewöhnen kann und nicht beim ersten Freigang abhanden kommt).

Sicherer wäre es jedenfalls für die Katze, wenn ihr in der Nachbarschaft herumfragt - vielleicht ergibt sich dann ja was.

0

So einen "freundlichen" Nachbarn hatte ich früher auch. Bei mir war es der Dorfmetzger, der sein Einfamilienhaus nur 50 m Luftlinie von unserer Wohnung entfernt hatte. Der hat immer die Wurstreste vom Tag nach draussen für die Katzen hingestellt. Als meine damalige Katze immer runder wurde, obwohl sie bei mir nur zweimal am Tag etwas bekam, habe ich mich mal umgesehen, und das entdeckt. Daraufhin habe ich den Herrn angesprochen, das er das lassen soll. Aber machen konnte man nichts. Er hat es noch eine ganze Weile gemacht. - Interessanter Weise wurde meine Katze irgendwann wieder dünner. Da hatten sich dann vermutlich noch mehr Leute beschwert, und er hat es eingestellt.

Geh doch mal so durch die Strassen, und schau, wo evtl. futternapfähnliche Dinge im Garten stehen.

Was du auch noch machen könntest, verfasse einen Flyer (vielleicht kennst du noch andere Katzenhalter, die da mitziehen), in den du sinngemäß in etwa schreibst, dass es in eurem Wohngebiet einen "Wildfütterer" gibt, der Katzen füttert, ohne dass die Besitzer es wollen, da es in eurem Gebiet (angeblich) Katzen mit Futtermittelallergie gibt, die daran sterben können. Ihr gebt euch mit gesunder Katzenernährung die größte Mühe und irgendjemand hier macht das zu nichte. Unterschrift: Die Katzenbesitzer in der Nachbarschaft. - Und das wirfst du in jeden Briefkasten in eurem Wohngebiet. - Vielleicht hilft es ja ;o) . Ich als "Wildfütterer" (wenn ich einer wäre) würde glaube ich ein ganz schlechtes Gewissen bekommen ;o) .

Aber nicht, dass die Tigerin an einer Streuner-Futterstelle der Katzenhilfe mampft? Aber die sind eigentlich eher ausserhalb der Ortschaften....

Viel Erfolg!

es gibt halsbänder die auf zug aufgehen. diese funktionieren unterschiedlich gut. ein gut funktionierendes erkennst du daran dass es nach 2 wochen weg ist-spätestens. kauft nicht online sondern selbst im laden und prüft jeden verschluss einzeln-selbst bei dem gleichen produkt gibts da große unterschiede

lass die katze auf jeden fall chippen falls nicht geschehen. und bei der nächsten narkose die irgendwie notwendig sein sollte auch tätowieren. das sieht man auf einen blick.

rede mit den nachbarn dass das eure katze ist und ihr nicht wollt dass sie gefüttert wird. besser wäre es sich mit den nachbarn direkt zu einigen. zb "kuscheln ok-aber nicht füttern! wir wollen wissen wieviel er frisst damit wir es merken wenn er anfangen soltle schlecht zu fressen"

Was möchtest Du wissen?